Peinlicher Fehler

30. Juli 2012 14:27; Akt: 30.07.2012 14:30 Print

CNN hält Travestie-Star für Whitney

Rapper LL Cool J sprach in der «Piers Morgan»-Show über den Tod von Whitney Houston. Doch anstelle eines Fotos der Sängerin wurde ein Bild eines deutschen Travestie-Stars gezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechs Monate sind seit dem Tod von Whitney Houston vergangen, am 9. August wäre sie 49 Jahre alt geworden. Selbstredend, dass die Medien so kurz vor ihrem Geburtstag an die Sängerin erinnern möchten.

In der «Piers Morgan»-Sendung sprach der Rapper und Schauspieler LL Cool J über den Tod seiner guten Freundin, wobei Bilder der Diva eingeblendet wurden. Doch auf einem Foto war nicht etwa Houston zu sehen, sondern der Berliner Travestie-Künstler Ikenna Amaechi. Dieser sah zufälligerweise die Sendung und bemerkte es im ersten Moment gar nicht, wie Ikenna dem Internetportal «TMZ» erzählte. «Ich sah die Sendung und sah mich plötzlich selbst.» Er habe ein bisschen gebraucht, um zu begreifen, dass der Rapper LL Cool J gerade vor einem Bild von ihm um Whitney Houston trauere. «Ich dachte mir: Mensch, Alkohol und Drogen nimmst du nicht, das warst gerade du selbst!»

Ein Ritterschlag für Ikenna

Ikenna stellte daraufhin einen Screenshot aus der Sendung ins Internet und bekam aus der ganzen Welt Reaktionen: «Beim grossen Sender CNN mit der Echten verwechselt zu werden, das ist der Ritterschlag schlechthin», war einer der Kommentare. Im übrigen bestätigte CNN ohne Umschweife den Fehler und sprach von einem Versehen.


Ikenna Amaechi singt «One Moment in Time». Quelle: Youtube.com

(eva)