Traumhochzeit

20. Mai 2017 09:55; Akt: 20.05.2017 11:18 Print

In welches Kleid hüllt Pippa heute ihren Po?

Heute geben sich Pippa Middleton und James Matthews das Jawort. 20 Minuten liefert die fünf spannendsten Fakten zur fast royalen Traumhochzeit.

Bildstrecke im Grossformat »
Das sind Pippa Middleton und ihr Verlobter James Matthews. Am Samstag feiern die zwei nach etwas mehr als einem Jahr in Love ihre grosse Hochzeit. Viel wurde spekuliert, jetzt scheint es ein paar verbürgte Infos zur Trauung zu geben. Übrigens: Pippa soll mehrere TV-Deals ausgeschlagen haben. Angeblich wolle sie ihren Tag der Liebe nicht im Fernsehen übertragen lassen. Auch Bilder soll es keine geben. Wir werden sehen. Seit der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit dem zukünftigen König Englands gilt die heute 33-Jährige als Society-Lady. Ihre Brötchen hat sie zwischenzeitlich als Kolumnistin, Party-Veranstalterin, PR-Frau und Autorin verdient. Zurzeit soll sie für die Hauszeitung der elterlichen Firma Party-Tipps verfassen. Voilà: Mit dieser Rückenansicht wurde sie 2011 weltberühmt. Pippa trug Kates Schleppe. Das Kleid wurde im Anschluss an die royale Hochzeit für wenig Geld nachgeschneidert und verkaufte sich super. Dieser Blick. Jetzt aber zu den Hochzeitsfakten, ja? Pippa bekommt keine Extrawurst von der Kirchgemeinde in Englefield. Die Dorfbewohner dürfen auch am grossen Hochzeitstag noch zum Beten in die Kirche. Damit sich aber kein Landei in der illustren Gästeschar verirrt, sollen sie laut Telegraph.co.uk mit Armbändchen gekennzeichnet werden. Hier ist Pippa gerade an der Hochzeit von Camilla Hook und Sam Holland in Schottland. Ob sich dieses Kleid in der Günstigversion im Anschluss ebenso gut verkaufte wie die weisse Robe? Dies nur als Zwischenruf. Weiter mit den Fakten. Ob Schwester an Pippas Seite stehen wird, ist offenbar noch offen. Angeblich will die Herzogin der Braut nicht die Show stehlen (damit hat sie ja Erfahrungen). Vielleicht tut sie das dann ja auch. Oder sie passt auf die vielen Kinder auf. Das soll sie ja laut Mirror.co.uk angeboten haben. Sicher ist aber: wird Blumen streuen ... ... und Prinz George (3) als Page Boy (eine Art Hochzeitshilfe) mithelfen. : Die Schätzungen gehen von 150 bis 350 Gästen. Angeblich ist auch ein Schweizer dabei: Roger Federer. Sonst soll Pippa ein recht striktes Gästeregime führen. Unverheiratete Anhängsel wie sollen erst nach der kirchlichen Zeremonie dazustossen dürfen. Pippa sei halt traditionell, heisst es in britischen Medien. Er kann ja in der Kirche neben Roger sitzen. So hat jeder sein Gschpänli. Solche Kleider möchte die modebewusste (und sehr, sehr sportliche) Frau Middleton an ihrem grossen Tag sicher nicht sehen. Ihr ist strikt. Immerhin hat sie sich ja in den letzten Jahren auch einen Ruf als Mode-Kennerin erarbeitet. Logo, ist es ihr wichtig, dass Freunde und Verwandte an ihrem grossen Tag gut aussehen. Und damit es nicht langweilig wird, müssen die Gäste mitbringen: eins für die Kirche, eins für die Party. Ist ja auch noch schmuck, falls es heiss wird. Dann riecht es abends wieder frischer. Pippa ist supersportlich. Für ihre Hochzeit, so will es das «New York Magazine» wissen, soll sie sich auf die gesetzt haben. Auf dem Menüplan stehen dann vor allem Dinge wie Kirschen, Holunder, Heidelbeeren oder auch Granatäpfel. Dazu viel Training - dann passt das Brautkleid (was unserer Meinung nach vermutlich schon davor recht gut gesessen hätte). Die Feier ist nicht ganz so teuer wie die ihrer grossen Schwester. Trotzdem muss der Brautvater oder der Bräutigam tief in die Schatulle greifen. Die Hochzeit soll rund : 70'000 fürs Catering, 10'000 fürs Kleid, 2600 für den Hochzeitskuchen (sechsstöckig, fünf wäre zu klein), Drohnen-Aufnahmen für 4000 Pfund, Hochzeitsfotos für 5125 und Klamotten für die Brautjungern für 2250 (vergleichsweise billige Teile, wenn Sie uns fragen).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate Middleton vor rund sechs Jahren katapultierte sich Pippa aus dem Nichts ins Rampenlicht. Mit ihrem Hintern sorgte die Brautjungfer für einen unvergesslichen Auftritt – und internationale Schlagzeilen. Das war die Geburtsstunde diverser Wortspielereien rund um Pippas Po.

