Derber Vergleich

28. Februar 2013 12:33; Akt: 28.02.2013 13:47 Print

Heidi Klum ist «heiss» wie die Nazis

Vor Lästermaul Joan Rivers ist niemand sicher - auch nicht Übermodel Heidi Klum. Das Outfit der Deutschen entlockte der US-Moderatorin einen ziemlich derben Holocaust-Witz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Auch mit ihren bald 80 Jahren ist Joan Rivers bei Star und Sternchen gefürchtet wie eh und je. Die Moderatorin hat wohl die spitzeste Zunge im US-Fernsehen. In ihrer TV-Show «Fashion Police» bleibt niemand verschont.

Aktuelles Opfer Heidi Klum und ihr tiefausgeschnittenes Kleid bei der Elton-John-Oscar-Party. Der Auftritt der Deutschen auf dem roten Teppich verglich Rivers kurzerhand mit dem Holocaust. «Das letzte Mal, als Deutsche so heiss aussahen, war, als sie Juden in den Ofen schoben.»

«Rivers ist vulgär und beleidigt Juden»

Diese Aussage war zu viel - besonders für die Anti-Diskriminierungsliga der USA. «Joan Rivers ist vulgär und beleidigt Juden und den Holocaust und damit alle Amerikaner», zitiert New York Daily News Abraham Foxman und verlangt von der Blondine eine Entschuldigung.

Doch Rivers denkt nicht daran, sich für irgendetwas zu entschuldigen und kontert: «Mein Mann verlor mehr als die Hälfte seiner Familie in Auschwitz. Ich versichere Ihnen, dass ich stets darauf bedacht war, den Menschen den Holocaust in Erinnerung zu halten, ich mache das einfach mit Humor.»

Auch Adele kriegt ihr Fett weg

Heidi Klum selbst wollte sich zu der Aussage von Rivers nicht äussern. Doch war sie nicht die Einzige, die Rivers spitze Zunge zu spüren bekam. In der US-Show von David Letterman am Mittwoch, den 27. Februar, bekam auch die britische Sängerin Adele ihr Fett weg - wortwörtlich. «Wie heisst der Song von ihr nochmals ‹Rolling in the Deep›? Sie sollte Fried Chicken noch dran hängen.» Damit aber nicht genug. Rivers erzählte, wie Adele vor ihrem Oscar-Auftritt Angst um ihre Stimme hatte. «Sie sagte, ‹mein Hals, mein Hals, ich glaube ich kann nicht mehr schlucken› und ich meinte nur so, keine Sorge, ich bin mir sicher, du kannst schlucken», sagte Rivers und hob die Arme, um zu zeigen, wie dick Adele ist.

Joan Rivers Auftritt bei David Letterman:

(Quelle YouTube)

(isa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zyniker am 01.03.2013 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stupidamericans...

    Bestätigt einmal mehr, wie geistig beschränkt das amerikanische Volk ist... Solche Sprüche dürfen nicht nal Juden klopfen!

  • Hans im Glück am 01.03.2013 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Selber in den Spiegel schauen!

    Die Frau ist nur peinlich, nicht lustig! Selber ist sie auch nicht ein Model und Den Schönheitschirugen hat sie nicht nur einmal besucht und sieht aus wie eine Maske. Sie sollte mal in den Spiegel schauen und erkennen, dass sie selber eine Ulkfigur ist!

  • Elba am 01.03.2013 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Sturm im Wasserglas

    Die eine hat eine nicht wirklich geglückte Kleiderwahl getroffen. Sie zeigt zwar viel, sah in anderen Kleidern aber schon mal besser aus. Die andere, mit ihren missglückten Schönheitsoperationen, lässt aus lauter Neid dämliche Sprüche raus, die sie lieber hätte bleiben lassen. Von beiden Damen ist mir die Heidi Klum aber allemal lieber.

  • Ronalf Quell am 01.03.2013 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Heidi ist natürlich !

    Ist doch alles nur Leid ! Die Klumm sieht für ihr Alter wirklich noch sehr gut aus und ist natürlich geblieben. Andere haben schon Fratzen vom vielen Operieren, so wie die Rivers. Die muss sich Aufmerksamkeit durch solche Aussagen erkaufen!

  • K.J. am 01.03.2013 07:05 Report Diesen Beitrag melden

    Skandal!

    Also ja, der Witz ist einfach etwas zu geschmacklos für die Öffentlichkeit (soll ja keiner behaupten, dass wir im stillen Kämmerlein nicht ab und zu auch etwas schwarzen Humor zeigen...) aber der wirkliche Skandal ist ja wie unglaublich hässlich dieses Kleid ist. Da drin sieht ja die schönste Deutsche noch unproportional aus... also bitte, alles muss man für Geld auch nicht machen ;)