People & Gossip

22. September 2017 08:05; Akt: 22.09.2017 08:09 Print

Mariah Carey prellt Chor um 70'000 Dollar

Die Sängerin soll mehrere Shows kurzfristig abgeblasen haben, Edona James hat Krebs – und weitere News aus der Welt der Stars.

Bildstrecke im Grossformat »
Mariah Carey (47) ist eine der reichsten Sängerinnern der Welt. Trotzdem ist sie wohl nicht immer ganz pünktlich, was Zahlungen betrifft, denn die Pop-Diva wird jetzt verklagt. Und zwar von dem Chor Broadway Inspirational Voices, den sie an Weihnachten 2016 für neun Konzerte im Bacon Theatre in New York engagiert haben soll. ... ... Kurz vor der Show habe sie es sich aber anders überlegt und den Chor auf die Strasse gestellt. Laut TMZ.com schuldet Carey dem Chor aber noch 70'000 Dollar, deswegen hat er jetzt eine Klage gegen die Sängerin eingereicht. Das deutsche Transgender-Model Edona James (30) ist an Brustkrebs erkrankt, wie sie RTL.de erzählt. Die Diagnose habe sie erst vor wenigen Wochen erhalten, ausschlaggebend sollen die Hormone sein, die sie aufgrund ihrer Geschlechtsumwandlung einnimmt. Bereits ab nächster ... ... Woche unterzieht sie sich einer Strahlentherapie, was den Krebs hoffentlich bekämpfen wird. Auf ihrem privaten Facebook-Account postet sie einen emotionalen Status, dass sie ihre Mutter nicht alleine lassen werde und kämpfe. Ausserdem, was ihr ganz wichtig sei: Sie wolle kein Mitleid. (21. September) Für die fünfte Staffel der TV-Serie «Sing meinen Song» ziehen sich The Boss Hoss als Gastgeber zurück. Wie Bild.de berichtet, soll der neue Gastgeber der Show angeblich der deutsche Sänger Mark Forster sein, jedoch nur für diese eine Staffel. Vox äussert sich nicht zu diesen Gerüchten, bestätigt jedoch, dass die neue Staffel bereits im April statt im Mai starten wird. (21. September) Rapper DMX (46) ist wieder clean. Zumindest berichtet sein Anwalt Murray Richman TMZ.com, dass er auf dem besten Weg sei, wieder ein normaler Mensch zu werden. Er habe knapp 20 Kilo zugenommen und sei mittlerweile clean. Damit die Therapie wirklich anschlägt, wird der Rapper aber noch 30 Tage länger in der Klinik bleiben. Die Zürcherin Anna Pfeiffer (35) wollte bei der TV-Sendung «Die Höhle der Löwen» mit ihrer Kosmetikreihe «Five Skincare» überzeugen. Alle Produkte sind nur aus fünf Zutaten gemacht, und für finanzielle Unterstützung hat sie sich bei der Sendung angemeldet. Während der Show hat es so ausgesehen ... ... als hätte es für die junge Zürcherin geklappt, denn sie hat sich mit Jurorin Judith Williams (45) auf 25,1 Prozent Firmenanteile geeinigt, wofür Williams rund 80'500 Franken gezahlt hätte. Nach der Show platzte der Deal jedoch schon wieder, wie Blick.ch schreibt, da Williams zusätzliche Inhaltsstoffe hinzufügen wollte und dies gegen Pfeiffers Konzept ging. Glücklicherweise hat «Five Skincare» dank der Show aber massenhaft Bestellungen gekriegt, so geht Pfeiffer doch nicht leer aus. (21. September) Letzte Woche erzählte Marilyn Manson (48), wie er vergangenes Jahr in einer Bar Justin Bieber (23) gesehen habe, der ein Manson-Shirt trug. «Ich habe dich wieder relevant gemacht», habe Bieber zu Manson gesagt, woraufhin dieser ihn gegenüber dem Musikportal Consequence of Sound als «echtes Stück Sche***e» bezeichnete. Kürzlich war Manson in der Radioshow von US-Talker Howard Stern (63) zu Gast und das Thema ... ... kam erneut zur Sprache. Stern las sogar ein SMS vor, das Bieber in der Zwischenzeit an Manson gesendet haben soll: «Es hat mich getroffen, dass ich wie ein Ar***loch gewirkt habe oder einfach ein Ar***loch war. Es tut mir leid.» Mansons angebliche Antwort: «Das Interview war überspitzt. Du warst einfach du selbst.» Clever formuliert, denn was er damit genau meint, ist Interpretationssache. (20. September) Kult-Quizmaster Günther Jauch (61) macht bei «Wer wird Millionär?» weiter. Das bestätigten er und der Sender RTL gegenüber der Nachrichtenagentur DPA und ergänzten, dass der Vertrag jeweils per Handschlag um ein Jahr verlängert werde. Sprich: Fix ist, dass Jauch bis ... ... mindestens Mitte 2018 Kandidaten auf dem Weg zur möglichen Million begleitet. Der Moderator fügt gegenüber dem Kölner «Express» allerdings an: «Ich hoffe, dass ich auch noch den 20. Geburtstag von ‹WWM?› (Dieser steht 2019 an, das Foto stammt aus der ersten Sendung am 3. September 1999, Anmerkung der Red.) feiern kann und im Moment spricht zum Glück deutlich mehr dafür als dagegen.» (20. September) Die Schauspieler Hayden Christensen (36) und Rachel Bilson (36) haben sich nach fast zehn Jahren Beziehung getrennt. Das berichtet die «Us Weekly» unter Berufung auf einen Insider, der sagt: «Sie ist zurück in L.A., er ist in Toronto. Es kriselte schon einige Monate bei ihnen.» Die beiden lernten sich ... ... 2008 (aus diesem Jahr stammt das Foto) am Set ihres gemeinsamen Films «Jumper» kennen und lieben, verlobten sich noch im gleichen Jahr, lösten die Verlobung im August 2010 auf, kamen drei Monate später aber wieder zusammen. Sie haben eine gemeinsame Tochter – Briar Rose (2). (20. September) Frisch verliebt scheint hingegen Halle Berry zu sein. Die 51-Jährige, die ab morgen Donnerstag in «Kingsman: The Golden Circle» im Kino zu sehen ist, hat auf Instagram ... ... dieses gemeinsame Foto mit Musikproduzent Alexander Grant (35) alias Alex da Kid gepostet. Dazu schrieb sie: «Mein Ausgleich.» Grant lud auf Twitter dasselbe Bild mit demselben Satz hoch. Die beiden wurden gemäss der «Daily Mail» zudem am Montag zusammen an einer Party im Rahmen der London Fashion Week gesehen. Erst im August ... ... meinte Berry, sie wolle sich eine Auszeit vom Daten nehmen, nachdem sie sich Ende 2015 von Schauspieler Olivier Martinez (51) getrennt hatte und seit Dezember 2016 offiziell von ihm geschieden ist. Dieses Vorhaben hat sie aber lange durchgezogen. (20. September) So sah Emilia Clarke (30) als Daenerys Targaryen in den bisherigen sieben Staffeln der Fantasy-Serie «Game of Thrones» aus. Vor den Dreharbeiten zur achten, finalen Season legt sich Clarke – eine Brünette, die für das TV-Spektakel jeweils eine Perücke trug, einen neuen Look ... ... zu. Fürs grosse Finale des HBO-Hits hat sie sich ihre eigenen Haare blond gefärbt und ein ganzes Stück abgeschnitten. «Endlich wird dieser magische Augenblick Wirklichkeit», schrieb sie auf Instagram zum Coiffeur-Selfie. Mit dieser Frisur wird ihre Figur Daenerys näher an der Romanvorlage, George R. R. Martins (69) «A Song of Ice And Fire», sein; in den Büchern trägt sie nämlich kurze Haare. (20. September) Letzte Woche wurde ein Location-Scout von Netflix erschossen, als er auf der Suche nach möglichen Schauplätzen für die vierte «Narcos»-Staffel war. Nun warnt Jesús Escobar Gaviria (71), Bruder des berüchtigten verstorbenen Drogenbosses Pablo Escobar, die Netflix-Verantwortlichen davor, ohne seine Erlaubnis in Mexiko oder Kolumbien zu drehen. «Es ist sehr gefährlich», sagte er dem «Hollywood Reporter». Gaviria empfiehlt Netflix ausserdem, der Crew als Bodyguards Killer zur Seite zu stellen. (19. September) Happige Anschuldigungen gegen Ryan Phillippe (43): Der Schauspieler soll seine Ex-Freundin Elsie Hewitt (21) geschlagen haben. ... ... Das ehemalige «Playboy»-Model reichte am Montag eine Klage wegen häuslicher Gewalt ein und fordert über eine Million US-Dollar Schadenersatz. Laut TMZ.com gibt es zwei Versionen der Geschichte: Während Hewitt behauptet, Phillippe habe sie so hart am Oberarm gepackt, dass sie blaue Flecken davongetragen habe, gibt der «Eiskalte Engel»-Star zu Protokoll, Hewitt sei betrunken bei ihm aufgetaucht und habe ihn attackiert. Dabei sei sie gestürzt und habe sich weh getan. (19. September) Schauspielerin Kate Walsh (49) war an einem Hirntumor erkrankt. Im Interview mit der «Cosmopolitan» spricht sie zum ersten Mal über die Diagnose. Sie habe sich während des Drehs zu «Bad Judge» die ganze Zeit über sehr müde gefühlt, doch sie dachte, das liege wohl am vollen Terminplan. Ihr Pilates-Lehrer habe sie dann darauf aufmerksam gemacht, dass ihre rechte Körperseite leicht hänge. Als sie zunehmend Mühe hatte, ihre Sätze zu beenden, wusste sie – etwas stimmt nicht. Sie ging zur Kontrolle: Im Krankenhaus sagte man ihr, sie habe einen Tumor so gross wie eine Zitrone im Kopf. Die anschliessende Operation verlief gut, und Walsh ist mittlerweile wieder vollkommen genesen. (19. September) «Zwei Leben», die jüngste Folge des Luzerner «Tatort», verzeichnete Rekordquoten. Wie Blick.ch berichtet, schalteten rund 628'000 Personen am Sonntag ein. Die Quote war mit 33,9 Prozent deutlich über dem Schnitt der bereits ausgestrahlten zwölf Folgen, die durchschnittlich 31,1 Prozent erreichten. Auch