Umfrage
Werden Sie Pippas Hochzeit medial verfolgen?
13 %
12 %
47 %
10 %
18 %
Insgesamt 388 Teilnehmer

Heute steht die 33-Jährige erneut im Mittelpunkt: In der St Mark's Church in Englefield, Berkshire, feiert sie mit James Matthews ihre Traumhochzeit. Los geht es laut englischen Medien um 11.30 Uhr. 20 Minuten informiert Sie über das Wichtigste:

Das Motto
Pippa und James' Hochzeit steht ganz im Zeichen Schottlands. Was auf Anhieb irritierend klingen mag, scheint bei näherer Betrachtung durchaus nachvollziehbar. Laut der Dailymail.co.uk kaufte James' Vater David vor Jahren ein Schloss in den schottischen Highlands – inklusive des Titels Laird of Glen Affric. Eines Tages also wird James der stolze Besitzer von Anwesen und Titel sein. Aber auch die Braut hat eine spezielle Verbindung zu Schottland: Sie studierte in Edinburgh englische Literatur. Und wer weiss? Vielleicht kippen die beiden ja auch ganz gern den einen oder anderen Whisky.

Die Location
Nach der Trauung zieht das Paar mit seiner Gästeschar weiter. Und zwar in einen extra aus Belgien importierten 430 Quadratmeter grossen Glaspalast, der im Garten des Middleton-Anwesens in Berkshire steht. Wie die britische Zeitung schreibt, soll das Luxuszelt rund 120'000 Franken gekostet haben.

Money, Money, Money
Pippa und James scheint nur das Beste gut genug zu sein. Glaubt man englischen Medien, blättern Braut und Bräutigam umgerechnet insgesamt über 430'000 Franken hin. Unter anderem etwa für das Catering, das knapp 90'000 Franken kostet, die Torte 3200 Franken, Deko und Licht 27'000 Franken, James' Outfit etwa 7500 Franken und natürlich die Eheringe für geschätzte 26'000 Franken. Nicht zu vergessen: Pippas Kleid, das über den Daumen gepeilt mit etwa rund 16'000 Franken zu Buche schlägt.

Pippas Kleid
Apropos Kleid: Bislang gibt es keine Informationen darüber, worin die Braut ihren Po hüllen wird. Da Pippa ihre Hochzeit aber im traditionellen Stil hält, rechnen diverse Medien mit einem Kleid in klassischem Weiss. Eonline.com spekuliert über den Namen des Designers. Der Brite Giles Deacon soll mit einem riesigen Kleidersack vor Pippas Haus gesehen worden sein. Sollte tatsächlich er für ihr Outfit verantwortlich sein, wird das Kleid Gerüchten zufolge schlicht und elegant ausfallen.

