«How I Met Your Mother»

19. Januar 2012 12:12; Akt: 19.01.2012 12:40 Print

So weich ist der harte Frauenheld wirklich

In der Serie «How I Met Your Mother» gibt er den frauenverschlingenden Macho. Privat ist Neil Patrick Harris aber ein hoffnungsloser Romantiker – und liebt einen Mann.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Seriencharakter Barney Stinson ist das, was man in Übersee umgangssprachlich als Pussymagnet bezeichnet. Stets perfekt gekleidet jagt eine weibliche Eroberung die nächste. Kaum ist der Matratzensport vorüber, verabschiedet er sich mit einem kecken Spruch und ruft seine Betthasen nie wieder an. Die Fangemeinde des chauvinistischen Womanizers ist riesig.

Das echte Leben des Neil Patrick Harris, wie Barney Stinson bürgerlich heisst, ist das komplette Gegenteil seiner Rolle. Dass Harris homosexuell ist, ist zwar nicht neu. Dass er sich und seinen Partner dermassen zur Schau stellt aber schon. In der aktuellen Ausgabe des amerikanischen Schwulenmagazins «Out» posieren die beiden Verliebten in ultrakitschigen Posen. Selbtsverständlich sei dem gleichgeschlechtlichen Paar ihre Liebe gegönnt. Einige eingefleischte «How I Met Your Mother»-Fans dürfte dieser Anblick vermutlich dennoch etwas verwirren.

(kis)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jill S. am 19.01.2012 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    es ist, wie es ist..

    ... Er ist einfach legendär.. Und als guter Beobachter sollte man schon vorher seine feminine Seite bemerkt haben :) Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Glück und Liebe mit seiner Flamme!

  • s.h. am 19.01.2012 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Sheldon Cooper

    Sheldon-Darsteller von tbbt auch ;) Ich finde eigentlich sollte dies nichts 'Spezielles' sein. Seine Liebe auszuleben und zu zeigen ist doch eigentlich ganz normal, und ich hoffe das es bald kein Thema mehr ist ob man hetero, bi, schwul oder lesbisch ist. Selbst wenn man kein 'Problem' damit hat, man muss solche Dinge doch nicht immer so thematisieren. Btw. die Bilder sind genial!

    einklappen einklappen
  • Tim C am 19.01.2012 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Das zeigt erst die Klasse von Harris

    Ein Schauspieler spielt immer eine gewisse Rolle. Je mehr diese von seiner eigentlichen Persönlichkeit abweicht, desto schwieriger ist es. Dass Harris die Rolle von Barney so gut spielt, zeigt seine Klasse als Schauspieler. Respekt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Désy am 20.01.2012 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber...

    ...ich liebe Schwule und die Serie. Leider kann man ihn nicht mehr als Womanizer ernst nehmen...da eim ja Bewusst ist, dasser von Frauen keine Ahnung hat...

    • Andrew am 21.01.2012 18:47 Report Diesen Beitrag melden

      naja

      mhm..er hat sich im jahr 2006 geouted, davor hatte er sehr wohl frauen ;)

    • @désy am 21.01.2012 22:16 Report Diesen Beitrag melden

      aber aber...

      aber viele schwule haben ganz bestimmt mehr ahnung von frauen als heterosexuelle männer... =)

    einklappen einklappen
  • Pamela am 20.01.2012 22:43 Report Diesen Beitrag melden

    Realität

    Das ist das reale Leben und Menschen haben Gefühle. Wer 'How I met your mother' zu ernst nimmt, verpasst viel vom Witz dieser Sendung die in der ironischen Überzeichnung der Rollen liegt. Sehr gut gespielt von den Schauspielern/Komikern.

  • alter schuh am 20.01.2012 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    wo sind die zwillinge?

    was ist denn das für ein aufhänger? für die schweiz und ihre politik wäre es wohl wichtiger zu erwähnen, dass die beiden zusammen erfolgreich zwillinge aufziehen. ihre leiblichen zwillinge. und in der schweiz ist nicht einmal eine adoption ein thema

  • Nicht wichtig am 20.01.2012 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Kennen sie schon.....Ted?

    20 min. ihr seid super aber eines habt im Beitrag nicht richtig betont: Die Serie handelt von Ted Mosby, der anders als Barney primär wirklich die wahre Liebe sucht. Barneys Einstellung ist aber gar nicht so weit entfernt von Harris. Rumf...en hat ja nicht nur mit Liebe zu tun und seine wahre Liebe könnte ja wirklich einem Mann gelten (Telefon mit seinem Buchhalter). Aber einerseits gibt es ja noch Robin und Nora und andererseits ist es ja nur eine Serie. Dass Harris als Barney in der Serie eine Frau nach der anderen vernascht und im wahren Leben homo ist, macht seine Figur doch erst so witzig

  • legen .. wait for it .. dary am 20.01.2012 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    srsly?

    Charlie ist und bleibt toll, doch sein normales leben ist nicht gross anderst, barney hingegen hat ein komplet anderes "richtiges" leben und spielt seine rolle denoch perfekt. Sehe den negativpunkt nicht das er schwul ist, seine arbeit macht er serie für serie toll.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren