Jubiläum

20. November 2012 16:24; Akt: 20.11.2012 19:05 Print

Die Queen und ihr wandelndes Fettnäpfchen

Queen Elizabeth und Prinz Philip sind seit 65 Jahren verheiratet. Dabei bewies die Königin immer wieder eine Engelsgeduld - und unbändige Liebe.

Bildstrecke im Grossformat »
Am 6. Februar 1952, dem Todestag ihres Vaters Georg VI., wurde Elizabeth Königin. Ihre offizielle Krönung fand 16 Monate später, am 2. Juni 1953 statt. Ihr Gatte Prinz Philip sorgte auch an diesem für die Queen so wichtigen Tag dafür, dass er mit einem seiner Sprüche in Erinnerung blieb. So soll er seine Frau am Tag der Krönung gefragt haben: Dass Prinz Philip über einen gnadenlosen Humor verfügt, zeigte sich allerdings schon früher. Über seinen ältesten Sohn soll er kurz nach dessen Geburt im Dezember 1948 zu seiner Frau gesagt haben: Begonnen hatten die verbalen Ausrutscher des Duke of Edinburgh bereits nach der Verlobung mit der damaligen Thronfolgerin Prinzessin Elizabeth. Als der Herzog sich 1947 bei einem Bahnarbeiter nach dessen Aufstiegschancen erkundigte, bekam er zu hören: «Ach, da müsste schon mein Boss sterben.» Philips Antwort: Vor allem auf Auslandreisen kannte der Prinz kein Tabu mehr. Eher genüsslich wird zum Beispiel daran erinnert, wie er im Jahr 2002 in Australien Ureinwohner fragte: William Brim, ein Unternehmer und Aborigine, entgegnete freundlich: «Nein, das machen wir nicht mehr.» Briten, die den pazifischen Inselstaat Papua-Neuguinea durchwandert hatten, gratulierte er 1998 so: Der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl wurde 1997 von Prinz Philip mit den Worten: begrüsst. An Geschäfte konnte Prinz Philip angesichts des nigerianischen Präsidenten Umaru Yar'Adua nicht mehr denken. Da dieser bei einem Empfang eine traditionelle Robe trug, sagte Prinz Philip zu ihm: . Legendär ist seine Warnung bei einem Staatsbesuch in der Während einer Firmenbesichtigung in Schottlands Hauptstadt Edinburgh erblickte Prinz Philip einen elektrischen Schalter, aus dem die Enden von Kabeln herauskamen und sagte: Auch in seiner Heimat lässt der Prinz keine Gelegenheit aus, Sprüche zu reissen. Am 16. September 2010: fragte er anlässlich des Besuchs von Papst Benedikt XVI. die schottische Politikerin Annabel Goldie, ob sie trage. Die sichtlich erstaunte Frau Goldie erwiderte, dass sie unter keinen Umständen auf diese Frage antworten könne. Am 6. März 2008 erlaubte sich Prinz Philip einen Ausrutscher mit der Tanzgruppe «Welsh Belly Dancers»: , sagte er im Gespräch mit den Bauchtänzerinnen. Sie arbeite im Filmbusiness, erklärte Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett Prinz Philip am 30. Januar 2008, als beide während eines Wohltätigkeitsdinners aufeinander trafen. Bei einer Party fragte er einen Mann dunkler Hautfarbe: Der Angesprochene erwiderte: «Aus Birmingham, Sir, der zweitgrössten Stadt Englands.» Philip hatte es mit Lord Taylor of Warwick zu tun, dem höchstrangigen Schwarzen unter den Politikern der Konservativen Partei Grossbritanniens. Beim Besuch eines Jugendclubs für Einwanderer aus Bangladesch fragte der Gatte der Queen: 2004 wies Prinz Philip eine Rollstuhlfahrerin mit den Worten zurecht: Zur Eröffnung der neuen City Hall in London, im Juli 2002, meinte der Prinz: Zu seinem 85. Geburtstag, am 10. Juni 2006, erschien eine Sammlung seiner besten Zitate, unter dem Titel «Duke of Hazard».

65 Jahre verheiratet - und fast so viele Fettnäppchen: Queen Elizabeth und ihr Prinz Philip.

Fehler gesehen?

Als erste britische Monarchin hat Königin Elizabeth II. am Dienstag ihren 65. Hochzeitstag gefeiert. Sie und Ehemann Prinz Philip wollten den Tag im Buckingham-Palast in London begehen, öffentliche Auftritte waren nicht geplant, wie der Rundfunksender BBC berichtete.

Die damalige Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip von Griechenland heirateten am 20. November 1947 in der Westminster Abbey, fünf Jahre später wurde Elizabeth Königin. 2012 feierte sie neben dem Hochzeitstag auch ihr 60. Thronjubiläum. Am Vorabend ihres Hochzeitstags besuchten die Queen und Philip laut BBC die Royal Variety Performance in der Londoner Royal Albert Hall. Zu den Künstlern gehörten Kylie Minogue, One Direction, Alicia Keys und Neil Diamond.

Elizabeth und Philip lernten sich 1934 auf der Hochzeit von Philips Cousine, Prinzessin Marina von Griechenland, kennen. Sie heiratete damals Elizabeths Onkel, den Herzog von Kent.

(dapd)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren