Adele

22. Februar 2012 11:17; Akt: 22.02.2012 13:00 Print

Als Dankeschön ein Stinkefinger

Bei den diesjährigen Brit Awards zeigte sich die britische Sängerin Adele nicht ganz ladylike. Als Dankeschön für ihre abgewürgte Rede streckte sie dem Publikum den Stinkefinger entgegen.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Da ist aber jemand ganz schön stinkig! Quelle: YouTube Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ganz neue Seiten zeigte die britische Sängerin Adele am Dienstagabend bei der Verleihung der Brit Awards in London. Die 23-Jährige war der Star des Abends und heimste gleich zwei der begehrten Trophäen ein, einmal in der Kategorie «Beste weibliche Künstlerin des Jahres» und einmal «Bestes Album».

Überwältigt nahm die Britin ihre Auszeichnungen entgegen und holte einmal tief Luft um mit ihrer Dankesrede zu beginnen. Da stürmte auch schon Moderator James Corden auf die Bühne und unterbrach sie. Schliesslich warteten hinter der Bühne bereits Blur auf ihren Auftritt. Zu viel für die Diva und so streckte sie kurzerhand ihren Stinkefinger dem Publikum entgegen.

Blöde Schlipsträger sind schuld

Nach der Show entschuldigte sich Adele und erklärte ihren Ausrutscher gegenüber den Medien. «Ich war gerade dabei, dem britischen Publikum zu danken, als sie mich absägten.» Sie wollte doch niemandem auf die Füsse treten und schon gar nicht ihren Fans. «Im Gegenteil, die verantwortlichen Schlipsträger haben mich beleidigt, darum möchte ich ihnen auch ganz herzlich für ihre Unterstützung danken», so Adele und doppelt gleich noch mal nach. Da scheint jemand immer noch ziemlich eingeschnappt zu sein.

(isa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • starypierdola am 22.02.2012 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Wem galt der Stinkefinger?

    ".... streckte sie dem Publikum den Stinkefinger entgegen." Wohl eher dem kleinen Dicken der sie unterbrach.

  • Adelefan am 22.02.2012 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Adele's right.

    Eine Frau mit Styl, Eleganz und Charme. Endlich eine Frua mit Format. Ich lieb dich Adele. Ich kann ihre Reaktion total nachvollziehen, sie hat ja noch nicht mal 4 Sätze gesagt, schon unterbricht der Moderator sie. Sie hat ja danach auch erklärt, dass die Reaktion gegen den Anzugträger - Moderator ging, und dass sie den Fans für ihre Unterstützung dank. Adele3

  • Live at The Royal Albert Hall am 22.02.2012 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Set Fire To The Rain

    Ihre Reaktion finde ich persönlich ok! aber halt nicht vor laufenden Kameras (Vorbildfunktion)! Wenn einem in derart emotionalen Moment so direkt unterbrochen wird, zeigt von mangelnden Respekt (trotz Terminplanung der Show-Machern). Man hätte Sie sonst die Auszeichnung gleich per post schicken können. Bei den Grammys 2012 wurde Sie richtig gefeiert und konnte sogar den langgezogenen Applaus richtig geniessen. Eingeschnappt finde ich zuviel...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Somebody am 23.02.2012 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich finde es schade das Adele abnehmen will... ich fand sie immer etwas ganz besonderes weil sie nicht gerade wie alle anderen Stars magersüchtig ist sondern etwas fester

  • Adelefan am 22.02.2012 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Adele's right.

    Eine Frau mit Styl, Eleganz und Charme. Endlich eine Frua mit Format. Ich lieb dich Adele. Ich kann ihre Reaktion total nachvollziehen, sie hat ja noch nicht mal 4 Sätze gesagt, schon unterbricht der Moderator sie. Sie hat ja danach auch erklärt, dass die Reaktion gegen den Anzugträger - Moderator ging, und dass sie den Fans für ihre Unterstützung dank. Adele3

  • Nevery am 22.02.2012 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Like

    IMHO war das die beste reaktion, frech aber doch elegant.

  • Sam O. am 22.02.2012 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer Frau!!!

    Recht hatte sie, ich bin immer mehr Fan von Ihr ;-)

  • Bruno Berner am 22.02.2012 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Verständlich

    Sie hatte absolut recht - der Finger war eine spontante Reaktion gegenüber dem ganzen Umfeld und zielte nicht auf das Publikum ab. Eine absolute Reflexhandlung einfach, die man nur falsch versteht, wenn man es falsch verstehen will. Sie empfand echte Dankbarkeit und wollte das entsprechend zum Ausdruck bringen, und dann wird sie plötzlich ganz brutal mit der Oberflächlichkeit solcher Preisverleihungen konfrontiert, indem ihr bedeutet wird, dass es eigentlich mehr um die Show geht als wirklich um ihr Verdienst als Künstlerin.