1D Harry Styles

18. November 2012 09:26; Akt: 18.11.2012 09:36 Print

Taylor Swifts nächste Promi-Beute

Ist sie der weibliche Mick Jagger ihrer Generation? Nach ihrer kurzen Liason mit Connor Kennedy hat Taylor Swift bereits den nächsten Mann an der Angel: One-Direction-Sänger Harry Styles.

Bei Ellen Degeneres sollte Taylor Swift bei jedem Bild eines Mannes mit einer Glocke läuten, mit dem sie was hatte. Ab 2:40. Quelle: YouTube.com
Zum Thema
Fehler gesehen?

Für ihre zahlreichen Liebschaften ist Taylor Swift mittlerweile fast so bekannt wie für ihre Musik. Ebenso ist es ein offenes Geheimnis, dass die Country-Sängerin nach der Beziehung leidenschaftlich gerne Songs über die jeweiligen Männer schreibt. Nach einem Sommer mit Connor Kennedy, der aus dem berühmten Kennedy-Clan stammt, scheint der 22-Jährigen der Sinn bereits wieder nach jemand Neuem zu stehen. Doch der Neue ist eigentlich der Alte: Swift soll wieder mit Harry Styles zusammen sein.

«X-Factor»-Moderator plappert aus

Die Sängerin und ihr Kollege der Boyband One Direction turtelten im vergangenen April schon einmal kurz miteinander und haben ihre Romanze nun wiederbelebt. Mario Lopez, der Co-Moderator der amerikanischen «X Factor»-Sendung bestätigte, dass er das Paar Hand in Hand gesehen habe, während sich Swift auf ihren Auftritt in der Show vorbereitete. «Hier ist ein kleiner Scoop für euch», verriet Lopez. «Während der Proben kam Harry zu mir, klopfte mir auf den Rücken und fragte mich, wie es mir gehe. Als ich ihn fragte, was er hier mache, deutete er auf Taylor.»

Zuvor war die Country-Sängerin bereits zusammen mit (bei einigen weiss, bei anderen munkelt man): Joe Jonas, Taylor Lautner, Jake Gyllenhaal, John Mayer, Lucas Till, Cory Monteith von «Glee», Garrett Hedlund («On the Road») und Zac Efron.

(hüt/Cover Media)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Musiker am 18.11.2012 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Standart Pop alla 2012

    Kann mir bitte jemand erkläre was diese frau oder ihre musik mit country musik zu tun hat? Reicht es heute aus texas zu kommen um s country sängerinn betittelt zu werden?

    einklappen einklappen
  • Sin am 18.11.2012 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swift

    Taylor Swift ist schon eine Schönheit, die bekommt jeden den die will ;)

  • Rafael am 18.11.2012 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ach Taylor

    In meiner Vorstellung ist Sie immer noch Jungfrau. In meiner Fantasie hingegen...nicht dasselbe. ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Svenja Ja am 19.11.2012 01:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Taylor Swift Fans können sich freuen: so bald Schluss ist, wird wieder ein Album mit Trennungsschmerz Songs kommen! Juhuu! Habe noch nie so vielseitige Texte gehört wie von ihr!

  • AlexKeller am 18.11.2012 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frauen spielen in diesem Alter.

    Die ist erst 22 Jahre alt, da spielt noch jede junge Frau mit den Männern.. Wenn dies mit 25 Jahren auch noch so wäre, erst dann würde ich mich Gedanken darüber machen...

  • Rafael am 18.11.2012 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ach Taylor

    In meiner Vorstellung ist Sie immer noch Jungfrau. In meiner Fantasie hingegen...nicht dasselbe. ;-)

  • Fudrus am 18.11.2012 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Heo no!

    Nein bitte nicht! Ich kann ihre Lieder nicht mehr ausstehen, immer geht es um die gleiche Leier in ihre Lieder.

    • Sonja am 18.11.2012 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Vorurteile

      Wow, ehrlich, du hast keine Ahnung. Nicht bös gemeint. Weisst du wie viele Lieder sie geschrieben hat? Sag nicht alle sind dieselben. Hör dir mal Ronan oder The Best Day an.

    einklappen einklappen
  • Sin am 18.11.2012 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swift

    Taylor Swift ist schon eine Schönheit, die bekommt jeden den die will ;)