New York Fashion Week

11. September 2012 17:09; Akt: 11.09.2012 17:09 Print

Ach Avril ...

Warum nur Avril, warum? Die Möchtegernpunkerin schwimmt mit dem Strom – und hat sich einen Skrillex-Cut zugelegt. Nerdbrille inklusive.

Bildstrecke im Grossformat »
Katie Holmes und ihre ehemalige Stylistin Jeanne Yang designen bereits seit 2009 zusammen unter dem Namen «Holmes & Yang». Doch erst dieses Jahr wagten sie den Sprung an die New York Fashion Week. Ganz New York war auf das Debüt der 33-jährigen Ex-Frau von Tom Cruise gespannt. Mit einem leicht nervösen Lächeln im Gesicht kam sie am Nachmittag auf dem Gelände der Fashion Week an. Neben Katie Holmes waren auch andere modebegeisterte Stars in der Modemetropole. An der «Vera Wang»-Show sass Stacey Keibler, die verkrampft wirkte: Das Lächeln versteift, die Hände angespannt und die Sitzposition sieht auch nicht gemütlich aus. Ob es an den Liebesaus-Gerüchten mit George Clooney liegt? Michael Douglas und seine Ehefrau Catherine Zeta-Jones auf dem Weg zu den Modeshows. Das Schauspieler-Ehepaar schaute sich die Frühjarhskollektion von Michael Kors an. Neben der 42-Jährigen sitzt übrigens Olivia Munn («Magic Mike»), die nicht so aussieht, als ob ihr die Kleider gefallen würden. Dieser hamsterbäckige, gebotoxte Mann ist der US-Designer Michael Kors und das ist wahrscheinlich sein einziger Gesichtsausdruck. Fergie vergass wohl die Hose zum Blazer anzuziehen. Mit seinem Outfit erinnert Common so gar nicht an einen Rapper. Jenna Dewan-Tatum ist ohne ihren Gatten Channing Tatum in die Modemetropole gekommen. Die gelenkige Dame ist Designerin Betsey Johnson. Unglaublich, aber sie ist bereits 70 Jahre alt. Alexa Ray Joel ist ihrem Vater Billy Joel wie aus dem Gesicht geschnitten. Ihre Mutter ist übrigens Christie Brinkley, das Übermodel aus den Achtzigerjahren. Stanley Tucci («The Devil wears Prada») sieht so aus, als ob er sich verlaufen hätte. Auch neben dem Laufsteg konnte Model Jessica Hart das Posen nicht lassen. Was ist das für ein Dekolleté? Hat man Paris Hilton deswegen in letzter Zeit nicht mehr so oft gesehen? Oder es liegt an ihrem BH, wie sie immer beteuert. Sie haben im Titel («Ach Avril...») schon richtig gelesen: Diese halbseitig rasierte Frau ist Avril Lavigne. Anscheinend hat ihr die Rasur nicht genügt und sie färbte sich die Haare auch noch pink-grün. Von ihrem Outfit sprechen wir schon gar nicht. Weitere Promis an der New York Fashion Week: Ivanka Trump hat gut lachen. Die MIlliarden-Erbin könnte ganze Kollektionen kaufen, wenn sie möchte. Schauspielerin Kaylee DeFer («Gossip Girl») kühlt sich zwischen den Shows mit einem Glacé ab. MTV-Reality-Star Lauren Conrad («The Hills») mit der immer gleichen Pose. Ehemann Rodger Berman begleitet seine Liebste Rachel Zoe zur Marc-Jacobs-Show. Kennen Sie das Model links? Ein kleiner Tipp: MTV-Reality-Sendung. Immer noch nicht? Es ist Sammi «Sweetheart» Giancola aus «Jersey Shore», die sogar auf dem Laufsteg mitlaufen durfte. Was ist bloss mit deiner Frisur los, Kelly Osbourne? Die 27-Jährige überraschte mit Knopf auf dem Kopf und schrecklicher Farbkombination. Zwei Schönheiten unter sich: Ashley Greene («Twilight») und Rachael Taylor («Transformers»). Auch Ricky Martin interessiert sich für Mode und holt sich gerne Inspirationen für den nächsten Frühling. Julianne Hough («Rock of Ages») ist auf der Suche nach ihrem Modegeschmack. Weitersuchen! Es ist Fashion Week und dann auch noch in New York? Logisch fehlt Olivia Palermo nicht. Versteckt zwischen zwei Herren schat sich Sarah Jessica Parker die neusten Trends für den kommenden Frühling und Sommer an. Diese junge Dame spielte einst Olive in «LIttle Miss Sunshine». Inzwischen ist Abigail zu einer jungen hübschen Frau herangewachsen. In letzter Zeit ist es ruhig um Sängerin Natasha Beddingfield («These Words») geworden. Aus dem einstigen Plus-Size-Model Crystal Renn ist wieder ein Hungerhaken geworden. Modefans in der ersten Reihe: MTV-Moderatorin Lousie Roe («Plane Jane»), Schauspielerin Odette Annable («Dr. House»), Starköchin Katie Lee Joel ( Ex-Frau von Musiker Billy Joel) und Sami Gayle («Blue Bloods»). Mark Ruffalo ist wahrscheinlich nur als Begleiter seiner Frau Sunrise mit an die New York Fashion Week gekommen. «The world's oldest working model» Carmen Dell'Orefice sieht auch nebem den Laufsteg blendend aus. Anna Dello Russo (Editor-at-Large bei «Vogue» Japan ) präsentiert sich für einmal in einem nicht ganz so ausgefallenen Kleid. Herzlich willkommen an der New York Fashion Week, wo sich Promis die Klinke in die Hand geben. Wenn es ein Blitzlichtgewitter gibt, ist Paris Hilton nicht weit davon entfernt. Ihre ehemalige Busenfreundin Kim Kardashian darf an so einem Anlass auch nicht fehlen. Der Reality-Star kam aber auch zum Big Apple wegen ihren Schwestern... ... denn Kendall und Kylie Jenner durften für das Label «Sherri Hill» gemeinsam über den Laufsteg schreiten. Vom einstigen Proll ist bei Nicole Richie nichts mehr übriggeblieben: Das It-Girl hat ihren Modegeschmack gefunden und ist auch erfolgreiche Modedesignerin. Schwierig sich auf die neue Frühlingskollektion zu konzentrieren, wenn «Twilight»-Hottie Kellan Lutz im Publikum sitzt. Ganz entspannt und ohne Ehefrau Mariah Carey und den Zwillingen schaut sich Nick Cannon die neuen Frühlings-/Sommertrends 2013 an. Was macht eigentlich Mandy Moore? Musik? Schauspielerei? Hier posiert sie mit Schauspieler Gabriel Mann in New York. «Desperate Housewives» ist Geschichte und Vanessa Williams hat wieder Zeit für Modeshows. Hinter der Sonnenbrille versteckt sich Alicia Keys. Neben ihr steht Ali Hewson, besser bekannt als Ehefrau von Bono Vox. Profi am Werk: Stylistin Rachel Zoe konzentriert während der Präsentation von Charlotte Ronson. Zwar versucht PR-Profi Ali Wise (links) einen Höschen-Blitzer zu vermeiden. Ganz gelungen ist ihr das aber nicht. Ganz der Profi: Bei der Fashionshow von «Project Runway» setzte Heidi Klum ihr berühmtes Lächeln auf und moderierte durch die Sendung... ... und lief als Model gleich selbst über den Laufsteg. Na, erkannt? Der kahlköpfige Herr in der Mitte ist niemand Geringeres als R.E.M.-Frontman Michael Stipe. Bei ihnen liegt die Mode im Blut: Die ehemalige Chefredaktorin der französischen Vogue, Carine Roitfield mit ihrer Journalisten-Tochter Julia Restoin-Roitfeld. Wenn es um Mode geht, ist Alexa Chung auch nicht weit. Samantha Ronson kam zur Unterstützung ihrer Zwillingsschwester Charlotte Ronson in die Modemetropole. Jennifer Hudson kann nicht aufhören ihren erschlankten Körper der Welt zu zeigen. Was für eine Kleidermarke trägt wohl Designer Tommy Hilfiger? Antwort: Seine eigene. Warum Paris Hilton in der ersten Reihe sitzen darf, ist fraglich. An ihrem Kleidergeschmack kann es nicht liegen. Übrigens sitzt links von ihr AnnaSophia Robb, die Carrie Bradshaw in «The Carrie Diaries» spielt. Aaron Carter scheint es nach seinem Drogenentzug wieder besser zu gehen. Wer zuerst lacht, hat verloren. Dieses Spiel könnte bei Anna Wintour und Victoria Beckham ewig dauern. Jessica Chastain scheint wohl Angst vor dem versuchten Lächeln der Vogue-Chefin zu haben. Vielleicht holt sich Justin Theroux die nötige Inspiration für seine bevorstehende Hochzeit mit Jennifer Aniston. Auch komische Gestalten wie das südafrikanische Rapduo «Die Antwoord» verirrten sich neben die Laufstege. Reality-Star Whitney Port lächelt um die Wette. Fashionistas unter sich: Model Erin Wasson, Alexa Chung, Schauspielerin Christina Ricci und Stylist Brad Goreski.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Modezirkus in New York baut bald die Zelte ab. Doch bevor die Modewelt ihre Augen auf die London Fashion Week richtet, zeigen die letzten Designer ihre Kreationen noch im Big Apple.

