Bibel und Blowjobs

26. Juni 2017 21:13; Akt: 26.06.2017 21:13 Print

So wild trieb es Tom Cruise in jungen Jahren

Offiziell hat er die Bibel studiert. Doch in Tat und Wahrheit liess es Tom Cruise am Filmset ordentlich krachen. Sagt zumindest einer, der es wissen müsste.

Tom Cruise hat es faustdick hinter den Ohren (Quelle: Vizzr.com/Webvideo Tamedia).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist 1983. In Argentinien finden die ersten freien Wahlen überhaupt statt, die Uhrenmarke Swatch wird lanciert. Tennis-Profi Björn Borg erklärt seinen Rücktritt. Und Tom Cruise, damals gerade mal 20 Jahre alt, dreht mit Curtis Armstrong den Film «Lockere Geschäfte».

Umfrage
Sex oder Bibel: Wofür würden Sie sich entscheiden?
62 %
7 %
23 %
8 %
Insgesamt 1688 Teilnehmer

Armstrong kannte den Nachwuchs-Schauspieler bis dato nur vom Hörensagen, wie er in seinen Memoiren «Revenge of the Nerd» schreibt, die dieser Tage erscheinen. «Sein perfektes Grinsen hat mich daran erinnert, dass meine Zähne nicht gerade waren», hält der 63-Jährige im Buch fest.

Den Sex fest im Kopf

Gerüchte, wonach Cruise schwul sein könnte, hat Armstrong nie verstanden. «Für mich gibt es keinen Zweifel, dass Tom voll und ganz auf Frauen stand. Nicht nur deswegen, weil er mit seinem Co-Star Rebecca De Mornay eine heisse Affäre hatte.»

Die beiden lernten sich damals am Set kennen. Cruise musste allerdings ziemlich lange warten, bis er bei der vier Jahre älteren Leinwand-Schönheit landen konnte: Ihr Freund tauchte regelmässig vor Ort auf. «Er hatte es sich fest in den Kopf gesetzt, sie zu vögeln und hatte sie schon fast rumbekommen. Dann war plötzlich Harry im Weg», so Armstrong.

Wenn die Girls die Bibelstunde unterbrechen

Abends sei Cruise nie mit der Crew weggegangen. «Ich muss morgen früh aufstehen und will noch ein bisschen in der Bibel lesen, bevor ich schlafe», habe der spätere «Top Gun»-Darsteller erklärt, heisst es im Buch weiter.

Doch dann, eines Abends, habe er, Armstrong, eine regelrechte Schlange von Mädchen vor Cruises Zimmertür stehen sehen. «Ich dachte mir noch: ‹Tom wird echt sauer sein, wenn diese heissen Girls seine Bibelstunde unterbrechen.›»

Armstrong folgert: «Dieser junge Mann wusste, wie man Bibel und Blowjobs unter einen Hut bekommt. Ich ging allein ins Bett und ärgerte mich darüber, dass ich nicht religiös war.»

(ysc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 26.06.2017 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sex für die Lust des Leben,

    die Bibel für die Angst des Todes. Das sind die Haupttriebe des Menschen.

    einklappen einklappen
  • Erik am 26.06.2017 22:47 Report Diesen Beitrag melden

    Naja:-)

    Hiesst es in der Bibel nicht "liebe deinen nächsten" oder so?

  • Franz S. am 27.06.2017 01:53 Report Diesen Beitrag melden

    die kennen gar nichts

    Wenn man reich und/oder berühmt ist, pfeiffen die Frauen auf Selbstbestimmung und Emanzipation. Dann wollen sie sich nur noch hingeben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • toschi am 27.06.2017 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Tragische Figur

    Mit der Bibel hat der absolut nichts zu tun! Er verhöhnt diese nur! Seine Filme schaue ich schon lange nicht mehr! Seine Seele hat er den Scientologen verkauft! Tragisch!

    • Romi am 27.06.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      Tragische Figur

      Bravo, geht mir genau gleich. Solche Heuchler sind nicht mein Ding.

    einklappen einklappen
  • leser am 27.06.2017 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    alles nur Schauspielerei

    Alles nur Schauspielerei und Show ... Den anderen Menschen etwas vorspielen, was garnicht ist, damals wie heute. Gut, dass es manche Leute wie Katie Holmes auch noch gerade rechtzeitig erkannt haben ...

    • michi am 27.06.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      @leser

      ach und woher willst du das denn wissen? kennst du ihn persönlich oder hast du dieses "wissen" aus den saftblättern dieser welt?

    einklappen einklappen
  • Jamie am 27.06.2017 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wauch auf Tom

    Cruise wird sich nach seinen Tod wünschen, dass er die Bibel ernst genommen hätte. Was ihn nach diesem Leben ohne Jesus erwartet wird alles andere als ein Paradies sein.

    • Hello am 27.06.2017 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      Jesus

      haha unglaublich. War das Christentum am Anfang nicht etwa vergleichbar mit der Scientology heute? Ein Messias erscheint und andere Leute folgen ihm.

    einklappen einklappen
  • Travelin am 27.06.2017 07:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach

    Die "Stars" haben früher das gemacht, was ihnen das Management angedichtet hat. Man muss ja nicht alles glauben was geschrieben wird.

  • John Deckard am 27.06.2017 04:33 Report Diesen Beitrag melden

    Netter Versuch.

    So offensichtlich ein PR-Artikel, der vom Cruise-Team lanciert wurde... süß.