Brown und Rihanna

04. Oktober 2012 10:09; Akt: 04.10.2012 14:12 Print

Wiedervereint nach Sex auf dem Klo?

Schon länger kursieren Gerüchte über ein mögliches Liebes-Comeback von Chris Brown und Rihanna. Wie es scheint, ist dies wohl schon längst passiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die neusten Liebesspekulationen um Chris Brown und Rihanna laufen auf Hochtouren. Die beiden scheinen sich immer näher zu kommen. Bei ihrem letzten Aufeinandertreffen am Montag, den 1. Oktober, in einem Club ging es offenbar heiss zu und her: «Sie sassen zwei Tische voneinander entfernt. Chris ging zu Rihanna rüber und machte sie an. Danach tanzten sie zusammen und küssten sich vor allen Leuten», erzählt ein Beobachter gegenüber Celebitchy.com.

Wie der Insider weiter offenbart, seien die beiden nach heftigem Geflirte auf der Tanzfläche zusammen im Klo verschwunden. Ob Brown und Rihi tatsächlich vor Ort zur Sache gingen? Für den Augenzeugen jedenfalls scheint die Antwort klar zu sein: «Danach sah Rihanna zerzaust aus.»

Heisse Liebesnacht im Hotel

Noch heftiger durchgewuschelt aber dürfte die Sängerin am Tag danach gewesen sein. Neue Bilder zeigen, wie Brown und seine vermeintliche Ex am Dienstag ein und dasselbe Hotel nur in einem kurzem Zeitabstand von zehn Minuten verlassen haben, um sich anschliessend gemeinsam am Konzert ihres Freundes Jay Z zu vergnügen.

Der Tatsache, dass Brown und Rihanna tatsächlich wieder zusammenfinden, steht nichts mehr im Wege. Laut Radaronline.com hat sich Browns Freundin Karrueche Tran von ihm getrennt.

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vany am 04.10.2012 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gruftie

    Woah, hab ich was verpasst oder seit wann sind die Prügel-Grufties wieder IN? Chris macht wohl gute Musik, aber auch nicht mehr.

  • jacky am 04.10.2012 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fragwürdig.

    Leider leider gibts viele menschen die einfach nie vom ex partner loskommen. schade denn das gibt immer probleme. wenn es dann erst noch ist wenn bereits eine neue beziehung da ist um so schlimmer.

  • Linda am 04.10.2012 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Igit auf dem Klo

    Naja, wenn das nicht ein Vorbild ist!! Und was soll an ihr verzaust sein?! Es kann auch alles PR sein, es wird immer mehr auf solche Aktionen wert gelegt. Schliesslich hat sie ja schon bald ein neues Album welches im Eiltempo produziert wurde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fcb am 04.10.2012 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    René

    Chris Brown ist ne legende. Chapeau fuer ihn. Zu rihanna macht gleichen Fehler wie Whitney Houstun. Wir wissen wie Withney am Schluss geendet hat.

  • Dirk Bach von Goethe am 04.10.2012 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Goethe

    Ah, Chris Brown und Rihanna, ihre Liebe gleicht einem Gedicht, dass von zauberhafter Hand geschrieben wurde. Goethe hatte doch eine zauberhafte Hand, als er "Faust" schrieb?

  • Linda am 04.10.2012 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Igit auf dem Klo

    Naja, wenn das nicht ein Vorbild ist!! Und was soll an ihr verzaust sein?! Es kann auch alles PR sein, es wird immer mehr auf solche Aktionen wert gelegt. Schliesslich hat sie ja schon bald ein neues Album welches im Eiltempo produziert wurde.

  • jacky am 04.10.2012 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fragwürdig.

    Leider leider gibts viele menschen die einfach nie vom ex partner loskommen. schade denn das gibt immer probleme. wenn es dann erst noch ist wenn bereits eine neue beziehung da ist um so schlimmer.

  • STephan am 04.10.2012 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    Sex auf kloooo

    Ja die Hosen hat Chris ja noch nicht mal richtig hochgezogen... :p

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren