RTL-Offensive

21. Oktober 2012 20:03; Akt: 22.10.2012 11:19 Print

Shitstorm gegen Schlagerstar

Gleich zweimal ging der Privatsender RTL in einer Anwaltsendung gegen Michael Wendler vor. Die Folgen: Ein regelrechter Shitstorm gegen den Schlagerstar auf Facebook und zwei wütende Anwälte.

Auf Youtube ist bereits ein Anti-Wendler-Song aufgetaucht.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luft zwischen dem Privatsender RTL und dem Schlagersänger Michael Wendler dürfte derzeit so dick sein, dass man sie glatt zerschneiden könnte. Der Grund: In der TV-Sendung «Posch - Ich kämpfe für Ihr Recht» hetzte RTL gleich zweimal den Fernsehanwalt Christopher Posch auf den Schlagerstar. Beim ersten Mal ging es um einen Namenstreit, bei dem Anwalt Posch einen Hobbysänger vertrat, der den Namen «der Wendler» bereits 2008 als Marke eintragen liess.

«Tendenziös, einseitig und unzutreffend»

Das zweite Mal klagte das Mutter-Tochter-Duo Simbeck wegen Nicht-Erfüllung eines Vertrages gegen den Sänger. Der 40-Jährige soll sich nicht an eine Vereinbarung über den Gebrauch seines Namens gehalten haben und wurde in der Folge vom Landesgericht Duisburg zu einer Rückzahlung verurteilt. Dies brachte das Fass zum Überlaufen und ein regelrechter Shitstorm gegen den Schlagersänger entstand. Nicht zuletzt auch wegen der RTL-konformen Berichterstattung von Bild.de. Das Boulevardblatt öffnete gar «Die Akte Wendler». Die Folgen: Während die Facebook-Fan-Seite nur rund 59 000 Anhänger hat, zählt die Anti-Gruppe bereits 260 000 Fans.

Nun wollen die Anwälte des Sängers gegen das Landgericht Duisburg vorgehen. Auf seiner Facebook-Fanpage schreiben Wendlers Anwälte zum Fall «Simbeck»: «Nachdem einige Boulevardmedien nun bereits zum zweiten Mal tendenziös, einseitig und unzutreffend berichten, drängt sich der Eindruck auf, dass das Ansehen des erfolgreichen Künstlers Michael Wendler bewusst beschädigt werden soll», so die Juristen: «Wir stellen deshalb klar, dass wir das Urteil des Landgerichts Duisburg für falsch halten. Wir haben namens unserer Mandantschaft bereits Berufung beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingelegt. Wir sind zuversichtlich, dass das Berufungsgericht den wirklichen Sachverhalt unvoreingenommen und rechtlich zutreffend beurteilen wird.»

Der Streit zwischen RTL und Michael Wendler geht also in die nächste Runde - wir dürfen gespannt sein. Dem Bekanntheitsgrad des Sängers dürfte aber die ganze Streiterei nicht geschadet haben.

(mor)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Deeh am 22.10.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst?

    Das N bei RTL steht für Niveau

    einklappen einklappen
  • S. Lutz am 22.10.2012 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buh RTL

    Wenn Michael Wendler verknackt wird, weil er keinen Vertrag einhällt und sich Der Wendler nennt, obwohl der Name eingetragen ist, ist das keine Rufschädigung sondern Gerechtigkeit. Und die berichtetstattung von RTL ist ja wirklich himmeltraurig, alles wird so gedreht, gestreckt, gedrückt, betont, verschwiegen und zusammengeschnitten, dass das Ziel der "Reportage" so böse wie möglich ist. Am besten noch mit Satan vergleichen, und selbigen als Engel hinstellen. Halt immer so wies dem Boss grade in den Kram passt. RTL hat mal einen Shitstorm verdient.

  • Rotscha am 22.10.2012 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Hömm...?

    ...wer ist Wendler überhaupt?

Die neusten Leser-Kommentare

  • kein Fan am 22.10.2012 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    So eine Abzocke

    Herr Wendler so haben sie sich ins Abseits geschossen.Ich kenn sie und ihre Musik nicht aber bei Posch haben sie sehr schlecht abgeschnitten.Hoffe ihre Fans haben das auch gesehen.

  • Rotscha am 22.10.2012 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Hömm...?

    ...wer ist Wendler überhaupt?

  • Deeh am 22.10.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst?

    Das N bei RTL steht für Niveau

    • nichtlacht am 22.10.2012 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      wird langsam alt

      die ersten 10mal war dieser spruch lustig..... nun NICHT mehr!

    • Patrick Lenhart am 22.10.2012 12:23 Report Diesen Beitrag melden

      Tatsachenberichte werden nie Alt

      Dasist ja uch kein Witz sondern Tatsache

    einklappen einklappen
  • Shinji Schneider am 22.10.2012 06:26 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Medien

    Zuerst sorgen die Medien dafür dass man berühmt wird, und sobald sie nicht mehr von einem profitieren können, drehen sie den Spiess um.

    • Kein Wendler Fan am 23.10.2012 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Antwort

      Michael Wendler ist ohne Zutun der Medien bekannt geworden! Einfach mal informieren!!!!

    einklappen einklappen
  • S. Lutz am 22.10.2012 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buh RTL

    Wenn Michael Wendler verknackt wird, weil er keinen Vertrag einhällt und sich Der Wendler nennt, obwohl der Name eingetragen ist, ist das keine Rufschädigung sondern Gerechtigkeit. Und die berichtetstattung von RTL ist ja wirklich himmeltraurig, alles wird so gedreht, gestreckt, gedrückt, betont, verschwiegen und zusammengeschnitten, dass das Ziel der "Reportage" so böse wie möglich ist. Am besten noch mit Satan vergleichen, und selbigen als Engel hinstellen. Halt immer so wies dem Boss grade in den Kram passt. RTL hat mal einen Shitstorm verdient.