Malcolm Young

18. November 2017 18:05; Akt: 18.11.2017 18:52 Print

«Macht Musik, Jungs, noch einmal, nur für mich!»

Ohne ihn gäb's kein «Highway to Hell»: Malcolm Young ist tot. Fans trauern, Radiostationen spielen den ganzen Tag AC/DC-Lieder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hardrock-Klassiker wie «Highway to Hell» wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 Jahren.

Normalerweise gilt der Rhythmusgitarrist als der Typ am dunklen Ende der Bühne, der niemals was sagt, in Interviews langweilt und nur dazu da ist, dem Leadgitarristen die Vorlage fürs nächste fetzige Solo zu liefern. Doch dieses Bild würde Malcolm Young und seiner Rolle als Gründer und musikalischem Anker der Hardrockband AC/DC niemals gerecht werden.


Malcolm Young: Der Gründer der Band ist im Alter von 64 Jahren verstorben. (Video: Tamedia/Youtube)

Mit 10 ausgewandert

Er gilt als einer der besten Rhythmusgitarristen der Welt und hat Dutzende von berühmten Hardrockern wie James Hetfield von Metallica und Izzy Stradlin (Guns N' Roses) beeinflusst.

Mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Angus gründete er 1973 die legendäre Hardrockband AC/DC in Sydney, Australien. Eigentlich war Malcolm am 6. Januar 1953 im schottischen Glasgow geboren worden, doch die Familie wanderte aus, als er zehn war.

Der Rest ist Geschichte

Der junge Malcolm bekam 1963 seine legendäre Gretsch Jet Firebird Gitarre geschenkt, und der Rest ist Geschichte. AC/DC verkauften mehr als 200 Millionen Platten weltweit und die Kritiker streiten sich nur noch, auf welchem der vorderen Plätze sie auf den diversen Listen stehen: Von Greatest Hard Rock Artists über Greatest Heavy Metal Bands bis hin zu Greatest Artists of All Time.

Gesundheitlich ging es Malcolm Young schon seit langem nicht gut; erst wurde er erfolgreich wegen Lungenkrebs behandelt, dann war es das Herz. Sänger Brian Johnson beschrieb, wie Malcolm seine Hand nahm und sich immer wieder auf die Brust schlug, um ihm sein neues Spielzeug zu demonstrieren: «Herzschrittmacher. Saugut, Kumpel.» – Wir haben uns vor Angst fast in die Hose gemacht», erzählt er.

«Scheisse, ja»

Im April 2014 gab die Band bekannt, dass Malcolm nur eine Pause aufgrund seines Gesundheitszustandes machen und AC/DC das Album «Rock or Bust» ohne ihn aufnehmen würde.

Gerüchte gab es schon länger, doch erst einige Monate später vertraute Angus Young dem Musikmagazin Rolling Stone an, dass sein zwei Jahre älterer Bruder schon vor dem 2008er AC/DC-Album «Black Ice» an Gedächtnislücken und Konzentrationsschwäche gelitten hatte.

«Ich fragte ihn, hältst du das durch, was wir hier machen?» Und er sagte: «Scheisse, ja.» Angus beschrieb, wie Malcolm gerne beendete, was er angefangen hatte.

Das Album «Black Ice» ist 2008 erschienen. Schon zuvor kursierten Gerüchte darüber, dass Malcolm Young Gedächtnislücken hat. Video: Youtube/ acdcVevo

Viele Dinge wieder gelernt

Obwohl der legendäre Gitarrist viele Dinge wieder neu lernen musste – einschliesslich Riffs, die er selbst für AC/DCs erfolgreichste Songs erfunden hatte. «Was für ihn sehr seltsam war. Aber er war immer ein zuversichtlicher Kerl, und wir haben es geschafft.»

Im Herbst 2014 wurde klar, dass Malcolm nicht auf die Bühne zurückkehren würde – da wurde er schon in einem australischen Pflegeheim behandelt. Bei der Aufnahme von «Rock or Bust» und auf der folgenden Welttournee wurde er von seinem Neffen Stevie Young ersetzt, der 1988 für ihn eingesprungen war, als er eine alkoholbedingte Pause einlegte.

Die Demenz-Diagnose traf die Band schwer, sagte Sänger Brian Johnson der britischen Zeitung «Telegraph», doch es war klar, dass AC/DC weiter auf der Bühne stehen würde: «Bevor ihn die Demenz wirklich mitgenommen hatte, meinte er zu uns: Geht einfach raus und macht Musik, Jungs, noch einmal, nur für mich».

(oli/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom Stone am 18.11.2017 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    RIP

    Ein Grosser mehr, der uns verlassen hat! Unsere Rockgeneration stirbt langsam aber sicher weg. Aber das Monument bleibt für alle Zeit stehen. RIP Malcom and thank you for thousands of rockin' hours.

    einklappen einklappen
  • Chief am 18.11.2017 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P.

    An sowas hatte ich beim Altwerden nicht gedacht. Die Menschen die einen begleitet haben sterben weg... Mist!

    einklappen einklappen
  • Fan am 18.11.2017 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke.......für diese Musik

    Danke für deine Musik.....R.I.P.

Die neusten Leser-Kommentare

  • AC/DC-Fan am 18.11.2017 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin einfach nur traurig

    Ich bin ein gestandener mann. Aber als mich die nachricht von malcolm youngs tod erreichte, hatte ich tränen in den augen :-( AC/DC hat mich das ganze leben begleitet, nun ist ein teil davon tot. Ich lege mir nun ein paar AC/DC-songs auf, in gedenken an den grossartigen musiker... R.I.P. malcolm, nun rockst du den himmel!

  • Enme am 18.11.2017 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So long Malcom

    Mit dir und dem Rest der Band sind wir gross geworden. Damals 1979 -ich 16- hörten eure Musik in jeder Minute unserer Freizeit. Wenn wir sie heute hören, fühlen wir uns wieder wie 16. Das tolle, auch viele jungen Leute von heute fahren noch auf diese Musik ab.... Alles gute auf deiner letzten Reise Malcom

  • tinu am 18.11.2017 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    We Salute You

    R.I.P. Malcolm,wieder einer der ganz grossen der gehen musste.

  • Saludi am 18.11.2017 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    we salut you

    Malcom wahr schon zu Lebzeit eine Legende. Mit seinen Riffs und tollen Songs bleibt er und die Band AC DC unsterblich. Thanks uncel Mal and regards to Bon.

  • Negan am 18.11.2017 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    For those about to rock

    WE SALUTE YOU!