Los Angeles

23. Juli 2014 15:44; Akt: 23.07.2014 15:44 Print

Beatles-Baum fällt Beetles zum Opfer

Vor rund 13 Jahren verstarb Beatles-Gitarrist George Harrison. Ihm zu Ehren wurde ein Baum gepflanzt, der nun jedoch ebenfalls das Zeitliche gesegnet hat.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein zu Ehren von Ex-Beatle George Harrison in Los Angeles gepflanzter Baum ist von Käfern – englisch: Beetles – vernichtet worden. Stadtrat Tom LaBonge erklärte, die Kiefer sei mehr als 3,7 Meter gross geworden, ehe sie einem Borkenkäfer-Befall zum Opfer gefallen sei.

Der Baum wurde im vergangenen Monat entfernt und soll nach Angaben LaBonges im Herbst ersetzt werden. Die Kiefer war nach Harrisons Tod im Jahr 2001 in Los Angeles nahe dem Griffith Observatorium gepflanzt worden. Eine kleine Gedenktafel an der Stelle erinnert an den Gitarristen und Songwriter, der Gartenarbeit schätzte.

(sda)