Hacker stellt sich

13. Dezember 2012 21:31; Akt: 14.12.2012 10:42 Print

Gibt es doch Nacktfotos von Carly Rae Jepsen?

Hat sie nun oder hat sie keine Nacktbilder von sich? Zwar verleugnet Carly Rae Jepsen die Existenz von möglichen Fotos, doch mit der Verhaftung eines Hackers ändert sich nun die Ausgangslage.

Bildstrecke im Grossformat »

Also doch! Mit der Verhaftung eines Hackers, ist das Gerücht um Nacktbilder von Carly Rae Jepsen nun doch bestätigt worden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem Erfolg kommen auch die Probleme: Carly Rae Jepsen hat mit «Call Me Maybe» den erfolgreichsten Song des Jahres herausgebracht. Klar, sind da die Neider nicht weit.

Nach Gerüchten über Nacktbilder von Carly Rae Jepsen, hat sich nun ein Hacker, der 25-Jährige Christopher David Long, der Polizei von Vancouver gestellt, wie TMZ.com berichtet. Der Kanadier muss sich im neuen Jahr im Zusammenhang mit den Jepsen-Nacktfotos wegen betrügerischem Erschleichen von Telekommunikations-Daten, unerlaubtem Zugriff auf einen Computer, Daten-Beschädigung, Identitätsschwindel und dem Besitz von gestohlenem Eigentum vor dem Richter verantworten.

Also eine gute Nachricht für Jepsen – aber irgendwie auch nicht. Denn mit der Verhaftung des Hackers, wird klar, dass sie gelogen hat, als sie behauptete, es gebe keine Nacktfotos von ihr.

(eva)