Spiessige Vorgänger

22. Dezember 2017 18:33; Akt: 22.12.2017 18:33 Print

So sahen Verlobungsfotos vor Meghan und Harry aus

Von Sicherheitsabstand über zaghaftes Händchenhalten bis zur leidenschaftlichen Umarmung: Bei den offiziellen Verlobungsfotos britischer Blaublüter hat sich viel getan.

Bildstrecke im Grossformat »
Total verliebt die zwei, nicht? So posierten 1923 die frisch verlobten (gestorben mit 102) für ihr Volk. Er verschränkt die Arme, sie versteckt ihre hinten. Ja nicht zu nahe kommen, man ist ja schliesslich noch nicht unter der Haube. Mehr Zärtlichkeit gab es auch bei (96) im Jahr 1947 noch nicht. Nicht mal an der Schulter berührten sich die angehenden Eheleute. Elizabeths jüngere Schwester Ob er die Posing-Idee fürs Verlobungsfoto hatte? Fast schon flippig, wie sich die zwei gegenüberstehen und in die Kamera blicken. (69) bekannt. Die beiden hielten nicht nur - zumindest zaghaft - Händchen, sondern liessen sich auch zu einem Lächeln hinreissen. Damals ein Novum. Die Ehe hielt übrigens nicht. Nach ihrer Scheidung im April 1992 heiratete Anne nur wenige Monate später Timothy Laurence (62). Noch ein Stück kuschliger wurde es bei (gestorben mit 36) 1981. Er gab sich cool mit verschränkten Armen, sie umarmt ihn von hinten wie ein verliebtes Mädchen. Alles Ton in Ton gehalten. Natürlich geht anders. Kurz nach der feierlichen Verkündung ihrer Verlobung zeigten sich Diana und Charles so im Garten des Buckingham-Palasts. Kumpelhaft legte er seiner Zukünftigen die Hand auf die Schulter. Von Partylaune keine Spur. Da ging es bei (58), genannt «Fergie», im Jahr 1986 direkt zärtlich zu und her. Irgendwie niedlich, die beiden. Die Ehe hielt trotzdem nicht: 1992 kam es zur Trennung, 1996 folgte die Scheidung. Und jetzt alle: Aaaaah, ooooh, jöööö. So happy posierten Prinz William (35) und Catherine (35) 2010 und entzückten damit die ganze Welt. Eher steif wirkte da ... ... das zweite, offizielle Verlobungsbild von Starfotograf Mario Testino. Immerhin Grosi Elizabeth dürfte darüber aber total amused gewesen sein. Getoppt werden konnte William nur von einem: Bruder Harry (33). Mit geschlossenen Augen schmiegt sich seine Verlobte Meghan Markle (36) an ihn, er legt seine Jacke um sie. Aufgenommen wurden die Bilder, die der Kensington-Palast am Donnerstag veröffentlichte, vor dem Frogmore House auf dem Windsor-Gelände. Die angehende Braut trug beim Fototermin ein Kleid des britischen Labels Ralph & Russo. Kostenpunkt: stolze 75'000 Franken. Hollywoodlike halt. Im Netz reagierte man begeistert über die filmreifen Aufnahmen. «Wahre Liebe! Wirklich atemberaubend!», lautete ein Kommentar von Tausenden. Oder: «Sie sind einfach hinreissend. Ich kann es kaum erwarten, die umwerfenden Babys zu sehen.» Dem können wir uns nur anschliessen. Man muss die beiden einfach mögen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im schwarzen 75'000-Franken-Dress schmiegt sich Meghan Markle (36) eng an Prinz Harry (33) und schliesst die Augen. Er legt ganz galant seine Jacke um sie. Auf einem weiteren offiziellen Verlobungsfoto, das der Fotograf Alexi Lubomirski geschossen und der britische Palast am Donnerstag veröffentlicht hat, spazieren die zwei beschwingt und Hand in Hand durch die Natur. Hollywoodreif.

Umfrage
Wie finden Sie Harry und Meghans offizielle Verlobungsfotos?

Noch vor wenigen Jahren sahen die offiziellen Verlobungsfotos der britischen Blaublüter ganz anders aus: steif, bieder, gefühlskalt. Da soll mal einer sagen, das britische Königshaus um Queen Elizabeth II. sei verkorkst und gehe nicht mit der Zeit.

Die Fotos von damals bis heute gibt es in der Bildstrecke oben zu bewundern.

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • B, Aerner am 22.12.2017 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur so

    Spiessig? Es war eine andere Zeit! Übrigens vor 30, 40 Jahren war die ganze Gesellschaft viel weniger prüde und spiessig als heute..... Nur so!

    einklappen einklappen
  • Klara am 22.12.2017 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    etwas Haltung schadet nicht.

    Wieso ist immer alles Anständige und Korrekte spiessig? Sie müssen ja nicht knutschen und sich vernaschen, das ist Privatsache, aber bei öffentlichen Fotos geht das nicht.

    einklappen einklappen
  • Nina am 22.12.2017 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Fotograph, gutes Styling

    Andere Zeit, andere Bilder. Zudem ist er nicht der zukünftige König von England.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michèle am 23.12.2017 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Frauen

    Die beiden Jungs vom Britischen Königshaus haben sich tolle Frauen ausgesucht, beide sind schön und intelligent! der Generationenwechsel hat stattgefunden! hoffen wir mal dass Charles zugunsten von Prinz William auf den Thron verzichtet!

  • Grosi am 23.12.2017 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nett

    Was gibt es für einen Grund sich lustig zu machen über Verlobungsfotos, welche vor x Jahren gemacht wurden? Das Hochzeitsfoto meiner Urgrossmutter sieht aus als wäre sie auf einer Beerdigung. Sie waren trotzdem sehr glücklich

  • Zweifler am 23.12.2017 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Fotos können lügen...

    Ich zweifle daran, dass sich die Liebe zweier Menschen aus zur Veröffentlichung bestimmten Fotos ablesen lässt!

  • M.G. am 22.12.2017 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    Nur nicht täuschen lassen

    Queen Victoria und ihr Auserwählter, Prinz Albert von Sachsen-Coburg-Gotha trafen sich die ersten Male nur in Begleitung einer Anstandsdame. Die Verlobung lief sehr steif ab, die Hochzeit würdevoll. Aber dann legten die beiden los, vor allem Victoria. Zwar alles hinter verschlossenen Schlafzimmertüren aber was von den Bediensteten nach aussen getragen wurde zeigte das Victoria von ihrem Albert gar nicht genug Sex bekommen konnte. Sie weigerte sich sogar ihre Kinder selber zu stillen mit der Begründung das ihre Brüste nur für ihren Albert seien. Die kleine Victoria war ein Sexmaniac.

  • Marky71 am 22.12.2017 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Coming out

    Ich freue mich jetzt schon auf Harrys Coming out. Das wird nicht lange gut gehen.