in Deutschland war der «Tatort» ein Erfolg. Die 8,46 Millionen Zuschauer sorgten dafür, dass der «Tatort» am Sonntagabend zur meistgesehenen Abendsendung in Deutschland wurde. (19. September) Tom Cruise (55) ist bekannt dafür, dass er viele seiner Stunts selbst macht, so auch beim Dreh zu «Mission: Impossible 6». Leider hat er sich aber im August während eines Stunts, bei dem er von einem Gebäude auf ein anderes springen musste, den Knöchel gebrochen (20 Minuten berichtete). In einem Interview mit Extratv.com ist Cruise nun aber wieder zum Scherzen aufgelegt: Nach dem misslungenen Stunt hätte er als Erstes gesagt, dass sie die Szene hoffentlich auf Band hätten, denn wiederholen könne er sie nicht. (19. September) Schon länger kursieren Gerüchte, dass Brooklyn Beckham (18) wieder mit seiner Ex Chloë Grace Moretz (20) zusammen ist. Nun postete er aber ein Bild auf Instagram mit der Caption: «Diese Nächte sind meine liebsten. Vermisse mein Mädchen.» Auf dem Post markiert ist Moretz – und sie kommentiert mit einem Herz und einer (verwelkten) Rose. Was sie damit sagen will, bleibt offen. Und somit auch der aktuelle Beziehungsstatus bei den beiden. (18. September) Sarah Lombardi weinte im Fernsehen bittere Tränen. Was ist passiert? In der RTL2-Sendung «Echt Familie – Das sind wir!» berichtet die 24-jährige Sängerin über ihren Kontrollwahn, der sich nach ihrer Teilnahme bei «DSDS» 2011 eingestellt habe. Alles habe perfekt sein müssen: Schmutz war tabu, verstellte Gegenstände ein Graus: «Es war total bedrückend, zu versuchen, alles auf einen perfekten Stand zu bringen», so Lombardi im TV. (18. September) Sängerin Shakira (40) und Barcelona-Star Gerard Piqué (30) sollen kein Paar mehr sein. Das jedenfalls berichten spanische und kolumbianische Medien. Beweis dafür könnte eine Geste sein, die der Verteidiger jeweils macht, wenn er ein Tor schiesst: Meistens streckt er dabei jeweils den Mittel- und den Zeigefinger aus. Eine liebevolle Geste an seine Gattin ... ... Am 9. September aber zeigte Piqué während eines Spiels mit der rechten Hand den Stinkefinger. Für Fans ein Beweis dafür, dass die Ehe der beiden in Trümmern liegt. Das letzte Pärchen-Foto postete Shakira auf Instagram übrigens am 1. Juli. (18. September) Das Remake von «Es» jagt sogar dessen Autor Stephen King Angst ein. Der 69-Jährige, der auf das Drehbuch praktisch keinen Einfluss genommen hat, schrieb in einem Mail an Produzentin Barbara Muschietti: «Ich liebe die Frau in dem Bild, das hat mich zu Tode erschreckt.» Laut Collider.com spricht King dabei eine bestimmte Szene aus dem neuen Film an. ... ... In den USA ist «Es» bereits angelaufen: Noch nie startete ein Kinofilm im September dabei so gut wie der Horrorklassiker. In der Schweiz läuft «Es» am 28. September an. (18. September) Einer der Locationscouts der Netflix-Hitserie «Narcos» wurde Anfang Woche in Mexiko erschossen. Carlos Muñoz Portal (Foto) sei laut diversen amerikanischen Medien in einer abgelegenen Gegend nordöstlich der Hauptstadt Mexico City gefunden worden; seine Leiche und sein Auto seien von Kugeln durchlöchert gewesen. Die Region hat eine der höchsten Mordraten des ganzen Landes, wie Variety.com schreibt. Muñoz Portal habe nach geeigneten Drehorten ... ... für die vierte Staffel von «Narcos» (im Bild: Darsteller Pedro Pascal, 42) gesucht, die den Fokus von Kolumbien (in den bisherigen Staffeln) auf Mexiko legen wolle. Der Streaming-Riese Netflix hat ein Statement veröffentlicht: «Wir haben von Carlos Muñoz Portals Tod erfahren und sprechen seiner Familie unser Beileid aus. Der Fall wird von den Behörden untersucht.» Muñoz Portal war auch schon für die Filme «Sicario», «Spectre» und «Apocalypto» sowie die «Fast & Furious»-Reihe auf Locationsuche. (17. September) Nachdem Schauspielerin Ruby Rose (31) schöne Momente ihrer Beziehung mit The-Veronicas-Sängerin Jessica Origliasso (32) rege bei Instagram teilte, hat die Australierin nun alle gemeinsamen Fotos gelöscht – bis auf dieses hier vom November 2016, kurz nach dem Bekanntwerden ihrer Beziehung Ende Oktober 2016 (2008 waren sie schon einmal zusammen gewesen). Fans der beiden drücken ... ... via Insta-Kommentare ihre Bestürzung über ein mögliches Beziehungsende aus. Origliasso ist weit weniger aktiv in den sozialen Medien, hat anscheinend aber noch keines der