Zwei Männer verhaftet

13. Dezember 2012 10:59; Akt: 14.12.2012 10:32 Print

Sie wollten Justin Bieber kastrieren und ermorden

Popstar Justin Bieber ist wohl knapp einem Mordanschlag entgangen. Gemäss einem Polizeibericht wurden zwei Männer verhaftet, die eine Attacke auf den 18-Jährigen geplant hatten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dana Martin hat im Jahr 2000 ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt und anschliessend umgebracht. Obwohl er selbst im Las-Cruces-Gefängnis in New Mexico einsitzt, gelang es ihm, seinen Neffen Tanner Ruane und einen anderen Mann namens Mark Staake zu überreden, einen unheimlichen Plan auszuführen: Die Männer sollten Bieber nach seinem Konzert im Madison Square Garden in New York überwältigen, erwürgen und zum Schluss kastrieren, wie das Onlineportal TMZ.com berichtet.

Gartenschere als Kastrationswerkzeug?

Martin ist gemäss der US-Polizei ein «besessener» Justin-Bieber-Fan und trägt sogar ein Tattoo mit dem Konterfei des Sängers auf seinem Bein. In letzter Sekunde informierte der Häftling die Polizei über seinen grausigen Plan. Ruane wurde daraufhin festgenommen und eine Gartenschere als mutmassliche Mord- und Kastrierwaffe sichergestellt.

Warum Martin seinen mörderischen Plan auffliegen liess, ist noch unklar. Biebers Manager Scooter Braun erklärte gegenüber der Zeitschrift «US Weekly»: «Wir beachten alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen, um Justin und seine Fans zu beschützen und ihre Sicherheit zu gewährleisten.»

(mor)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marius am 13.12.2012 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt hört doch endlich auf

    Die arme Justin hat doch genug gelitten

  • Hans Fischer am 13.12.2012 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lampenfieber

    Wer im Rampenlicht steht, riskiert geblendet zu werden und in's Schwitzen zu kommen.

  • Lars am 13.12.2012 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubhaft?

    Welch News uns immerwieder aus den USA erreichen wo man knapp davor einen Anschlag vereitelt. Klar und die Medien müssen alles veröffentlichen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mirijam am 13.12.2012 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur tragisch

    Ich frag mich was bei solchen Leuten falsch gelaufen ist im Leben.

  • Hans Fischer am 13.12.2012 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lampenfieber

    Wer im Rampenlicht steht, riskiert geblendet zu werden und in's Schwitzen zu kommen.

  • Lars am 13.12.2012 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubhaft?

    Welch News uns immerwieder aus den USA erreichen wo man knapp davor einen Anschlag vereitelt. Klar und die Medien müssen alles veröffentlichen.

  • Belieber am 13.12.2012 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grausame Menschheit

    Ich hoffe dass ihm nie etwas passiert! #praying

  • Ramona am 13.12.2012 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bieber

    Ich kann Bieber nicht sehen und auch nicht leiden, trotzdem wünsche ich ihm sowas schlimmes nicht.