Kutcher-Moore-Trennung

11. Oktober 2012 17:53; Akt: 11.10.2012 17:53 Print

Jetzt geht es ums Geld

Die Trennung ist schon über ein Jahr her, doch Demi Moore und Ashton Kutcher sind noch immer nicht geschieden. Das liebe Geld soll daran Schuld sein.

Bildstrecke im Grossformat »
An ihrem Hochzeitstag soll Ashton Kutcher seine Frau betrogen haben. Und zwar mit dieser jungen Frau ... Sarah Leal, eine «Jungschauspielerin» ... ... in diesem Whirlpool des Hard Rock Hotel San Diego. Eine Freundin von Leal packte am 29. September aus: «Ashton hat mit meiner Freundin Sara um 4:30 Uhr im 12. Stock des Hardrock-Hotels geschlafen.» Als der Skandal aufkam, blieb es um Demi und Ashton auffällig lange ruhig. Dementi gab es keins. Das Paar zog sich zu einem Campingausflug mit ihrem Kabballah-Guru zurück, der jedoch keine Früchte trug . Nach sechs Jahren Ehe verkündete Demi Moore am 17. November 2011 sie wolle sich von Ashton Kutcher scheiden lassen. «Tieftraurig und schweren Herzens habe ich entschieden, meine sechsjährige Ehe mit Ashton zu beenden», liess die 49-jährige Schauspielerin ihren Presseagenten erklären. Als «Frau, Mutter und Ehefrau» seien ihr bestimmte Werte «heilig» und deshalb habe sie sich entschlossen, ihr eigenes Leben zu führen. Bilder aus glücklicheren Tagen. Trotz des Altersunterschieds von 16 Jahren schienen die beiden bestens zueinander zu passen. Nun steht die Scheidung bevor. Internationale Klatschblätter prophezeien einen Rosenkrieg und «erbitterte Kämpfe». Comedian Chelsea Handler packt am 19. November 2011 aus: Demi Moore sei bisexuell und die Ehe mit Kutcher eine offene Beziehung gewesen. Die deutlich dünnere Schauspielerin wolle sich nun voll in die Arbeit stürzen, wird weiter geschrieben. Nur einen Tag nachdem die Scheidung verkündet wurde, habe Kutcher habe am Set von «Two and a Half Men» völlig normal gewirkt und sei «gut drauf» gewesen. Das sollen diese Bilder beweisen. Doch vielleicht handelt es sich dabei auch um einen aus dem Zusammenhang gerissenen Schnappschuss, denn ... ... wahnsinnig glücklich sah der 33-Jährige ... ... an einem späteren Drehtag nicht aus

Vor einem Jahr trennten sich Ashton Kutcher und Demi Moore. Doch noch immer ist keine Scheidungsvereinbarung vereinbart worden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Warum Ashton Kutcher und Demi Moore nach über einem Jahr Trennung noch immer nicht geschieden sind, war bis anhin ein Rätsel. Jetzt sickern erstmals Scheidungs-Details durch und die bringen ein wenig Licht ins Trennungschaos: Das Ex-Paar soll das amtliche Ehe-Aus hinauszögern, weil man sich in Sachen Vermögensaufteilung nicht einig ist.

Angeblich will Ashton zwar schon länger die Scheidung, aber auf sein Geld will er nicht verzichten. Denn während ihrer Zeit als Ehepaar hat der 34-Jährige mehr verdient als seine Frau. Alleine für «Two and a Half Men» kassiert der Schauspieler 700 000 Dollar pro Folge. Demnach komme für ihn eine Vermögensaufteilung nicht in Frage.

Laut Usmagazine.com weigert sich der US-Amerikaner die Papiere zu unterschreiben, aus Angst finanzielle Einbussen zu riskieren. Bisher gingen US-Medien eher davon aus, dass die 49-Jährige diejenige sei, die aus gekränktem Stolz die Scheidung sabotiere.

(eva)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren