«Forbes»-Liste

19. Oktober 2012 11:41; Akt: 19.10.2012 12:38 Print

Two and a Half Millionen sind ihm nicht genug

Erst hat er sich die angeblich erotischste Frau der Welt geangelt und jetzt ist er auch noch offiziell der bestverdienende TV-Star. Raten Sie mal, wer sich in Hollywood eine goldene Nase verdient!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Wir wollen Sie nicht allzu lange auf die Folter spannen. Es ist Ashton Kutcher, Darsteller aus der US-Sitcom «Two and a Half Men», der nach Schätzungen des Wirtschaftsmagazins «Forbes» derzeit der bestverdienende TV-Schauspieler in den USA ist.

Umfrage
Ist Ashton Kutcher zu recht der bestverdienende TV-Star?
19 %
81 %
Insgesamt 5293 Teilnehmer

Von Mai 2011 bis Mai 2012 habe er 24 Millionen Dollar eingestrichen, berichtet die Zeitschrift. Darüber freut sich bestimmt auch Freundin Mila Kunis, die angeblich erotischste Frau der Welt. Sein Vorgänger Charlie Sheen, der wegen Alkoholexzessen und Beleidigungen gegen «TAAHM»-Erfinder Chuck Lorre rausgeflogen war, führte die Liste im vorigen Jahr an.

Auch Dr. House geht nicht leer aus

Ein Trost für Kutchers Co-Star «Alan»: Schauspieler Jon Cryer schaffte es in diesem Jahr mit 13 Millionen Dollar ebenfalls auf die Liste der Top Ten. Zu den weiteren Abräumern im Fernsehgeschäft zählen unter anderen «Dr. House» Hugh Laurie, Alec Baldwin, Mark Harmon und Jason Segel.

Bereits im Juli hatte «Forbes» die Liste der bestverdienenden Leinwandstars veröffentlicht. Tom Cruise führte mit 75 Millionen Dollar vor Leonardo DiCaprio und Adam Sandler.

Ist Ashton Kutcher zu Recht der bestverdienende TV-Star? Stimmen Sie ab!

(sim/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dtr am 20.10.2012 01:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Charliiiiiiii 

    Wann kommst du endlich wieder zurück?

  • J, Cryer am 20.10.2012 00:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Es zeigt sich auch hier wieder, anstatt Klasse nur "masse". Komisch, dass ein Schauspieler der sein Handwerk studiert und gelernt hat, nicht annähernd so viel verdient. Die Serie hat an Komik verloren und wäre da nicht noch "Alan", wäre die Sitcom endgültig am Ende.

    • J.Cryer 2 am 20.10.2012 13:20 Report Diesen Beitrag melden

      Schade !!

      genau richtig!!!

    einklappen einklappen
  • Wiegeil am 19.10.2012 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    hahaha

    Alan ist im Film arm, im echten leben stink reich^^

  • Cyril l am 19.10.2012 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Charlie !!

    Niemand kann Charlie ersetzen!! Unmöglich.. Das wäre wie man Barney bei how i met your mother wechseln würde.. Schwachsinn und peinlich.. WE WANT CHARLIE BACK !!

  • irina am 19.10.2012 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ashton finde ich nicht gut 

    ashton ist blöd. er sieht blöd aus, ist arrogant, und ist total fehl am platz bei two and a half men!! also meine meinung...