«Mission: Impossible 6»

14. August 2017 12:04; Akt: 14.08.2017 12:04 Print

Waghalsiger Stunt von Tom Cruise geht schief

Tom Cruise dreht aktuell in London den sechsten Teil der «Mission: Impossible»-Reihe. Einer seiner Stunts scheint gründlich schiefgelaufen zu sein.

Bei den Dreharbeiten zu «Mission: Impossible 6» in London scheint für Hauptdarsteller Tom Cruise ein Stunt nicht ganz nach Drehbuch gelaufen zu sein. (Video: 20 Minuten/WENN.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Spätestens, seit er in «Mission: Impossible 2» in schwindelerregender Höhe kletterte und ohne Sicherheitsnetz von einer Felswand zur anderen sprang, ist jedem klar: Tom Cruise macht in seinen Actionfilmen keine halben Sachen. Wiederholt hat der Amerikaner für Stunts seine eigene Gesundheit aufs Spiel gesetzt.

Umfrage
War das ein Unfall, ein Stunt nach Drehbuch oder gar virale Promo für den Film?
31 %
27 %
32 %
10 %
Insgesamt 1201 Teilnehmer

Für den sechsten «Mission: Impossible»-Film scheint der mittlerweile 55-Jährige an seinem Arbeitsethos nichts ändern zu wollen. Momentan dreht die Crew in London, am Sonntag stand ein weiter Sprung von einem Dach zum anderen an. Offenbar war er etwas zu weit für den 1,70 Meter grossen Cruise, der mit der Brust an der Kante statt mit den Füssen auf dem Beton landete. Die bereitstehenden Paparazzi fingen das Malheur ein (siehe Videos).


Hier ist die Situation noch aus einem anderen Winkel zu sehen. (Video: 20 Minuten/WENN.com)

Geplante Promo?

Natürlich wissen wir nicht, ob der Stunt nicht genau so im Drehbuch stand – der Filmfigur Ethan Hunt gelingt ja nicht immer alles. Allerdings zeigt dieses Video, dass Cruise danach humpelte und die Kamera dabei nicht auf ihn gerichtet war; ein Indiz dafür, dass das so nicht geplant war.

Über etwaige Verletzungen ist aktuell nichts bekannt. Sicher aber ist: Ein Jahr vor dem geplanten Start von «Mission: Impossible 6» am 16. August 2018 wurde durch diese Aufnahmen bereits ordentlich die Werbetrommel für den Actionstreifen gerührt.


Tom Cruise habe den Stunt mehrmals probiert – und sei mehrmals daran gescheitert, heisst es bei TMZ.com. (Quelle: TMZ.com)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Travelin am 14.08.2017 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen?

    Mit dem Level, den er bei den Scientologen hat, müsster er eigentlich fliegen können.

    einklappen einklappen
  • Goose am 14.08.2017 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Fast geschaft

    Wenn er normal rennen würde und nicht mit dem typischen Tom Cruise Film styl, hätte er es bestimmt geschafft!

  • Daniela.M am 14.08.2017 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ups

    Er ist ja auch nicht mehr der jüngste.... trotzdem hoffe ich das ihm nichts schlimmeres passiert ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Liron am 15.08.2017 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Tipp!

    Bei J.P. Belmondo "Bébel" nachschauen.

  • Swissgirl am 15.08.2017 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung

    Dass er in seinem Alter Stunts noch selber dreht ist ja Wahnsinn. Wünsche ihm gute Besserung.

  • Onkel Albert am 14.08.2017 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Zu wenig Seil

    Derjenige der das Sicherungsseil haelt gibt zuwenig Seil, er haette den guten Tom etwas nach oben ziehen muessen .

  • Insider am 14.08.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klarer Unfall

    Es handelt sich dabei tatsächlich um einen kleinen Umfall. Eine verantwortungsvolle Produktionsfirma würde den Star niemals absichtlich in Gefahr bringen. Das ist zwar ein standard Stunt aber Fehler passieren ab und zu auch im Showbiz.

  • Bea am 14.08.2017 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denn halt (los)

    Als Scientologe sollte man(n) besser wissen, was man so drauf hat! Aber BITTE nicht schreien bei Absturzschmerzen-das durfte ja seine Ex bei der Geburt von Siri auch nicht........