Ehemaliger Weltmeister

21. November 2012 12:59; Akt: 25.11.2012 08:08 Print

Box-Legende «Macho» Camacho angeschossen

Er ist ein legendärer Boxer und ein Reality-TV-Star. Nach einer Schiesserei in Puerto Rico hängt das Leben von Hector «Macho» Camacho an einem seidenen Faden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der frühere Box-Weltmeister Hector «Macho» Camacho ist in seiner Heimat Puerto Rico angeschossen worden. Der 50-Jährige war in der Kleinstadt Bayamon als Beifahrer unterwegs, als ihn eine Kugel im Genick traf. Camacho wurde in eine Klinik in San Juan gebracht und schwebt nach Angaben der Polizei nicht in akuter Lebensgefahr. Wie lokale Medien berichten, wurde der Fahrer des Autos getötet. Einer der Täter wurde verhaftet.

Reality-Show-Star

Camacho galt Ende der Siebzigerjahre als einer der besten Amateur-Boxer der Welt. Später gewann er diverse Weltmeistertitel in verschiedenen Verbänden. Auch neben dem Ring sorgte er immer wieder für Aufsehen, etwa mit dem Spruch: «Meine Frau buht mich aus, wenn wir Sex haben. Sie weiss, dass mich das anmacht.»

Nach seinem Rücktritt nahm er unter anderem an der spanischsprachigen US-Version von «Dancing with the Stars» teil.

«Macho» bei «Mira Quién Baila»

(Quelle: YouTube/Univision)

(nik/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.