ProSieben-Sendung «taff»

13. Juli 2016 16:00; Akt: 13.07.2016 19:31 Print

Moderatorin Miriam Pielhau (41) ist tot

Nach jahrelangem Krebsleiden ist die deutsche Autorin und Moderatorin im Alter von 41 Jahren gestorben. Ihr Tod kommt trotzdem überraschend.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die deutsche Moderatorin Miriam Pielhau ist gestern 41-jährig gestorben, wie ihr Management heute bestätigt. Das melden deutsche Medien übereinstimmend. Sie war zuvor zweimal an Krebs erkrankt, wie das Nachrichtenmagazin «Focus Online» schreibt.

Dem Schweizer Publikum wurde Pielhau als Moderatorin des Pro-Sieben-Magazins «taff», der Sendung «Big Brother» und der RTL-Spielshow «Entern oder Kentern» bekannt. Pielhau war zudem Radiomoderatorin und langjährige Botschafterin der Kindernothilfe. Die Organisation erklärte am Mittwoch: «Wir verlieren eine ausgesprochen liebenswerte und engagierte Botschafterin, der die Sache der Kinder immer sehr am Herzen lag.»

«Ich habe ein Wunder geschafft»

Der Tod der Moderatorin kommt überraschend. Noch zu Beginn des Jahres heiss es, sie sei geheilt. «Ich habe etwas geschafft, was viele und ich auch als Wunder empfinden», sagte Pielhau laut «Focus Online» noch im März. Schon zuvor besiegte sie einen Brustkrebs.

Pielhau verarbeitete ihr Krebsleiden in zwei Büchern: «Fremdkörper» und «Dr. Hoffnung».

(mch)