Hinter den Kulissen

28. März 2012 14:43; Akt: 28.03.2012 15:26 Print

Ausgepowert und schweissgebadet

Wenn Rockstars die Bühne verlassen, lauern Olivier Joliat und Matthias Willi bereits im Backstage. Was mit einer Berichterstattung für 20 Minuten begann, findet im Buch «The Moment After the Show» seine Vollendung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist der wohl intimste Moment im Musikeralltag: Völlig atemlos, ausgepowert und verschwitzt flüchten die Künstler nach ihren Shows in den sicheren Hafen des Backstage-Bereichs. Doch genau da stehen sie bereits in den Startlöchern: Fotograf Matthias Willi und Journalist Olivier Joliat lichten Musiker unmittelbar nach ihren Darbietungen ab. In ihrem Bildband «The Moment After the Show» kann man jetzt die besten Fotos der Serie bewundern.

Fast 100 Bands und Künstler konnte das Duo für seine Idee begeistern: «Das ist die einzige Art zu zeigen, wie wir wirklich sind», berichtet etwa die Sängerin Juliette Lewis. Seit 2005 arbeiten Joliat und Willi an ihrem gemeinsamen Projekt. Jetzt erscheint endlich das lang ersehnte Buch, das nebst den Fotografien auch Making-of-Reportagen und persönliche Berichte von Künstlern enthält.

Startschuss gab 20 Minuten

Was viele nicht wissen: Auch 20 Minuten hat zum Werk von Joliat und Willi beigetragen. «Es hat alles angefangen, als ich bis 2006 noch bei 20 Minuten Week gearbeitet habe», berichtet Olivier im Interview mit 20 Minuten Online. «Damals hatte ich einen Interview-Termin mit Juliette Lewis, aber gemäss Management-Vorgabe waren Fotos während der Interview-Session nicht erlaubt. Deshalb fragte ich sie beim Interview direkt, ob wir unmittelbar nach der Show ein Bild von ihr machen dürften.» Matthias hat damals schon als freier Fotograf gearbeitet und Olivier begleitet. «Direkt die Künstler anfragen zu können war für uns ein grosser Vorteil, weil man so das ganze Management umgehen konnte und ohne Auflagen ein exklusives Bild bekam.» Das Foto von Lewis habe dann den Startschuss für die Idee gegeben. Bald folgten weitere Künstler wie Iggy Pop und Queens of the Stone Age. Bei 20 Minuten Week wurden diese Bilder dann für Berichte verwendet.

Doch wie kam es zu der Idee mit dem Buch? «Die Bilder kamen sehr gut an und die Nachfrage stieg. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sie, wie Juliette Lewis bereits sagte, so authentisch sind.» Matthias habe immer wieder Ausstellungen mit den Fotografien gehabt. «Wir wollten das Werk dann wieder irgendwie vereinen und zu einem Abschluss bringen.» Da kam der Einfall mit dem Buch wie gerufen.

In der Bildstecke erwartet Sie schon einmal ein kleiner Vorgeschmack. Am 4. April findet in der Kaserne in Basel die offizielle Buch-Taufe statt. Dort kann man während eines Monats auch eine Ausstellung mit den besten Bildern bewundern.

Interessierte können sich zudem unter folgendem Link ein Exemplar ergattern: www.aftertheshow.ch.

(cem)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stephanie am 28.03.2012 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    King Of Pop 1988

    Ich kann mich noch an das Live Konzert von Michael Jackson erinnern. Die Bad Tour im Jahr 1988. Ich stand ganz vorne. Wie der geschwitzt hat... boah, das war echt krass. Aber er gab ja auch immer sein Bestes ;-) Tolles Buch!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stephanie am 28.03.2012 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    King Of Pop 1988

    Ich kann mich noch an das Live Konzert von Michael Jackson erinnern. Die Bad Tour im Jahr 1988. Ich stand ganz vorne. Wie der geschwitzt hat... boah, das war echt krass. Aber er gab ja auch immer sein Bestes ;-) Tolles Buch!