Schönheitskönigin

02. August 2017 16:04; Akt: 02.08.2017 16:25 Print

Miss-Schweiz-Wahl wird zur Castingshow

Nach langer Unsicherheit, ob es in der Schweiz überhaupt wieder eine Miss-Wahl geben wird, kehrt der Schönheitswettbewerb zurück ins Fernsehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweiz bekommt eine neue Miss Schweiz: Der Privatsender 3+ wird im kommenden Jahr drei Castingfolgen und die Liveübertragung des Wettbewerbes ausstrahlen.

Umfrage
Schauen Sie die neue Miss-Schweiz-Wahl?
20 %
17 %
63 %
Insgesamt 1494 Teilnehmer

3+ will aus der Miss-Wahl wieder ein grosses TV-Ereignis machen. Geplant sind drei Casting-Sendungen, in denen die Kandidatinnen auf ihrem Weg begleitet werden, sowie die Live-Übertragung der Wahl, wie der Sender am Montag der Nachrichtenagentur sda mitteilte. Wann die Sendungen ausgestrahlt werden, steht aber noch nicht fest.

3+-Chef Dominik Kaiser freut sich, «einer der beliebtesten Marken der Schweiz neues Leben einhauchen zu können.» Gesucht wird eine «starke Persönlichkeit mit Ausstrahlung, welche die Schweiz mit Herzlichkeit, Bodenständigkeit und Offenheit repräsentiert».

Keine karitative Botschafterin mehr

Von Wohltätigkeit ist nicht mehr die Rede. Die neue Miss soll wieder eine richtige Schönheitskönigin werden. Der Zuger Unternehmer Guido Fluri hatte die Miss in den vergangenen Jahren zu einer karitativen Botschafterin umgestaltet. Mit mässigem Erfolg – auch finanziell, da Sponsoren lieber eine richtige Markenbotschafterin haben.

Im Februar setzte Fluri schliesslich einen Schlussstrich und verkaufte die Markenrechte an die Eventschmiede AG. Die neuen Inhaber der Miss Schweiz Organisation heissen Angela Fuchs, Iwan Meyer und Andrea Meyer. Der Kaufpreis blieb geheim.

Die letzte Miss-Wahl unter dem Motto «Krone mit Herz» fand im November 2015 statt, ausgestrahlt damals von Sat 1 Schweiz. Gewählt wurde die Freiburgerin Lauriane Sallin, die auch heute noch im Amt ist. Sie wird die Krone noch bis 2018 behalten können.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blubberblubb am 02.08.2017 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr wichtig

    Und ich habe heute aus allen meinen Radiergummis den schönsten gewählt. Er ist neon-gelb und an den Ecken bereits etwas abgerundet. Er steht mit Stolz für die Kraft, Standhaftigkeit und gummige Schönheit der Produktgattung der Radiergummis. Sein besonderes Talent besteht darin, dass er existiert. Kriege ich nun auch Breaking News?

    einklappen einklappen
  • Greg am 02.08.2017 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Oh super, danke für die Push Meldung. Jetzt kann ich wieder beruhigt weiterschlafen.

  • Frau Meier am 02.08.2017 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oje

    Oje, lasst doch diese Miss Schweiz ruhen. So eine Veranstaltung braucht niemand mehr.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Emlu am 05.08.2017 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wer interessiert sich denn, noch für sowas??

    Entweder es gibt wieder eine Miss die man in der Öffentlichkeit öfters sieht und die Schweiz nach aussen wieder in ein gutes Licht stellt oder ihr lässt diesen Mist für immer sein. Auf der einen Seite haben die Missen, in letzter Zeit, immer wieder die Schweiz kritisiert Sie würden sich zu wenig für arme Menschen kümmern, zuviel Abfall produzieren, und auf der anderen Seite, haben Sie immer wieder gezeigt, wieviel Kohle man als Miss besitzt, was für schöne Autos man fährt und in was für Häuser man Wohnt! Diese zwei extremen passen einfach nicht zusamnen! Darum braucht es keine Miss mehr:

  • Sel am 03.08.2017 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich!

    Ich fand die Wahlen immer amüsant - einmal im Jahr halt, häufiger müsste sie dann auch nicht sein.

  • wianve am 03.08.2017 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Miss-Leistung oder Können wäre was!

    Das animiert junge Frauen auf noch mehr Äusserlichkeit. Wie antwortete vor noch nicht so langer Zeit ein Mädchen auf die Frage zur Berufswahl: Es wolle Berühmt lernen. So hat man einen Friseur der die Haare kämmt, eine Frau die die Nägel pflegt und geniesst den Luxus. Auf diese Botschaft können wir verzichten.

  • Hilde am 03.08.2017 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin

    68j schlank aber nicht sehr gross. Ich werde mich trotzdem mal Bewerben. Jetzt in der Pension habe ich Zeit für so was!

  • Sara am 02.08.2017 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Positiv

    Kann ich mich ja nun bewerben, danke