gemeinsamen Bilder gelöscht. Die beiden letzten Posts mit Rose stammen von Mitte August, als das Paar Shanghai bereiste. Noch hat sich niemand von ihnen geäussert und nur Ruby Rose weiss den Grund, weshalb sie die Bilder gelöscht hat. (17. September) Das Zurich Film Festival kündigt einen weiteren Stargast an: US-Schauspieler Bill Pullman (63) kommt am Freitag, 6. Oktober in die Limmatstadt und stellt – zusammen mit Regisseur und Drehbuchschreiber Jared Moshé – seinen neuen Western «The Ballad of Lefty Brown» als Europapremiere vor. (17. September) David-Beckhams Sohn Brooklyn muss sich in seinem neu begonnenen Studium an der Parsons School of Design in New York nicht nur mit dem Schulstoff, sondern auch mit aufdringlichen Mitschülerinnen herumschlagen. Im Interview mit TheCut.com anlässlich der Veröffentlichung seines ersten Fotobandes «What I See» gab der 18-jährige Engländer zu Protokoll: «Ich mag die Leute an der Schule. Aber es gibt da einige Fangirls...» Wenn diese wegen ihm zu aufgeregt ... ... sind, hole er sie auf den Boden zurück: «Manchmal muss ich ihnen einfach sagen: ‹Hey, wir studieren noch ganze vier Jahre zusammen, also entspann dich.›» Es sei jedoch besser geworden, meint er. Aber wenn sie ihn jeweils zum ersten Mal sähen, sei das eben «so ein Schock» für sie. (17. September) Model und Schauspielerin Emily Ratajkowski regt sich auf. Sie ist auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des französischen Magazins «Madame Figaro» zu sehen, doch das Foto wurde laut der 26-Jährigen über das normale Mass hinaus gephotoshoppt. Im Gegensatz zum Titelbild liegen Ratajkowskis Brüste auf der Originalaufnahme etwas tiefer und die Lippen ... ... wirken voller. «Wir alle sind auf einzigartige Weise schön», schreibt sie dazu bei Instagram, «wir haben alle Unsicherheiten, die uns vom typischen Schönheitsideal abheben. Wie so viele von uns versuche ich jeden Tag, an diesen Unsicherheiten zu arbeiten. Ich war sehr enttäuscht, als ich sah, dass meine Lippen und Brüste mit Photoshop bearbeitet worden waren. Ich hoffe, die Modeindustrie lernt endlich, dass uns solche Dinge ausmachen und hört auf, sie zu kaschieren.» (17. September) Weil Kelly Clarkson (35) auf einen Songwriting-Credit bei ihrer 2009er Hitsingle «My Life Would Suck Without You» (Chartspitze in den USA, Platz fünf in der Schweiz) verzichtete, sind der Amerikanerin «Millionen» an Tantiemen durch die Lappen gegangen, wie sie diese Woche im Gespräch mit dem New Yorker Radiosender Z100 eröffnete. Zu diesem Schritt entschied sie sich, weil der Song von Lukasz Gottwald (43, nächstes Foto) alias Dr. Luke mitgeschrieben und -produziert wurde. Zwar ... ... wirft Clarkson ihm nicht wie Kollegin Kesha (30) sexuellen und emotionalen Missbrauch vor, doch er sei sehr «fordernd» und «unumgänglich» gewesen und habe sie wiederholt angelogen. «Ich möchte meinen Namen nicht neben seinem stehen sehen», habe sie damals gesagt, «ich möchte so tun, als wäre das nie passiert und es vergessen.» Was wahrscheinlich etwas schwierig ist, wenn sie den Song seit Release bei so ziemlich jedem Gig performt. (17. September) Lady Gaga (31) hätte gestern am «Rock in Rio»-Festival in Rio de Janeiro auftreten sollen. Doch es kam anders: Mit starken Schmerzen wurde Gaga ins Spital eingeliefert, das Konzert musste abgesagt werden. «Ich habe ernsthafte Schmerzen», schrieb die Sängerin auf Instagram. ... ...Daraufhin postete sie ein Bild ihres Unterarms mit einer Infusion. Dazu schrieb sie: «Mir ging es nicht gut genug, um auftreten zu können. Ich muss meinem Körper Sorge tragen. Es tut mir so leid. Ich liebe euch so sehr.» Laut einem weiteren Insta-Post leidet Gaga an der Krankheit Fibromyalgie, einer chronische Erkrankung, die Muskel- und Gelenkschmerzen besonders im Rücken verursacht. Ob Gagas Erkrankung das Zürcher Konzert vom 24. September im Hallenstadion gefährdet, ist momentan nicht bekannt. (15. September) Das staunte «Scrubs»-Star Zach Braff (42) sicher nicht schlecht, als er plötzlich sein Gesicht auf einem Werbeplakat in Russland entdeckte. Ungefragt wirbt er darauf für eine Behandlung gegen Erektionsstörungen. Seine Replik auf Instagram fiel relativ eindeutig und lediglich per Emoji formuliert aus. (15. September) Auch Chrissy Teigen (31) fand etwas über sich – diesmal aber in einer Zeitschrift. «In