Ex-Knasti

20. Juni 2017 17:01; Akt: 20.06.2017 17:01 Print

Diesen Prachtkörper zu bekleiden wäre eine Sünde

Vor nicht allzu langer Zeit sass Jeremy Meeks hinter Gittern. Dank schöner Mugshots ist er jetzt Model. Anziehen darf der Gute aber selten etwas.

Bildstrecke im Grossformat »
Seit Jeremy Meeks aus dem Gefängnis entlassen wurde, geht es für den 32-Jährigen steil bergauf. Am 13. Februar gab er noch sein Laufsteg-Debüt als Model – jetzt schreitet der Ex-Häftling schon wieder über den Catwalk. Erneut für den deutschen Designer Philipp Plein (39). Das Fitting dürfte bei diesem Outfit nicht allzu lange gedauert haben. Es fällt auf, dass Meeks der einzige ist, den Plein so über den Laufsteg schickt. Man beachte den erfreut dreinblickenden Herrn in der roten Kombi. Meeks guckt verwegen. Plein winkt schön. Schon klar, ihr Augenmerk gilt natürlich Meeks. Doch erweitern Sie ihr Blickfeld doch kurz nach rechts. Mehr halbnackte Menschen. Diesmal weiblich. Jeremy Meeks regt zum Nachdenken an. Wohin schaut er hier? Was geht in seinem Kopf vor? Weshalb trägt er schon wieder kein T-Shirt? Friert der Mann nicht? Ist er gar extraterrestrisch? Diese Meeks-ohne-Oberteil-Sache hat System. Schon wieder. Es ist nicht immer die gleiche Situation, das sehen Sie an den wechselnden Hosen. Ohne T-Shirt – immer noch – Meeks. Hier mit einer Model-Freundin. Die wiederum angezogen. Und der Herr im Hintergrund ebenfalls. Langsam wird es echt merkwürdig. Zur Erinnerung: Neben den leicht bekleideten Damen an der Stange ist Meeks bis jetzt der Einzige, der halbnackt rumlaufen muss. Verdächtig. Backstage-Bereich. 12 Models im Hintergrund. Alle Models tragen ein Shirt. Meeks im Vordergrund. Kein Shirt. Immer noch nicht. Ort: Mailand. Show: Philipp Plein. Beweisaufnahme geschlossen. Wir kommen zur Schlussfolgerung: Meeks wird sein Recht auf korrekte Kleidung verwehrt. Das sollte er mal den Behörden erzählen. Aufschrei! Gleiche Szenerie, anderer Ort. Dieselbe Hose, eine Philipp-Plein-Unterhose, ein nackter Oberkörper und die Haltung seiner Hände! ... ... Wir können die Handschellen förmlich sehen – Meeks sie vermutlich spüren. Event: Filmfestspiele in Cannes. Hauptverdächtiger: Designer Philipp Plein. Weil: Name auf Unterhose. Oh je. Dieser Blick. ... ... Diese Angst in Meeks' Augen. ... ... Das Leiden eines schönen Mannes, der keine Shirts tragen darf. Ein Trauerspiel. Es schmerzt. Einst im Gefängnis, jetzt auf freiem Oberkörper – Entschuldigung, Fuss. Ein Fluchtversuch? Oder wieso bäumt sich Meeks hier so auf? Falls ja, ist dieser leider gescheitert. Ein Trauerspiel. Sehen Sie nur: So viel bekleidete Menschen und dann Meeks. Ausgestellt wie Frischfleisch. Gut – es könnte sein, dass mit uns etwas die Fantasie durchgegangen ist. Selbstverständlich gehört Freizügigkeit zum Model-Job dazu. Und Meeks kann sich glücklich schätzen eine internationale Model-Karriere hinlegen zu können. Zudem ermöglicht diese ihm und seiner Familie jetzt ein gutes Leben. Meeks und seine Frau sind seit acht Jahren verheiratet und haben drei Kinder.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund seines Mugshots kannten ihn plötzlich alle: Jeremy Meeks. Der 32-Jährige wurde 2014 wegen illegalen Waffenbesitzes und Gang-Aktivitäten eingebuchtet. Heute läuft der Beau für Designer wie Philipp Plein (39), postet auf seinem Instagram-Account Bilder mit Carine Roitfeld (ehemalige Chefredaktorin der französischen «Vogue», 62) und trinkt an der berühmten Amfar-Gala Cüpli mit Nicki Minaj (34). Läuft.

Umfrage
Jeremy Meeks ohne Shirt. Ihr Gedanke?
11 %
26 %
20 %
43 %
Insgesamt 2768 Teilnehmer

Neben seinen stahlblauen Augen scheinen die Modemacher seinen durchtrainierten Körper zu mögen – insbesondere seinen Oberkörper. Auf dem Laufsteg, im Backstage-Bereich, auf der Strasse und sogar auf dem roten Teppich: Sein Oberkörper bleibt frei. Ob Designer deshalb Rabatt bekommen? Sie müssen ihm so ja auch weniger Kleider liefern.

Sehen Sie in der Bildstrecke, wieso Meeks keine Shirts tragen darf. Oder soll.

(net)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.L. am 20.06.2017 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ende gut, alles gut

    Freut mich für ihn, dass er wieder auf den rechten Weg gekommen ist und sein Geld jetzt mit Ehrlichkeit verdienen darf

    einklappen einklappen
  • Vali am 20.06.2017 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorbild?

    Finde ich schade dass so einer eine Plattform bekommt. Kein wirkliches Vorbild

    einklappen einklappen
  • m.eldin am 20.06.2017 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aha

    Schön das wir uns jetzt auch schon Knackis zum Vorbild nehmen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jen am 21.06.2017 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Schöne ,oberflächliche Welt.Wenn man nicht gut aussieht,sind die Resozialisierungschancen also gleich schlechter.War aber zu allen Zeiten so. Ist verständlich,aber für hässliche Menschen klar ungünstiger....

  • loona am 21.06.2017 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    angst?

    Anhand den vielen männlichen negativkommentaren erscheint es mir, als hätten viele männer angst vor etwas. Bloss vor was?

    • linda am 21.06.2017 12:39 Report Diesen Beitrag melden

      ..ich vermute was...

      Angst vor dem Vorbild, ganz einfach.

    einklappen einklappen
  • Mr. Bull am 21.06.2017 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Ja sein körper sieht heiss aus. Dass er es aus dem Knast auf den Laufsteg geschafft hat freut mich für ihn. Aber: er hat einen sehr aggressiven blick und auch seine Körperhaltung wirkt angriffslustig. Sieht toll aus aber trauen würde ich ihm nicht. Darf man auf bewährung das land überhaupt verlassen?

  • Lara am 21.06.2017 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sexxxy

    Sexy Männer dürfen gerne oben ohne rumlaufen, andere solltens aber doch lieber lassen. Wer so heiss ist wie Jeremy sollte ein T-Shirt verbot kriegen ;-))

  • heimliche verehrerin am 21.06.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herrlich

    sexy :) danke! mal was für uns frauen!