Brangelina-Scheidung

01. Oktober 2016 02:53; Akt: 01.10.2016 06:14 Print

Jolie und Pitt einigen sich auf Übergangslösung

Die sechs Kinder des einstigen Hollywood-Traumpaars kommen in die Obhut von Angelina Jolie. Brad Pitt erhält ein Besuchsrecht. Diese Regelung gilt bis zum 20. Oktober.

Bildstrecke im Grossformat »
Brad Pitt und drei seiner Kinder: Pax, Shiloh und Maddox (von links). (15. Dezember 2014) Angelina Jolie, Noch-Ehefrau von Brad Pitt, hat laut dem Onlineportal TMZ.com die Scheidung eingereicht. Die beiden Schauspieler waren zwölf Jahre lang ein Paar, seit 2014 sind sie verheiratet. Kennengelernt hatten sie sich 2004 bei den Dreharbeiten zum gemeinsamen Film «Mr. & Mrs. Smith». Damals war Brad Pitt allerdings noch mit Jennifer Aniston verheiratet. Sie sehen schon an diesen ersten paar Bildern: Pitts Frisur hat im Laufe der letzten Jahre ziemliche Veränderungen durchgemacht. Die Trennung von der einen und das Zusammenziehen mit der anderen Frau dominierte 2004 über Monate sämtliche Klatschspalten. Davon liessen sich die zwei Turteltauben, die natürlich auch als Wachsfiguren bei Madame Tussauds in London verewigt sind (hier im Bild), nicht beeindrucken. Übrigens: Die wächsernen Ebenbilder sind auch schon getrennt worden. Jolie und Pitt haben zusammen sechs Kinder. Neben Maddox aus Kambodscha adoptierte Angelina auch Pax aus Vietnam und die kleine Zahara aus Äthiopien. Ausserdem hat die 41-Jährige mit Pitt drei leibliche Kinder. Die erste leibliche Tochter, Shiloh Nouvel Jolie-Pitt, wurde am 27. Mai 2006 geboren. Die gemeinsamen Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline Jolie Pitt kamen 2008 in Nizza zur Welt. Das freute damals auch den Bürgermeister, der hier die Geburtsurkunden präsentiert. In der Nähe von Nizza, nämlich in Correns, besitzt Familie Jolie-Pitt ein Anwesen, ... ... wo dieser Rosé produziert wird. Auf dem Anwesen heirateten die beiden am 23. August 2014 im Beisein von Familie und Freunden. Nach nur zwei Jahren zerbricht nun das Eheglück. Solche Bilder gehören also der Vergangenheit an. Die beiden waren natürlich ein gern gesehenes Paar auf allen roten Teppichen. Brangelina galten als das ultimative Hollywood-Traumpaar und versprühten stets viel Glamour. Hier waren sie noch nicht lange zusammen: Pitt und Jolie 2006 auf Haiti nach dem verheerenden Erdbeben. Diese Beziehung hält für immer - so dachte man. Die gemeinsamen Zeiten sind vorbei, ... ... in Zukunft steht Angelina Jolie wieder allein auf den roten Teppichen dieser Welt, wo sie sich in Szene setzen kann. Auf Pressefotos wirkte Pitt oft fröhlicher als seine Gattin. Was die Regenbogenpresse hin und wieder zum Anlass nahm, eine Ehekrise herbeizureden. Nicht nur in «Mr. & Mrs. Smith» standen Pitt und Jolie gemeinsam vor der Kamera, sondern auch im Drama «By the Sea» von 2015. Den Film drehten sie kurz nach der Hochzeit - und verbanden die Arbeiten auf Malta mit den Flitterwochen. Hier spielten die beiden ein Paar im Streit. Und wussten möglicherweise schon, dass auch ihre gemeinsame Zeit begrenzt ist. Das Hollywood-Paar setzte sich für wohltätige Zwecke ein, etwa beim UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge. Dieses Bild stammt vom Juni 2014 in London - vom Weltgipfel gegen sexuelle Gewalt in Konflikten. Hier sind sie zusammen bei der Premiere von Pitts Zombie-Film «World War Z» 2013 in London zu sehen. Ein Herz und eine Seele, diese Rolle spielten sie stets überzeugend ... ... und womöglich war es ja lange Zeit tatsächlich so. Dennoch hats nicht sollen sein. Auch gegenseitig anlächeln werden sich die beiden kaum mehr. Und wenn, dann nur noch freundschaftlich. Nun werden sich die Journalisten wieder um andere Geschichten bezüglich ihrer Privatleben kümmern müssen. Wer sich wohl als Erster respektive als Erste wieder neu verliebt? Wie werden sie ihr grosses Vermögen aufteilen? Wer erhält das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder? Die zwölf Jahre waren schliesslich eine lange gemeinsame Zeit. Jolie und Pitt waren so ein hübsches Paar. Eins, das aber nun einen Schlussstrich ziehen will. Damit wird auch der Begriff «Brangelina» beerdigt. Tschüss, ihr beiden! Alles Gute! Vor allem den Kindern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das einstige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sich Medienberichten zufolge auf eine Übergangslösung für die Betreuung der gemeinsamen Kinder geeinigt. Wie das US-Promiportal TMZ.com am Freitag berichtete, stimmten die Schauspieler einer von den Behörden in Los Angeles vorgelegten Vereinbarung zu, wonach die Kinder in der Obhut von Jolie bleiben und Pitt ein Besuchsrecht bekommt.

Demnach sollen beide eine psychologische Beratung erhalten, Pitt muss sich ausserdem regelmässigen Alkohol- und Drogentests unterziehen. TMZ.com zufolge machte er bereits freiwillig einen Test – der war negativ. Der erste Besuch bei den Kindern soll nun gemeinsam mit einem Therapeuten erfolgen, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

«Freiwillige Vereinbarung»

Die Vereinbarung gilt den Berichten zufolge bis zum 20. Oktober. In der Zeit soll Jolie mit den Kindern in einem gemieteten Haus in Los Angeles wohnen. Das Paar hat drei leibliche und drei adoptierte Kinder. Das Magazin «People» zitierte eine anonyme Quelle mit den Worten, es handle sich um eine «vollkommen freiwillige Vereinbarung» und nicht um eine Anordnung.

Die 41-jährige Jolie hatte vor kurzem die Scheidung von ihrem 52-jährigen Mann eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragt. Unmittelbarer Auslöser der Trennung soll Medienberichten zufolge ein Ausraster Pitts während eines Fluges aus Frankreich nach Los Angeles gewesen sein. Das Paar hatte im August 2014 nach zehnjähriger Beziehung geheiratet.

(chk/afp)