Touch» berichtete exklusiv, dass Chrissy und ihr Ehemann John Legend (39) dabei sind, sich zu trennen. Chrissys Reaktion auf Instagram war ziemlich ungehalten. «Oh, ‹In Touch›, f*ck dich doch, du exklusives, dummes Stück Scheisse», schimpfte sie. (15. September) Am Mittwoch schockierte CNN-Star-Moderator Larry King (83) auf der Website «Extra» mit einem Geständnis: «Ich hatte Lungenkrebs und wurde diesen Sommer erfolgreich operiert.» Warum er damit an die Öffentlichkeit geht? King möchte, dass man sich frühzeitig einer Kontrolle unterzieht. «Lasst euch den Brustkorb röntgen. Hätte ich das nicht gemacht, wäre ich heute nicht mehr hier», mahnt der Moderator. (15. September) Via Instagram vermeldet Selena Gomez (25, rechts), dass sie sich im Sommer einer Nierentransplantation unterziehen musste. Das Organ kommt von ihrer besten Freundin Francia Raisa, die sie im Post «Schwester» nennt. Die Massnahme sei nötig gewesen, weil es im Zuge ihres Lupus-Leidens Komplikationen gegeben habe. Im Sommer 2016 sagte sie wegen der Autoimmunkrankheit ... ... den Rest ihrer Welt-Tournee ab – darunter auch ihr Schweizer Konzert. Zum Foto der Operationsnarbe schreibt Gomez: «Ich möchte das Geschehene der vergangenen Monate sehr bald mit euch teilen. Aber zunächst möchte ich meiner Familie, dem Ärzteteam und meiner Freundin Francia Raisa danken; sie hat mir das grösste Geschenk gemacht und eine Niere für mich geopfert.» (14. September) Am Sonntagabend läuft der neuste Schweizer «Tatort» mit dem Titel «Zwei Leben» im Fernsehen. Die Kommissare Liz Ritschard (Delia Mayer, Mitte) und Reto Flückiger (Stefan Gubser, r.) müssen darin die Frage klären, ob es sich beim tödlichen Zusammenprall eines Mannes mit einem Fernbus um Suizid oder Mord handelt. Das Brisante daran: ... ... Der Buschauffeur, der beim Unfall am Steuer sass, ist gemäss Vorab-Info von SRF ein ehemaliger Lokführer, der in dieser Funktion zuvor bereits zwei Suizidfälle erlebt hat. Dass die «Tatort»-Macher dieses heikle Thema aufnehmen, kam bei den SBB offenbar nicht gut an, schreibt «Blick». «Die SBB hat den Autoren bereits in einer sehr frühen Phase dazu geraten, dieses Thema nicht aufzugreifen. Für die SBB sind Suizidprävention und äusserste Zurückhaltung zum Thema ein wichtiges Anliegen», sagt ein SBB-Sprecher zur Zeitung. (14. September) Model Behati Prinsloo und ihr Musiker-Ehemann Adam Levine (38) werden zum zweiten Mal Eltern: Auf Instagram teilte die 28-Jährige ein Selfie, das sie im Bikini und mit deutlich sichtbarem Baby-Bauch zeigt. «Zweite Runde», schreibt Prinsloo dazu. Das Ex-Victoria's-Secret-Model und der Maroon-5-Sänger haben bereits eine Tochter namens Dusty Rose, die nächste Woche ein Jahr alt wird. Hier begutachtet die Kleine Anfang Jahr mit ihren Eltern Papas Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. (14. September) Es wäre ein grosser Schritt in der Beziehung von Prinz Harry (32) und Meghan Markle (36): Wie «Us Weekly» schreibt, habe der Prinz seine Freundin Anfang September seiner Grossmutter Queen Elizabeth (91) ganz offiziell vorgestellt. Das Treffen auf dem schottischen Landsitz der Monarchin sei «gut verlaufen», berichtet eine Quelle. Britische Medien jubeln bereits, dass der nächsten royalen Verlobung nun nichts mehr im Wege stehe. (14. September) Harrison Ford (75) und Ryan Gosling (36) sind demnächst gemeinsam in «Blade Runner 2049» auf den Schweizer Kinoleinwänden zu sehen. Bei den Dreharbeiten kam es zu einer unschönen Szene zwischen den beiden Stars: Ford hat seinem Filmpartner einen Schlag ins Gesicht verpasst, wie er im Interview mit «GQ» erzählt. Allerdings: Ohne Absicht. «Sein Gesicht war dort, wo es nicht sein sollte», sagt Ford. Das Ganze sei zu 90 Prozent Goslings Fehler gewesen. Zudem äussert sich Ford zum ersten Mal über das Bekanntwerden seiner Affäre mit «Star Wars»-Co-Star Carrie Fisher, die vergangenen Dezember überraschend im Alter von 60 Jahren verstorben ist. Die Liaison der beiden hatte sie zuvor in einer Autobiografie publik gemacht. «Es war komisch für mich», sagt Ford. Mehr wolle er zu dem Thema nicht sagen. (14. September) Statt Ende Mai 2019 kommt «Star Wars: Episode IX» nun erst Ende Dezember 2019 in die Kinos. Dies verkündete die Produktionsfirma Lucasfilm in einer Mitteilung. Der Hauptgrund dafür dürfte gemäss Variety.com der Wechsel