Komapatientin erwacht

01. Juli 2014 05:00; Akt: 01.07.2014 05:00 Print

Das Wunder von Mars

Eine Elfjährige erwacht aus dem Koma. Anstatt zu sprechen, singt sie einen Hit von Bruno Mars. Die Musik des Superstars hat ihr laut den Ärzten das Leben gerettet.

Bruno Mars spielt bei seinem Konzert in Cleveland einen Song extra für Zumyah Thorpe. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Geschichte geht ans Herz: Im vergangenen Jahr verlor Zumyah Thorpe bei einem Autounfall ihre schwangere Mutter und ihre zwei jüngeren Schwestern. Das Mädchen selbst überlebte, trug aber Verletzungen am Gehirn davon. Lange dachte man, Zumyah würde nicht durchkommen und für immer im Koma liegen. Dass die Elfjährige jetzt auf dem Weg der Besserung ist, grenzt für die behandelnden Ärzte an ein Wunder. Und dafür sei nicht etwa Gott verantwortlich, sondern Sänger Bruno Mars.

Als das Mädchen wider Erwarten aus dem Koma erwachte, soll es laut seiner Grossmutter als erstes Mars' Hit «Just the Way You Are» angestimmt haben. Das berichtet ein Lokalsender im US-Bundesstaat Ohio. Und sie konnte den ganzen Text, fehlerfrei! Die Krankenschwestern hatten Zumyah während ihres Tiefschlafs immer wieder Mars' Songs vorgespielt. Dass dies entscheidend zu ihrer Genesung beigetragen hat, darüber sind sich die Ärzte einig.

Der Superstar hat von der Geschichte Wind bekommen und lud das Mädchen am Samstagabend zu seinem Konzert in Cleveland, Ohio, ein. Aber nicht nur das: Der Star holte Zumyah auf die Bühne, widmete ihr einen Song und schenkte ihr seine Gitarre.

Am Nachmittag hatte er Zumyah bei ihr zuhause getroffen, wo er vier Songs für seinen Fan performte. Auf Instagram postete Mars später Bilder von sich und der jungen Kämpferin. Auf einem drückt er ihr ein Küsschen auf die Wange. Ein Moment, den sie wohl nicht so schnell wieder vergessen wird.

(cat)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Das Leben am 01.07.2014 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schreibt...

    Die schlimmsten und schönsten Geschichten schreibt immer das Leben. Ich wünsche dem Mädchen alles alles Gute und finde es toll von Mr. Mars, was er da gemacht hat.

  • Angehender Arzt. am 01.07.2014 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krankenschwester

    Durch das spielen der lieder wurde ihr gehirn weiter mit infos versorgt und baute daher viel langsamer ab. Eher einen dank an die krankenschwester das sie ihr musik vorgespielt hat.

  • Haribo am 01.07.2014 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Musik

    Musik ist halt doch mehr als nur gesungene Worte! Ich wünsche der kleinen alles Gute! Sympatische Aktion von Bruno Mars, einem jungen talentierten Musiker. Einer der wenigen, der heute noch mit Musik und nicht mit billigen Provokationen auffällt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Angehender Arzt. am 01.07.2014 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krankenschwester

    Durch das spielen der lieder wurde ihr gehirn weiter mit infos versorgt und baute daher viel langsamer ab. Eher einen dank an die krankenschwester das sie ihr musik vorgespielt hat.

  • Alex Steiner am 01.07.2014 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gott

    Wenn das Mädchen aufwacht war es Gott. Aber mit dem Unfall hat er nichts zu tun. Wisst ihr was ein Wunder wäre? Wenn ein kleines Mädchen nicht ihre Mutter und Schwestern verliert. Das wäre mal eine nette Geste von Gott gewesen - aber das wäre anscheinend zuviel verlangt für den Allmächtigen.

  • Sonja Tschanz am 01.07.2014 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So beautiful

    So wundervoll!es gibt immer wieder wunder!sehr berührend

  • Ich denk jeden Tag an Dich! am 01.07.2014 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    You can count on me

    Ich hatte eine gute freundin ihr lieblingslied war count on me von bruno mars. Sie fiel wegen einem Hirngrinsel ins Koma. wir liessen immer und immer wieder dieses Lied laufen, sie reagierte im Koma auf dieses Lied. 3 Monate später erwachte sie leider konnte sie sich weder bewegen noch reden, sie reagierte auf das lied ziemlich heftig mit ihren Augen. Die musik half ihr immer mehr bis sie dann endlich nach 6 Monaten Krankenhaus selber atmen konnte, das hielten die Ärzte gar nicht für möglich. Als sie in die Rehaklink verschoben wurde, starb sie leider am nächsten. RIP Micki 3

  • Hoolie am 01.07.2014 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Held

    Was Zumyah erleben musste ist wirklich schrecklich! Sie nun so lachen zu sehen macht mich wirklich stolz ein Fan von Bruno zu sein. Ein echter Held, Bruunooo 3