Weiblicher Skrillex

Neben echten Modedesignern wie Marc Jacobs oder Diane von Fürstenberg, zeigen auch Promis wie Katie Holmes und Avril Lavigne ihre Vorstellungen für den kommenden Frühling und Sommer. Die Modelinie der 27-jährigen Kanadierin nennt sich «Abbey Dawn» und deren Stil ist eigentlich ihr eigener – also keiner.

Die total freche und pfiffige Göre war sie also auch auf dem Laufsteg: Mit halbseitig rasiertem Kopf, pink-grünen Haaren und dicker Hornbrille machte sie auf den weiblichen Skrillex. Einst nannte sich Lavigne «den Sid Vicious ihrer Generation» – bei diesen Bildern fragt man sich: Wo ist Sid wenn man ihn mal braucht?

Wenige grosse Stars

Die Promidichte in der Fashionmetropole anbelangt, war auch sonst eher enttäuschend. Sarah Jessica Parker war mit Abstand der grösste Star neben den Laufstegen. Victoria Beckham war zwar auch in New York, doch zeigte sie ihre eigene Kollektion. Man kann nur hoffen, dass in London, Paris und Mailand sich mehr Berühmtheiten blicken lassen.

Sehen Sie diese und weitere Bilder in der obigen Bildstrecke.

(eva)