Baby Nummer zwei

10. November 2012 12:27; Akt: 10.11.2012 12:27 Print

Elton Johns Sohn bekommt ein Geschwisterchen

Babyglück im Hause John-Furnish: Dieselbe Leihmutter, die Elton und David bereits Sohn Zachary schenkte, ist erneut schwanger.

Bildstrecke im Grossformat »

Elton John mag Kinder. Jetzt wird er zum zweiten Mal Vater.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sänger Elton John und sein Ehemann David Furnish werden erneut Eltern. Die Leihmutter, welche bereits Sohn Zachary ausgetragen hatte, ist laut der britischen Tageszeitung «The Sun» seit einigen Monaten wieder schwanger. Nächstes Jahr soll Baby Nummer zwei zur Welt kommen.

Schon nach Zacharys Geburt im Dezember 2010 verkündete John, dass sein Sohn kein Einzelkind bleiben soll. Jetzt sollen die Vorbereitungen für Zacharys Geschwisterchen auf Hochtouren laufen. Die Identität der Leihmutter behalten John und Furnish streng geheim. «Elton und David lieben die Frau wie eine Schwester und sie fühlen sich ihr zu ewigem Dank verpflichtet», verrät eine Quelle lediglich.

Die beiden lernten sich 1993 auf einer Party kennen und leben seit Dezember 2005 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mama am 12.11.2012 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Waisen

    Ausser das er zu Alt ist und eine Leihmutter hat können von mir aus auch Schwule und Lesben Kinder bekommen.Schade um die ganzen Waisenkinder die es auf der ganzen Welt gibt.

  • Fredy am 10.11.2012 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Doppeltes Vaterglück oder so

  • Mike am 10.11.2012 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Mit Geld kann man alles kaufen?

    Sollte man mit Geld wirklich einfach alles kaufen können? Aber vielleicht sind diese beiden Herren bessere Eltern, als viele die ihr Kind selber gezeugt haben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mama am 12.11.2012 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Waisen

    Ausser das er zu Alt ist und eine Leihmutter hat können von mir aus auch Schwule und Lesben Kinder bekommen.Schade um die ganzen Waisenkinder die es auf der ganzen Welt gibt.

  • asdf am 11.11.2012 00:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glückwunsch

    Elton john ist einfach ein grossartiger Mensch!:-)

  • Paola am 10.11.2012 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weisenhäuser

    Es gibt viele Weisenhäuser voller Kinder: würde mich interessieren, ob die 2 Herren diese Möglichkeit gar nicht betrachtet haben oder ob sie dort keine Chance gehabt hätten...

    • J.E. am 11.11.2012 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Vielleicht...

      ...haben die beiden die Waisenhäuser ja auf Google nicht gefunden, weil sie das Wort "Waisenhaus" mit "ei" geschrieben hatten.

    • Paola am 11.11.2012 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Danke :-)

      Danke für den Hinweis. Schade nur, dass Sie sich hier profilieren wollen, in dem Sie andere ungefragt belehren möchten, statt dass Sie sich über das Thema äussern, egal ob mit oder ohne Grammatikfehler. Es geht in Foren ja nicht um das, oder?! Und als Tessinerin, d.h. Muttersprache Italienisch, finde ich mein Deutsch i.O. Ich sehe selbst genug Sprachfehler in vielen Kommentaren (von CH-Deutsch-Leute) aber mir egal, leben und leben lassen wie im bel Ticino!!

    • Joli am 12.11.2012 18:15 Report Diesen Beitrag melden

      An Paola

      Lass dich nicht ärgern es gib immer solche Lehrer und Besserwisser.Aber recht hast du.

    einklappen einklappen
  • Fredy am 10.11.2012 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Doppeltes Vaterglück oder so

  • yanell f am 10.11.2012 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    ist das nicht grauslig?

    die gesellschaft erscheint mir "etwas ungesund"

    • thelonelyprince am 11.11.2012 00:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ?!?

      was ist daran "grauslig"???

    • @myself am 15.11.2012 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt viele ältere Väter - aus Zweit-und Dritteh

      Wer ist der Samenspender, dass sollte im Fall einer Scheidung unbedingt "veröffentlicht" werden. Es ist doch egal ob schwul oder hetero, Hauptsache den Kindern geht es gut und sie erhalten Fürsorge und Liebe.

    einklappen einklappen