Happy Hasselhoff!

17. Juli 2012 12:28; Akt: 17.07.2012 13:03 Print

Die behaarte «Baywatch»-Brust wird 60

Er hat in «Knight Rider» Bösewichte gejagt, in «Baywatch» Menschen gerettet und mit «Looking For Freedom» die Berliner Mauer zu Fall gebracht - meint er zumindest. Wir feiern 60 Jahre David Hasselhoff.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Er sang von Freiheit und kämpfte für Recht und Ordnung: David Hasselhoff war in den 80er- und 90er-Jahren ein Held für viele Teenager. Der Schauspieler und Sänger schaut auf eine Karriere mit vielen Höhen und ebenso vielen Tiefen zurück: Mit den TV-Serien «Knight Rider» und «Baywatch» wurde er zu einem gefeierten Star. In den vergangenen Jahren sorgte er aber durch seine Alkoholeskapaden immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Am Dienstag, den 17. Juli 2012, feiert The Hoff nun seinen 60. Geburtstag. Grund genug für einen kleinen Rückblick auf sein abenteuerliches Leben.

Umfrage
Was halten Sie von David Hasselhoff?
67 %
22 %
11 %
Insgesamt 767 Teilnehmer

David Hasselhoff wurde am 17. Juli 1952 in Baltimore geboren. Seine Karriere startete er mit kleinen Rollen beim Fernsehen. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit der TV-Serie «Knight Rider». Darin kämpfte er als Michael Knight mit seinem Partner K.I.T.T., einem sprechenden Auto, für Recht und Ordnung.

1989 tauschte Hasselhoff seine schwarze Lederjacke gegen eine rote Badehose ein und wurde Chef-Rettungsschwimmer in der TV-Serie «Baywatch». Diese floppte zunächst, entwickelte sich aber in den folgenden Jahren zur weltweit erfolgreichen Fernsehserie.

Auf der Mauer, auf der Lauer

Zudem startete Hasselhoff als Sänger durch: Das Album «Looking for Freedom» und die gleichnamige Single schossen an die Spitze der deutschen Charts. Zu Silvester 1989 trat er mit seinem grössten Hit vor dem Brandenburger Tor auf und brachte - gemäss eigenen Angaben und in blinkender Lederjacke - die Berliner Mauer zu Fall: (Quelle YouTube)

Hasselhoff hat eine besondere Beziehung zu Deutschland: Seine Vorfahren stammen aus der Nähe von Bremen. Und während der hochgewachsene Lockenkopf bei den Germanen mit Preisen überhäuft wurde, sorgten seine Gesangskünste in seiner Heimat lediglich für Kopfschütteln.

1996 erhielt er einen Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood. Im Jahr 2000 stieg Hasselhoff nach elf Jahren als Mitch Buchannon bei «Baywatch» aus. Zwei gescheiterte Ehen und ein anhaltendes Karrieretief waren, nach seiner Aussage, der Grund für die schwere Lebenskrise, in die Hasselhoff in den kommenden Jahren stürzte.

Ein Burger geht um die Welt

Zwar veröffentlichte «The Hoff» weitere Musikalben, trat in Musicals, Filmen und Tanzshows sowie als Juror in Castingshows auf. Regelmässig geriet er aber auch wegen seiner Alkoholsucht in die Schlagzeilen. Der Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau füllte ebenfalls die Klatschspalten. Tiefpunkt war ein 2007 im Internet veröffentlichtes Video seiner Tochter, das ihn betrunken und mit nacktem Oberkörper zeigt: (Quelle: YouTube)

2010 brachte Hasselhoff seine Autobiografie «Wellengang meines Lebens» heraus, in der er von seinen Erfolgen als Schauspieler und Sänger, aber auch von seinen Alkoholproblemen berichtet. Zuletzt war er in der australischen Reality-Show «Celebrity Apprentice» Gast, verkündete aber schon nach einer Woche seinen Ausstieg aus der Produktion. «Ich muss gehen. Es sind keine beruflichen Gründe, sondern es hat mit einem privaten Versprechen an meine Familie zu tun, und deshalb steht da meine Ehre auf dem Spiel», erklärte Hasselhoff. Ab Dezember steht er in Manchester wieder als Peter Pan auf der Bühne. Zumindest diese Geschichte schliesst mit einem Happy End.

(kis/dap)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Johnny B. am 18.07.2012 00:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute 

    Haha habe alle Folgen von Baywatch und Knight Rider in meiner Kindheit gesehen.

  • Fricker am 17.07.2012 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig

    Er ist einfach grossartig und ich würde mir nie ein Kommentar erlauben über sein Privatleben.

  • Roman am 17.07.2012 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Happy Birthday

    Das Publikum lechzt nach gefallenen Stars. Aber es liebt die Wederauferstandenen. Irgendwie ist der Typ einfach sympathisch. Ich mag ihm das neu gefundene Glück von Herzen gönnen. Den Anfang zur Veränderung bewirkte seine Tochter mit dem Video. Das nenne ich echter familiärer Zusammenhalt.

  • Marc Mitch am 17.07.2012 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Idol einer ganzen Generation

    Ein Mann, ein Auto und auch ohne Frau glücklich! :-) Für manche ist und bleibt THE HOFF der Held der Helden!!!

  • Ticino am 17.07.2012 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles liebe zum Geburtstag

    Toller Mensch, nicht nur als Michael oder Mitch in den Serien, sondern auch als Mensch der Verantwortung zeigt gegenüber unheilbar, kranken Kindern. Möge er noch viele Jahre glücklich und gesund Leben.