auf dem Regiestuhl sein: Letzte Woche wurde bekannt, dass ... ... «Jurassic World»-Regisseur Colin Trevorrow (41) nicht mehr länger für «Episode IX» verantwortlich ist, da seine Vision und die des Filmverleihs Walt Disney sich «in andere Richtungen» entwickelt haben. Seinen Platz nimmt nun ein alter «Star Wars»-Bekannter ein: ... ... J.J. Abrams (51), der bereits «Episode VII: The Force Awakens» (2015) drehte, kehrt zurück und schreibt auch am Drehbuch mit. Regiewechsel sind bei aktuellen «Star Wars»-Produktionen keine Seltenheit: Die «The Lego Movie»-Macher Phil Lord (42) und Chris Miller (41) wurden im Juni vom Han-Solo-Spin-off abgezogen. Ihre Arbeit führt Hollywood-Urgestein Ron Howard (63) fort. Da ... ... der Mai-2019-Slot in Disneys Startliste nun frei geworden ist, soll die von Guy Ritchie (49) dirigierte «Aladdin»-Realverfilmung mit Mena Massoud (25), Naomi Scott (24) und Will Smith (48, Bild) diesen bekommen. Ursprünglich war der Streifen für Dezember 2019 vorgesehen, der nun von «Star Wars: Episode IX» besetzt wurde. «Star Wars: Episode VIII – The Last Jedi» kommt indes wie gehabt am 14. Dezember 2017 in die Deutschschweizer Kinos. (13. September) Dwayne «The Rock» Johnson (45, Bild) und Tyrese Gibson (38) liegen sich offenbar in den nicht vorhandenen Haaren. Gibson befürchtet, dass Johnson sein und Jason Stathams (50) «Fast & Furious»-Spin-off dem nächsten «Fast»-Streifen vorziehen und so dessen geplanten Kinostart im April 2019 platzen lassen könnte. Das schrieb Gibson als Kommentar unter ein Instagram-Foto von Johnson, das diesen beim Erledigen von Papierkram zeigt. Der Grund für ... ... dieses Vorgehen ist laut Gibson (Bild), dass Johnson seine Anrufe und Nachrichten nicht beantworte. Daraufhin hat Gibson einen langen Instagram-Post zum Thema verfasst, diesen sowie den vorherigen Kommentar später allerdings gelöscht. Das Gossip-Portal «The Shade Room» veröffentlichte jedoch rechtzeitig den Screenshot und ... ... stellte ihn auf Instagram. Seinen Post schloss Gibson so: «Das ist keine Schimpftirade. Ich schiesse nicht gegen The Rock und ich bin auch nicht eifersüchtig auf sein Leben – ich habe mein eigenes. Ich schreibe dies wegen der «Fast»-Familie, der ich loyal ergeben bin.» Weder Gibson noch Johnson haben sich seither zur Sache geäussert. Erst letztes Jahr wusch Dwayne Johnson schmutzige «Fast & Furious»-Wäsche auf Social Media. Via Instagram kreidete er Co-Star ... ... Vin Diesel (50) unprofessionelles Verhalten am Set an. Es folgte ein kleiner Online-Schlagabtausch und im April 2017 gab Diesel gegenüber «Entertainment Tonight» zu Protokoll, dass dem Zwist die «unterschiedlichen Philosophien» der beiden zugrunde liegen. Aber: «Wir lieben uns immer noch, er ist mein Boy.» (13. September) Das ist Jamie Foxx' (49) ältere Tochter Corinne Bishop (23). Das Model lief am Dienstag an der Show von Designerin Sherri Hill (68) an der New York Fashion Week. Bevor sie den Catwalk betrat, ... ... wünschte ihr Papa Foxx persönlich backstage viel Erfolg. Hills Team schrieb auf Twitter, dass sich die beiden auch noch umarmten und beschrieb dieses Foto auf Instagram mit «So stellt man sich einen Vater mit seiner Tochter vor». Jemand fehlte dabei aber: ... ... Katie Holmes (38), deren bereits mehrere Jahre andauernde Beziehung mit Foxx erst letzte Woche öffentlich gemacht wurde, war nicht bei Sherri Hill, sehr wohl aber an der Fashion Week. Zusammen mit Hollywood-Veteranin Diane Keaton (71) weilte sie an der Show von Designer Ralph Lauren (77). (13. September) Zu ihrem Auftritt an der Afterparty von Designer Philipp Pleins (39) New-York-Fashion-Week-Show am Wochenende kam Nicki Minaj (34) zu spät. Dies meldet PageSix.com unter Berufung auf Insider. Der Grund: Die Rapperin und Sängerin hatte Hunger und weigerte sich, auf die Bühne zu gehen, bevor sie Poulet von der Fast-Food-Kette Popeyes zu essen bekam. «Also musste jemand vom Team ausrücken und ihr das verdammte Poulet holen», wird der Insider zitiert. (13. September) Erneuter Copyright-Ärger für Mark Ronson (42) wegen seines 2014er Überhits «Uptown Funk»: Die US-Firma Lastrada Entertainment klagt laut TMZ.com gegen den englischen Musiker; sie besitzt die Rechte am 1980er Song «More Bounce To The Ounce» der Band Zapp und behauptet, die ersten 48 Sekunden von «Uptown Funk» seien eine