Gigi, Kate und Emily

02. Juli 2018 05:38; Akt: 02.07.2018 07:21 Print

Dieses rare Bild ist über eine Million Franken wert

Ein Shopping-Center auf Mykonos hat für seine Eröffnungsparty Gigi Hadid, Kate Moss und Emily Ratajkowski gebucht. Eine kostspielige Angelegenheit, wie unser Experte weiss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Nammos Village, ein Luxus-Shopping-Center auf der griechischen Party-und-Poser-Insel Mykonos und aktuell nicht mal 4000 Insta-Follower schwer, möchte berühmt werden. Und wie wird man berühmt? Zum Beispiel, indem man zur Grand-Opening-Party Gigi Hadid (23) und Emily Ratajkowski (27) einlädt und den beiden Topmodels so viel Geld bezahlt, dass sie ihren 41 und 18 Millionen Instagram-Followern vom Nammos Village erzählen. Tada – so sah das vergangenen Samstagabend dann aus.

Umfrage
Hast du Ferien nötig?

Und wenn man ganz, ganz sicher gehen will, dass wirklich sehr, sehr viele Menschen vom Grand Opening Wind bekommen, dann lässt man auch noch Topmodel-Ikone Kate Moss (44) einfliegen.

About last night.... @nammosmykonos @dj_fattony_ #nammosvillage 🙌🏻

Ein Beitrag geteilt von Kate Moss Agency (@katemossagency) am

Die Frage, die sich aufdrängt: Wie viel Geld, um Himmels willen, muss hier geflossen sein? Daniel Koss, Geschäftsführer der Zürcher Influencer-Agentur Yxterix, ist mit seiner Einschätzung vorsichtig: «Der Preis ist von vielen Faktoren abhängig, die wir nicht kennen – beispielsweise, wie viele Instagram-Posts vereinbart wurden oder ob sich die Betreiber des Shopping-Centers und die Models kennen. Vielleicht gabs einen Freundschaftspreis.»

Gemessen an den Branchenrichtwerten würde Koss auf 470’000 Franken Gage für Gigi Hadids einen Party-Post und auf insgesamt 400’000 Franken für die beiden Posts von Emily Ratajkowski tippen. «Die Gage für Kate Moss kann ich nicht einschätzen, da sie ja eher zur alten Garde gehört und vermutlich komplett unabhängig von Social Media bezahlt wird.»

«Jeder hat doch Bock auf Ferien»

Das Nammos Village könnte für seine drei Special Guests also weit über eine Million Franken ausgegeben haben. Ein Wahnsinn? «Ganz und gar nicht», meint der Experte. «Die Investition wird sich für das touristische Shopping-Center lohnen, da sein Marktwert mit den drei internationalen Superstars als Partnern enorm gestärkt wird. Ausserdem berichtet die Presse – diese Reichweite gibts quasi gratis on top.»

Die Schweizer Influencerin Andrea Monica Hug (28) glaubt übrigens nicht, dass sich die Topmodels nur wegen des Geldes auf die Insel begeben haben: «Jeder hat doch Bock auf tolle Ferien und ein schönes Hotel – und wenn man dafür auch noch bezahlt wird, umso besser.»

Zudem sei auch immer entscheidend, wer ausser einem selbst noch eingeladen ist. «Wenn ich für eine Pressereise eingeladen werde, hake ich immer nach, wer sonst kommt: Hat der Kunde einfach eine Rundmail gemacht oder seine Gäste ganz bewusst ausgewählt?» Wer weiss – vielleicht wollten Gigi, Emily und Kate ja tatsächlich einfach mal wieder eine Runde quatschen.

(mar)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Housi am 02.07.2018 06:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht wichtig

    Sollte ich diese Frauen kennen ? denke so wichtig sind sie nicht.

    einklappen einklappen
  • Henriette am 02.07.2018 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verblendung

    Mykonos gehört zu Griechenland. Ist Griechenland nicht pleite? Aber für 3 Coci Näsli hat man dann 1 Million locker?

    einklappen einklappen
  • Markus48 am 02.07.2018 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschmack Sache

    zu wenig Fleisch an den Beinen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realist am 02.07.2018 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieht scheusslich aus.

    Ich kenne alle drei nicht. Aber mit so klobigen Turnschuhen auch Sneaker genannt, geht schon gar nicht, sie hätte auch Wanderschuhe anziehen können.

  • bebbeli am 02.07.2018 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Verhungert

    Ich bin bestimmt nicht eifersüchtig auf die 'schlanke' Figur von diesen Frauen, aber hübsch ?. Eine normale Frau sieht nicht so verhungert aus.

  • M.D. am 02.07.2018 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Fake Frauen

    Auf Instagram sehen die Frauen, die sich immer halbnackt zeigen, immer so perfekt aus. Ich bin viel unterwegs und auch viel im Ausgang und Parties-im realen Leben sehe ich keine so perfekten Frauen, wieso eigentlich? Und wieso werden solche Frauen auf Instagram von den Männern so verehrt und mit Komplimenten überschüttet, wenn die meisten sagen, dass sie nicht auf Silikon stehen?

  • Berry am 02.07.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Models

    Dünne Beinchen, riesige Füsse..

  • Füxli am 02.07.2018 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gruselig ;-)

    Geisterbahnfiguren