Respektlos

01. November 2012 16:12; Akt: 01.11.2012 16:12 Print

Amys Brautkleid gestohlen

Als ob der Tod von Amy Winehouse für ihre Eltern nicht schon genug Leid verursacht hätte. Jetzt müssen sie sich auch noch mit dreisten Dieben rumschlagen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Juli vergangenen Jahres ist Amy Winehouse tot. Ihr Haus in Camden wurde nach ihrem Ableben von ihren Fans in eine Art Schrein verwandelt, in dem ihr Hab und Gut ausgestellt wurde. Jetzt musste Amys Familie eine böse Überraschung erleben: Schamlose Diebe haben zwei ihrer Kleider geklaut – unter anderem ihr Hochzeitskleid.

«Das ist ein harter Schlag! Es ist widerwärtig, dass jemand etwas von so sentimentalem Wert stiehlt», sagt ihr Vater Mitch Winehouse zu thesun.co.uk. Nebst dem Brautkleid, das sie an ihrer Hochzeit mit Blake Fielder-Civil im Jahr 2006 trug, packten die Unholde auch eines von Amys Cocktailkleidern in ihre Taschen. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf knapp 200'000 Schweizer Franken. Die Plünderung ist wohl auch aus einem anderen Grund besonders hart: Amys Kleider hätten eigentlich versteigert werden sollen – für die Wohltätigkeitsorganisation «The Amy Winehouse Foundation», welche kurz nach ihrem Tod gegründet wurde.

Doch wie konnte so etwas bloss passieren? «Das Haus in Camden wird verkauft, deshalb wurden alle ihre Besitztümer merkiert, nummeriert und aufgezeichnet», erklärt Mitch weiter. Während dieses Prozesses habe ein Kommen und Gehen geherrscht, wobei die Winehouses offenbar den Überblick verloren haben.

Derzeit wird geklärt, ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden.

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani am 01.11.2012 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Sentumentaler Wert

    naja, wenn das Kleid eh versteigert werden sollte, ist der sentimentale Wert ja nicht sonderlich gross... Trotzdem gehört es sich nicht, (so etwas) zu stehlen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 01.11.2012 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Sentumentaler Wert

    naja, wenn das Kleid eh versteigert werden sollte, ist der sentimentale Wert ja nicht sonderlich gross... Trotzdem gehört es sich nicht, (so etwas) zu stehlen.

    • M.T am 01.11.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Really?

      Es ja nur ein Kleid.. Die Welt hat andere Probleme.

    einklappen einklappen