Raub in Paris

20. Februar 2017 10:01; Akt: 20.02.2017 10:01 Print

Bilder aus der Überfall-Nacht auf Kim Kardashian

In Paris wurde Kim Kardashian vergangenen Herbst brutal überfallen. Jetzt sind erstmals Fotos aus der Tatnacht aufgetaucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knapp fünf Monate nach dem brutalen Raubüberfall auf Kim Kardashian in Paris veröffentlicht der französische Fernsehsender TF1 ein Ermittlungsvideo, das Originalbilder aus dem Hotelzimmer in der Tatnacht zeigt.

Auf einem Bild ist das Schlafzimmer zu sehen, in dem Kardashian jäh aus dem Schlaf gerissen wurde. Weiter zeigt das Video sowohl das Badezimmer als auch das Klebeband, mit dem die 36-Jährige in der Nasszelle gefesselt wurde.

Code-Wörter als Tarnung

Sogar Fotos von Verdächtigen werden im Video eingeblendet.
Offenbar sollen sich die Männer nach der Tat in einem Pariser Café getroffen haben. Laut TF1 haben sie Code-Wörter benutzt, um das Verbrechen am Telefon zu planen.

Der Überfall auf Kim Kardashian ereignete sich am 3. Oktober vergangenen Jahres in einem Luxus-Appartment nahe der Madeleine-Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt. Die Räuber erbeuteten Schmuck im Wert von neun Millionen Euro. Sie sind bis heute flüchtig.

Den ganzen Beitrag von TF1 sehen Sie hier:


(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nikinio am 20.02.2017 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr frech!

    Seid ihr jetzt echt soweit dass ihr die Videos direkt abspielt bevor ich drauf klicke? Diese App wird immer schlechter! Hauptsache wieder par Franken mit Werbung drin!

    einklappen einklappen
  • R.G. am 20.02.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo?!

    Kann doch nicht sein das es einfach ein video 5 mal versucht abzuspielen?!

  • Flo am 20.02.2017 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reality

    Ich mag so was niemandem gönnen. Aber wenn man sich und seinen Reichtum dermassen zur Schau stellt, sollte man sich nicht wundern. Willkommen im wirklichen Leben, abseits von Selfies und runden Pobacken

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rudolf Keller am 20.02.2017 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht klar

    Heißt das Kims Zimmer war mit Kameras verwanzt? Oder ist das ein Fake?

  • Marko0912 am 20.02.2017 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hahaha

    aus dieser Geschichte kann man schlussendlich nur sagen das Kim zum ersten mal für ihr Geld richtig schwitzen mußte, außerdem selber schuld wenn man 9 Millionen auf sich trägt ist mehr als überflüssig.

  • Faules Schwein am 20.02.2017 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    War es wirklich so?

    Sorry, dies Darstellungen sehen für mich gestellt aus. Und wer mit Schmuck für 9 Millionen Euro rum läuft ....

    • Dante01 am 20.02.2017 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Faules Schwein

      ach mach dir keine gedanke der Schmuck liegt bei ihr sicher zuhause im Safe:-P

    einklappen einklappen
  • Skandal am 20.02.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Video ohne anklicken

    Ich behaupte ihr bekommt viel Geld für das Video .

  • Claudio am 20.02.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die relevanten Informationen?

    Nur mal so am Rande, warum liest man nirgends etwas über Frankreich? Kein Wort darüber dass die Hälfte des Französischen Militärs gerade im eigenen Land einen Bürgerkrieg unter Kontrolle bringen muss. Was ist hier los? Wo sind die Schlagzeilen? Stattdessen schreibt man über Kim Kardashian..das ist doch zum verrückt werden.