#ReindeerBoobs

06. Dezember 2017 17:57; Akt: 06.12.2017 17:57 Print

Jetzt werden auch Brüste weihnachtlich dekoriert

Die vorweihnachtliche Euphorie kennt bei manchen keine Grenzen mehr: Nicht nur Tische und Fenster, auch Brüste werden festlich geschmückt.

Bildstrecke im Grossformat »
Bis Weihnachten geht es nicht mehr lange, und schon jetzt erstrahlt die Welt im Glitzern der Dekorationen – draussen in den Städten und Dörfern, aber auch auf Instagram. Für die Fotoplattform dekorieren Nutzer jetzt auch ihre Brüste. Unter dem Hashtag #Reindeerboob finden sich zahlreiche entblösste Brüste, die mit roten Bommeln und Kulleraugen zu Rudolf, dem Rentier, verwandelt werden. Man nehme einfach einen kuscheligen (und vorzugsweise nicht zu teuren) Pulli, schneide ein Loch ... ... auf Brusthöhe rein, und dem inneren Rudolf steht nichts mehr im Wege. Nippel mit roten Schleifen oder Pads abdecken, zwei Augen aufmalen oder ankleben, ebenso ein Geweih und ... ... voilà: Schon herrscht auch im Pulli weihnachtliche Stimmung. Auch wenn Frauen meistens den ausgeprägteren Busen haben als Männer ... ... ist dieser Deko-Trend herrlich unisex. Dieser Mann zeigt uns einen nicht ganz so ausgeprägten Rudolf (kompensiert er das fehlende Volumen mit dem umso üppigeren Plüsch-Geweih?), aber ... ... in weihnachtliche Stimmung bringt uns das allemal! Auf Etsy.com gabs angeblich sogar einen Reindeerboob-Pulli, wie Allure.com berichtet. Der ist aber schon ausverkauft. Die Rudolf-Brust funktioniert übrigens ... ... auch hervorragend als Partner-Kostüm. Hier im Schneemann-Rudolf-Kombi. Wie herzig. Wem dieser Körperschmuck ein wenig zu krass ist ... ... der kann immer noch auf den Zuckerstangen-Eyeliner zurückgreifen. Weisser und roter Kajal ... ... oberhalb des Wimpernkranzes auftragen und schon ... ... kann man Weihnachten feiern, ohne dabei gleich seine Brüste entblössen zu müssen. Wer aber kein Make-up mag oder kreativer sein will ... ... dem empfehlen wir diesen Bartschmuck. Voraussetzung ist natürlich erst mal der Bart, also ist diese Variante eher für Männer gedacht. Man schnappt sich ... ... einfach den Christbaumschmuck und befestigt ihn im Bart. Samichlaus- und Tannenbaum-Vibes bekommt da jeder! Mann kann viele kleine Kugeln oder ... ... aber wenige grosse Kugeln in seine Gesichtsbehaarung hängen. Besonders praktisch ist dieser Look vermutlich nicht, dafür ... ... ist man aber sicherlich Star bei der Weihnachtsparty im Büro. Wenn man keinen ausreichenden Bartwuchs hat, aber trotzdem Weihnachtsdeko an sich anbringen möchte ... ... kann man sich den Schmuck auch einfach an die Ohren hängen. Zahlreiche Läden verkaufen ... ... Ohrringe im Weihnachtskugel-Design. So können sich auch die Bartlosen fühlen ... ... wie ein menschlicher Tannenbaum. Wir haben ja schliesslich 2017! Auch bei dieser dekorativen Idee kann man sich für schlichte Kugeln ... ... oder aber riesige Kugeln entscheiden. Falls man Christbaumkugeln nicht so den Hit findet ... ... kann man beliebigen Weihnachtsschmuck nehmen und ihn sich an die Lauscher hängen. Viel Spass!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Weihnachtsbaum ist aufgestellt, die Guetsli backen im Ofen – was bleibt noch zu tun? Klar: Die Brüste als Rentier verkleiden. Dieser neue Trend breitet sich derzeit in Form vieler #Reindeerboob-Bilder auf Instagram aus. Viele Frauen und Männer entblössen ihre Brust und schmücken sie passend zum bevorstehenden frohen Fest.

Umfrage
Welchen Weihnachtstrend finden Sie am besten?

Das funktioniert relativ simpel: Adventsfans schneiden ein Loch in den Pullover und verwandeln die so zum Vorschein kommende Brust mit roten Bommeln, Filzgeweih und Klebe-Augen in Rudolf, das Rentier mit der roten Nase. Der Hashtag war letztes Jahr schon um Weihnachten beliebt, nun kehrt er also wieder.

Schräge Dekorationen an Weihnachten

Doch die Rentierbrüste sind ja nur ein Weg, die Vorfreude auf Weihnachten auf Social Media mit der Welt zu teilen. Leute schmücken sich mit allen möglichen Dingen. Etwa: Weihnachtskugeln im Bart, weil – wieso auch nicht?

Wie Sie Ihre Brüste und noch viel mehr von sich in eine wandelnde Weihnachtsdeko verwandeln können, sehen Sie in der Bildstrecke.

(cts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dagobert am 06.12.2017 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    so müssen sich Frauen benehmen, damit sie in 20 Jahren jammern können sie seien "belästigt" worden.

    einklappen einklappen
  • Voyeur am 06.12.2017 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Übergrifffalle

    Achtung Übergrifffalle. Schon wenn man aus Versehen zu lange draufschaut gibt es eine Klage

    einklappen einklappen
  • der denker 2.0 am 06.12.2017 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tztz

    Genau aber das wieder jammern wegen Sexismus.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eugen am 07.12.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schizophren?

    In den Medien wird heftig über Sexismus, sexuelle Belästigung usw. geklagt und debatiert - rutscht man dann einen Artikel weiter, kann da z.B. gelesen werden: Paid Post - Willige Studentinnen suchen spontane Abenteuer. Aha... Soll jeder denken was er will ;)

    • MonaLisa am 07.12.2017 13:25 Report Diesen Beitrag melden

      da chunnt d'Samichlausine oder wie??

      Dachte ich mir auch und: "Lang ja nie a'd Bruscht vom Samichlaus"....er/sie könnte weiblich sein und schon bist Du in der Falle..! Wäre witzig aber nicht in der Öffentlichkeit.!!..Eine Überraschung für den Partner sehr wohl angebracht....dann finde ich es lustig :)

    einklappen einklappen
  • Leidensgenosse...oder so.. am 07.12.2017 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Vera

    Doch, genau das gibt den Männern das Recht sich so gegenüber den Frauen zu verhalten. Sagen sie mir bitte wie,wie...kann mann nur so do..f und naiv sein wie sie?

  • Peter am 07.12.2017 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Füttern verboten

    Aber wehe Mann will das Rentier streicheln oder gar füttern. Dann geht das Geschrei wieder los.

    • Chnoblibrot am 07.12.2017 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Füttern und streicheln ohne ausdrückliche Genehmigung verboten. Ganz einfach. Das sollte auch der letzte Hinterwäldler verstehen.

    einklappen einklappen
  • Nora am 07.12.2017 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tannenbaumdeko

    Und als nächstes kommen Fotos von weihnachtlichen Intimpiercings, wetten? Ich verstehe die Welt nicht mehr, gibt es keine Selbstachtung mehr?

  • Ruedi am 07.12.2017 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Immer weiter mit diesen Argumenten!

    Wie immer toll wenn Frauen solche Sachen mit ihren Argumenten machen. Aber eben dann wieder klönen, dass wir sie nur auf diese reduzieren!