klare Kopie davon. Lastrada verlange neben Schadenersatz, dass das Lied nicht mehr verkauft, gestreamt und gespielt werden darf. Schon ... ... im Oktober 2016 wurde Ronson wegen des Songs vor Gericht gezerrt – zusammen mit Sänger Bruno Mars (31, Bild). Damals klagte die Gruppe Collage wegen zu grossen Ähnlichkeiten zu ihrem Track «Young Girls» aus dem Jahr 1983. Und Anfang 2016 behaupteten die Musiker von The Sequence, Mark Ronson habe für «Uptown Funk» ihren 1979er Song «Funk You Up» kopiert. (13. September) Fitnesstrainerin Frieda Hodel (34) und Tourismusexperte Fabio Zerzuben (34) erwarten ihr erstes Kind. Beim Dreh der Sendung «LifeStyle» bei Hodel/Zerzuben im Wallis sprach Moderatorin Patricia Boser (49) das frisch verheiratete Ehepaar darauf an und dieses bestätigte es daraufhin. «Wir hätten es eigentlich gerne noch etwas für uns behalten», räumt Hodel ein bei «LifeStyle» ein, aber nun sei die Katze eben aus dem Sack. ... ... Mittlerweile hat die Ex-Bachelorette die frohe Botschaft auch bei Instagram verkündet, wo sie das Kind als «Geschenk des Himmels» bezeichnet. Sie sei jetzt in der 18. Woche, demnach dürfte das Baby ungefähr Ende Januar kommen. Frieda Hodel und Fabio Zerzuben haben sich Mitte August in Zermatt das Ja-Wort gegeben. (20. September) Selena Gomez (25) steht gerade in New York vor der Kamera für den neusten Film von Woody Allen. Die Gelegenheit hat sie für eine Veränderung genutzt: Sie ist mit ihrem Freund, RnB-Star The Weeknd (27), in eine gemeinsame Wohnung in Greenwich Village im Süden Manhattans gezogen, schreibt «Daily Mail». Mietpreis des Luxus-Apartments: rund 16000 Franken pro Monat. (12. September) 20 Jahre lang hat sich RTL-Moderatorin Birgit Schrowange (59) ihre Haare gefärbt, da sie genetisch bedingt schon sehr früh ergraute. Da das Färben nicht mehr wirksam genug war, stieg sie dann vor einem Jahr auf eine Perücke um, ohne die sie das Haus nicht mehr verliess. Bis jetzt. Gemäss RTL.de gibt sich Schrowange nun nämlich ganz natürlich. In der am Montagabend angelaufenen Sendung «This Time Next Year» trat die Moderatorin zum ersten Mal mit ihrer neuen Frisur auf. (12. September) Die Ehe von Russell Brand (42) und Katy Perry (32) hielt nur 14 Monate, 2012 liessen sie sich scheiden. Der Komiker und Schauspieler ist mittlerweile mit Laura Gallacher (30) verheiratet und die beiden erwarten ihr erstes Kind. Gegenüber Mirror.co.uk sagte Brand, dass er sich gern wieder mit Perry vertragen würde. Die Zeit mit der Sängerin bedeute ihm viel und sei sehr schön gewesen, das wolle er bewahren. Auch das Tattoo, das sie sich gemeinsam haben stechen lassen, wolle er behalten. (12. September) Seit über einem Jahr leben Demi Lovato (25) und Schauspieler Wilmer Valderrama (37) getrennt. Seither brachte das Liebesleben der Sängerin kaum Schlagzeilen hervor, doch ein Besuch im Disneyland in Los Angeles diese Woche sollte das ändern. Wie Buzzfeed.com berichtet, wurde Lovato beim Händchenhalten mit DJ Lauren Abedini (27) im Vergnügungspark gesichtet. Natürlich könnte Abedini auch nur eine Freundin sein, allerdings hatte sich Lovato 2015 in der britischen Talkshow «Chatty Man» als bisexuell geoutet – daher die Spekulationen. (12. September) Rob Kardashian (30) und Blac Chyna (29) kommen scheinbar nicht zur Ruhe. Nachdem sie sich getrennt hatten und er Nacktbilder von ihr online stellte, folgt nun der nächste Schlag. Gemäss TMZ.com ist das Jugendamt von Los Angeles besorgt um die gemeinsame, knapp einjährige Tochter Dream. Wegen des mutmasslichen Drogenmissbrauchs von Chyna und des Streits der beiden Eltern sei die Sicherheit des Kindes nicht gewährleistet. Ein Gericht werde über das weitere Vorgehen entscheiden. (12. September) Die vollen Lippen sind Kylie Jenners Markenzeichen und ihr Kapital – und wie wir wissen, nicht naturgegeben. In der neusten Folge ihrer eigenen Reality-Show «Life of Kylie» erklärte die 20-Jährige nun, weshalb sie bereits als Teenager entschied, sich die Lippen aufspritzen zu lassen. Auslöser war: ein Kuss. «Ich hatte einen Jungen geküsst und er sagte: ‹Ich hätte nicht gedacht, dass du so gut küssen kannst. Du hast so dünne Lippen.