«Die Alm»

04. September 2011 09:01; Akt: 04.09.2011 09:43 Print

Manni ist der Almkönig

Der heimliche Favorit holte sich die Krone beziehungsweise die Glocke: Schrotthändler Manni Ludolf geht als Sieger von «Die Alm» hervor.

Bildstrecke im Grossformat » test

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Almkönig 2011 heisst Manni Ludolf. Am Samstagabend, den 3. September 2011, wählten die TV-Zuschauer den ulkigen Schrotthändler zum Sieger. Während zweier Wochen stellte sich der 49-Jährige in der Show «Die Alm» ekligen Ess-Muhproben, schlichtete Zickereien loyal und überzeugte mit seinen Qualitäten als Almbewohner.

Auf den zweiten Platz schaffte es Grossmaul Thomas Karaoglan, der Checker. «Er wurde vom Checker zum erwachsenen Thomas», beschrieb Kollege Carsten Spengemann seine Entwicklung. Er selbst wurde Dritter.

Zahn um Zahn

Doch bevor es nach einer mühseligen Finalshow dann endlich zur Siegerehrung kam, begaben sich die Kandidaten zu zweit – in der Reihenfolge des Votings – auf den Almabzug. Als unbeliebteste Ländler bei den Zuschauern erwiesen sich Anna Heesch und Werner Lorant, sie mussten den Stall als erstes Pärchen verlassen – gefolgt vom Zicken-Duo Tessa Bergmeier und Rolf Scheider.

«Am meisten werde ich Sepp und die Tiere vermissen», meinte Manni am Schluss der Sendung. Na ja, dafür bekommt er als Preisgeld über 11'000 Schweizer Franken. Zwar darf er das Geld nicht behalten und muss es spenden, doch die Gage, die alle Kandidaten erhalten, entschädigt wohl viel.

Nach einer kurzen Siegerehrung mit Kuhglocke und Blasmusik war plötzlich alles ganz schnell vorbei. Macht nichts, zwei Wochen Peinlichkeiten haben den TV-Zuschauern wohl auch gereicht.

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Asdf am 04.09.2011 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was hat er gewonnen?

    Ne gratiskuh?

  • J. am 04.09.2011 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig

    Zitat: Macht nichts, zwei Wochen Peinlichkeiten haben den TV-Zuschauern wohl auch gereicht Genau auf den Punkt gebracht :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Asdf am 04.09.2011 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was hat er gewonnen?

    Ne gratiskuh?

  • J. am 04.09.2011 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig

    Zitat: Macht nichts, zwei Wochen Peinlichkeiten haben den TV-Zuschauern wohl auch gereicht Genau auf den Punkt gebracht :)