Der Dresscode
Genau wie die Protagonistin selbst sollen sich natürlich auch die geladenen Gäste nicht lumpen lassen. Pippas Outfit-Regel ist aber doch etwas ungewöhnlich: Wie diverse Medien schreiben, verlangt die Braut, dass die Gästeschar ein zweites Outfit mit dabei hat, um sich für die Party umzuziehen.

Welche Details zu Pippas grossem Tag sonst noch durchgesickert sind, verrät die Bildstrecke.

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • carmen diaz am 20.05.2017 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    es gibt keine...

    ...spannenden fakten. das ist eine frau die einen mann heiratet und nur weil sie mal vor ewigen zeiten ein kleid an hatte das ihren merkwürdig geformten po betonte und so auf den klatschseiten landete, ist das noch lange nichts was in der schweiz jemanden interessiert...

    einklappen einklappen
  • Perez am 20.05.2017 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Müsst ihr eine Quote erfüllen?

    Erstens ist es sowas von egal. Zweitens ist dies Person so extrem überbewertet (was hat die überhaupt geleistet?). Und drittens sieht die nun wirklich nicht toll aus - vielleicht durchschnittlich.

    einklappen einklappen
  • daniela d. am 20.05.2017 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorgen

    wer ist dieses Pippa, warum so ein Geschrei, Monika heiratet heute auch, so toll. ich habe definitiv andere Sorgen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nicci am 21.05.2017 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gehts noch...

    Stellt Euch mal vor ihr werdet nur noch auf den eigenen Po reduziert. Sie hatte ein normales Kleid an dazumals!! Wie beschämend würdet ihr euch fühlen wenn man nur noch so abgestempelt wird?! Lasst die Leute mal leben wie sie sind da gibts wohl besseres zu diskutieren als ihr Po, was einfach absolut niemand zu interessieren hat!!

  • Sommerhochzeit am 20.05.2017 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Leider noch nicht...

    Sexuelle Gewalt ist, egal ob sie im nüchternen und betrunkenen Zustand ausgeübt wird, immer auch Ausdruck von Werthaltung und Fantasiebildern. Frauenverachtung ist dabei unbestritten Teil einer patriarchalen Gesellschaftsordnung. Diese ist bei uns auch erst seit kurzem überwunden. Wenn überhaupt.

  • Rainy day am 20.05.2017 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    Heisses Thema!

    Frauenverachtung ist ein jahrhundertelang geduldetes Phänomen patriarchaler Wertesysteme. Noch in den 90er-Jahren wehrte sich die in der Zwischenzeit grösste Schweizer Partei dagegen, dass Vergewaltigung in der Ehe als Offizialdelikt gilt. Manchmal müsse man etwas nachhelfen, wenn die Frau Nein sage, wurde als Begründung zu Protokoll gegeben. Heute ist der Aufschrei gegen sexuelle Gewalt parteiübergreifend. Das ist eine Errungenschaft, die wir nicht mehr aufs Spiel setzen dürfen.

  • Danke TA Medi A am 20.05.2017 18:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hausgemacht!

    Was haben die Übergriffe auf Frauen in Köln, Hamburg und Zürich mit der arabisch-islamischen Herkunft vieler Täter zu tun?

  • Melanie am 20.05.2017 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Alles klar

    Praktisch jedes Wochenende werde ich angegrapscht oder beobachte solche Situationen. Das verunsichert mich, ich fühle mich zum Teil sehr unwohl im Ausgang. Man sollte sich so etwas aber auf keinen Fall gefallen lassen.

    • Bartli am 20.05.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

      Seit anständig, Kriege gibt es genug

      Aber so kurzer Rock, dass die Schamlippen im Takt der Musik rumflattern, so geht es dann auch nicht. Wer mich anfassen würde als Frau, mal angenommen, der würde ein schallende Backpfeiffe kassieren, garantiert.

    einklappen einklappen