›» ... Das habe ihr arg zugesetzt: «Ich fühlte mich nicht begehrenswert.» Danach habe sie sich die Lippen absichtlich überschminkt. Bis sie sich dann für Injektionen entschieden habe. Beim einschneidenden Kusserlebnis war sie übrigens 15 Jahre alt. Wie alt sie beim ersten Aufspritzen war, ist nicht bekannt. (11. September) Bei Herzogin Kate (35) und Herzog William (35) ist Baby Nummer drei unterwegs. Dass es vor einer Woche zur frohen News gekommen ist, ist offenbar Kates Verdienst, wie der britische «Sunday Express» unter Berufung auf einen royalen Insider berichtet. Für William sei nach der Geburt von Tochter Charlotte (2) die Familienplaung abgeschlossen gewesen. Doch Kate habe es geschafft, ihn zu einem dritten Kind zu «überreden», so der Insider. (11. September) Im Interview mit dem irischen TV-Talker Graham Norton (54) bezeichnet sich Superstar Ed Sheeran als «grosses Kind». Beweise liefert er gleich mit: Nachdem sein Album «Divide» in England auf Platz 1 der Charts eingestiegen war, gönnte er sich nicht etwa eine neue Luxus-Karosse. Nein, der 26-Jährige ging in den nächsten Spielzeugladen und kaufte sich das «Star Wars»-Todesstern-Set von Lego. ... ... Als er vor Kurzem seinem Göttikind eine «Ninja Turtles»-Figur zum Geburtstag besorgte, gabs für ihn selbst einen riesigen «Ninja Turtles»-Spielzeug-Truck. Und in seinem Haus habe er ein ganzes Zimmer voller Teddybären, sagt der Hitschreiber. Nach diesen Geständnissen meint Ed: «Das ist ein peinliches Interview!» Wir finden vielmehr: sympathisch! (11. September) Sinéad O'Connor (50) hat in der US-Talkshow «Dr. Phil» ein seltenes Interview gegeben. Darin offenbart die Sängerin («Nothing Compares 2 U») Erstaunliches: «Ich habe die Schnauze voll davon, als die verrückte Person und Missbrauchs-Überlebende definiert zu werden.» Sie habe deshalb vor, ihren Namen zu ändern. O'Connor sorgte in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen. Nebst diversen Ankündigungen, sich das Leben zu nehmen, verbrachte sie mehrere Aufenthalte in der Psychiatrie. ... ... Im Interview mit Dr. Phil, von dem bisher nur ein Teaser veröffentlicht worden ist, spricht sie auch über ihre 1985 verstorbene Mutter: «Die hatte eine Folterkammer. Sie war ein Mensch, dem es Freude gemacht hat, mir wehzutun». Das ganze Interview wird am 12. September auf dem US-Sender CBS ausgestrahlt. (10. September) Seven (38) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Wie «Glanz & Gloria» via Instagram mitteilte, ist es ein Bub. Für den Soul-Sänger und seine Ehefrau Zahra (32) ist es bereits das zweite Kind. 2010 kam ihr erster Sohn auf die Welt. (10. September) Foo Fighter Dave Grohl (48) schert sich sehr wohl darum, was seine achtjährige Tochter so für Musik hört. Eben wollte er ihr in einem Plattenladen in Los Angeles CDs besorgen. Der Shop war voll mit Fans von Lana Del Rey (32), die am selben Tag noch einen In-Store-Gig spielen sollte. Grohl entschied sich trotzdem nicht für den Schmacht-Pop von Del Rey, sondern für ein Album von AC/DC. «Mit ‹Highway to Hell› liegst du niemals falsch», sagt er im Interview mit dem «Rolling Stone»-Magazin. (10. September) Dass sich Jared Leto (45) für seine Filme ins Zeug legt, ist bekannt. Für die Rolle als Joker in «Suicide Squad» traf er sich beispielsweise regelmässig mit einem Psychopathen, um dessen Züge zu studieren. Das ist auch bei seinem neusten Film nicht anders: In «Blade Runner 2049» spielt Leto einen Blinden. Um optimal in seine Rolle schlüpfen zu können, verzichtete der Schauspieler deshalb auf Sehkraft und setzte spezielle Kontaktlinsen ein, die ihm die Sicht verdunkelten. Damit wollte Leto lernen, sich wie ein Blinder zu bewegen, erzählt Regisseur Denis Villeneuve (49) dem «Wall Street Journal». (10. September) Amor kennt kein Erbarmen mit Sarah Lombardi (24). Nach der Trennung von Ehemann Pietro (25) liegt nun auch ihre neue Beziehung mit Michal T. in Trümmern. Auf Instagram bestätigt sie, dass sie wieder zu haben ist: «Ja, ich bin in keiner Beziehung – und damit geht es mir sehr gut!» Zu diesem Statement postet Sarah ein Bild, das sie strahlend mit Söhnchen Alessio (2) und Oma Carmela (70) in den Ferien in Nashville zeigt. (8. September) Am Donnerstag hatte Prinz George (4) seinen ersten Schultag in der Thomas's Battersea School im Süden Londons. Begleitet wurde er von Papa William (35). Mama Kate (35) musste zu Hause im Bett bleiben – sie erwartet ihr drittes Kind und ihr war schlecht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)