Er guckt ihren Porno

01. November 2012 17:06; Akt: 01.11.2012 17:10 Print

Ihr Sohn kennt ihren Schritt in- und auswendig

Die berühmt-berüchtigte Octomom zur Mutter zu haben, mag hart sein. Insbesondere wenn sie in der Reha ist. Wie schockiert aber muss ein Kind sein, das einen Porno seiner eigenen Mutter findet?

Bildstrecke im Grossformat »

Armer Sohn: Jetzt musste er seiner Mutter bei der Masturbation zusehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Abgrundtiefe Meldungen von Octomom Nadya Suleman sind uns längst bekannt. Der Themenbereich reicht von finanziellen Problemen über eine Kindsmissbrauchsklage bis hin zur Pornoindustrie. Jetzt überschlagen sich die Meldungen erneut: Octomom ist tablettensüchtig und muss zusätzlich verantworten, dass ihr elfjähriger Sohn ihr Sexvideo zu Gesicht bekommen hat.

Wie tmz.com weiss, hat sich Suleman selbst ins Chapman House Drug Rehabilitation Center in Kalifornien eingeliefert. Der Grund: Sie konnte die Finger nicht mehr vom Beruhigungsmittel «Xanax» lassen. Einen Monat wird die 14-fache Mutter voraussichtlich dort bleiben.

Schock fürs Leben

Nebst ihrer Medikamentensucht muss sich Octomom noch einem anderen Vorwurf stellen. Eine ehemalige Nanny legte Beschwerde beim Jugendamt ein. Wie besagte Plattform meldet, habe Sulemans elfjähriger Sohn ihr Masturbationsvideo gesehen. Übers Internet soll er auf den Porno seiner Mutter gestossen sein. Daraufhin, so die Angaben des Ex-Kindermädchens weiter, habe die aufgelöste Octomom ihrem Sohn ein Verbot erteilt, auf Pornoseiten zu surfen.

Bleibt bloss offen, was schlimmer ist: Ein Junge, der sich Pornos seiner Mutter anguckt, oder ein 14-faches Mami, die sich für Sexfilmchen verkauft?

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruno Köppel am 02.11.2012 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso schaden?

    Ich sehe nicht ein, weshalb die Pornos dem Jungen schaden sollen. Eine verklemmte Erziehung hingegen schadet.

  • Roger Brennan am 02.11.2012 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man als Eltern!

    Wenn man als Eltern in den USA seinem Kind vor dem zur Schule gehen einen Kuss gibt, dann sollte das am Besten im Haus bei geschlossenen Rolläden passieren. - Ansonsten hat man eine Anzeige wegen Kindesmissbrauch am Hals. - Ich weiss, wovon ich spreche: Wir wohnten 25 Jahre in Florida und 10 in California.

  • Philip W. am 01.11.2012 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Kinder, aber auch arme Frau!

    Klar ist das schlimm für die Kinder, aber andereseits, was hättest Du gemacht, wenn du mit >9 Kinder alleine da stehst, ohne jegliche finanzielle Unterstützung? Um zu überleben wirst du bestimmt alles tun, vorallem, damit die Kinder nicht mitleiden müssen. @Suizo Lopez, ich denke, es war bestimmt nicht gewollt, achtlinge auf die Welt zu bringen, oder könntest Du das irgendwie beeinflussen? Wie soll eine einfache, alleinziehende Mutter, sich um soviele Kinder zu kümmern und gleichzeitig einen Beruf auszuüben? Würdest Du deine Kinder einfachso abgeben? Denk mal nach!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mk am 02.11.2012 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte

    Leute, das Problem ist weder dass sie nackt ist noch dass sie masturbiert, sondern dass sie in einem Pornofilm mitgewirkt hat. 11-jährige sind nicht dämlich, ausserdem wusste der genau was er sucht...

  • Ha Llo am 02.11.2012 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uhhh DRAMA!!

    Was interessier ihr euch eigentlich um das wohl anderer? Sie macht das doch freiwillig? Der sohn kuckt sich villeicht die pornos auch nur an um zu wissen was sie denn macht. Wenn natürlich in der welt rum erzählt wird das er sie kuckt und auswendig kennt, denke ich ist das schlimmer für ihn. Aber hei! Wenn interessierts, mein konmentar ist hier auch unnötig, aber mir ist gerade langweilig.

  • Bruno Köppel am 02.11.2012 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso schaden?

    Ich sehe nicht ein, weshalb die Pornos dem Jungen schaden sollen. Eine verklemmte Erziehung hingegen schadet.

  • jowe am 02.11.2012 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    noproblem

    kein thema daraus machen

  • tschippi am 02.11.2012 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ämm

    ämm will ja nicht nerven aber wer zur höllle intersiert das ???? und muss man diese frau kennen ? so und jetzt allen ein schönes weekend