«Dschungel-Promi-Dinner»

17. März 2017 09:57; Akt: 17.03.2017 09:57 Print

Honey fährt weiterhin die Bad-Boy-Strategie

von Neil Werndli - Beim Dschungel-Spezial von «Das Perfekte Promi-Dinner» kommt es erneut zum Streit mit Alexander «Honey» Keen. Die Frage drängt sich auf: Wie lange funktioniert seine PR-Taktik noch?

Medien-Experte Ferris Bühler analysiert für 20 Minuten die PR-Strategie von Honey.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist das Standard-Programm für deutsche Promis auf dem Abstellgleis: Nach dem «Dschungelcamp» geht es zu «Das Perfekte Promi-Dinner». Warum also nicht gleich eine ganze Spezialsendung daraus machen? Diesen Sonntag zeigt Vox «Das Perfekte Promi-Dinner – Dschungel Spezial».

Umfrage
Sind Sie noch Fan von Honey?
4 %
2 %
94 %
Insgesamt 4740 Teilnehmer

Mit dabei sind die Ex-Camper Gina-Lisa Lohfink, Markus Majowski, Florian Wess, Nicole Mieth und – für etwas Zündstoff – Alexander «Honey» Keen. Dieser sorgt sogleich für den Skandal der Sendung.

Ein Rüebli für Veganer Florian

Auslöser ist eine Szene, in der Honey gegen seinen Erzfeind Florian Wess stichelt. Dieser ernährt sich vegan, woraufhin ihm Honey zur Begrüssung ein Rüebli serviert. Laut Bild.de brachte der 34-Jährige ausserdem die Visagistin von Gina-Lisa Lohfink zum Weinen, weil er sie «wie ein Mensch zweiter Klasse» behandelte. «Er wird immer arroganter», lästert Lohfink im Anschluss. Schliesslich kommt es zum Eklat: Florian Wess erteilt Honey Hausverbot und schliesst ihn von seinem Dinner aus.

Honey fährt weiterhin die Arschloch-Strategie

Honey hingegen kann die Aufregung nicht nachvollziehen. Er wittert dahinter einen PR-Stunt von Gina-Lisa: «Das habt ihr schön geplant», sagt er. Allerdings entlarvt die Szene vor allem Honeys eigene PR-Taktik: Auch nach dem Dschungelcamp gibt er sich alle Mühe, möglichst unsympathisch zu wirken und inszeniert sich als Bad Boy – die Arschloch-Strategie quasi. Nur: Geht der Plan tatsächlich auf?

«Wie ein Hund, den man nur loslassen muss»

«Der Typ kann ja eigentlich nichts», sagt Medien-Experte Ferris Bühler zu 20 Minuten über Honey. «Er hat in seiner Karriere nicht wirklich etwas geleistet, aber die Mechanismen der Medien versteht er sehr wohl.»

Honey habe im Laufe des Dschungelcamps festgestellt, dass er als Bad Boy mehr Aufmerksamkeit bekommt. «Das funktioniert kurzfristig sehr gut – er müsste aber dringend runterfahren», findet Bühler. «Im Dschungel hat er bereits sehr fleissig an seinem Unsympathie-Grab geschaufelt und nun wird dieses Bad-Boy-Gehabe auch von ihm erwartet.» Letzten Endes sei eine Figur wie Honey auch praktisch für die Medien: «Honey ist wie ein Hund, den man nur loslassen muss – und dann beisst er schön zu», sagt der Medien-Experte.

Kalkül von allen Seiten

Wie viel beim Skandal im «Promi-Dinner» abgesprochen wurde, kann Bühler nicht genau sagen. Für ihn ist aber klar: Hinter Honeys Masche steckt Kalkül – von ihm selber, aber auch vonseiten der Produzenten: «Die wissen genau: Wenn Honey dabei ist, gibt es Ärger.» Gina-Lisa und Florian würden ebenso profitieren, weil sie sich in der Opferrolle positionieren können.

Auf lange Sicht sieht Bühler aber kaum Chancen für Honey. Das Hauptproblem: Das Bad-Boy-Image sei in sich überhaupt nicht stimmig: «Ich meine: Der Typ nennt sich Honey ... und bei ‹GNTM› war er der Boyfriend, der Schnügel. Da passt es nicht, dass er plötzlich derart unsympathisch wurde.» Auch wenn der Ex-Dschungelcamper momentan noch Schlagzeilen macht, sei nun die letzte Chance, die Richtung zu ändern: «Er könnte sich für Fehltritte entschuldigen und darauf hinweisen, dass er von den Medien instrumentalisiert wurde. Und dann müsste er sich in kleinen Schritten ein neues, korrekteres Image aufbauen. Das wird aber kaum passieren.»

«Das Perfekte Promi-Dinner – Dschungel Spezial» läuft am Sonntag um 20.15 Uhr auf Vox.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sigs am 17.03.2017 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    untendurch

    was soll man auch mehr erwarten von einem typen der sich "honey" nennt...

  • Celine . am 17.03.2017 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gar nichts süss

    Diesen Typen kann man einfach nicht mögen.

  • DieFeuerlilie am 17.03.2017 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nö.. der ist authentisch!

    "Arschloch-Strategie"? "Honeys Masche"? - Quatsch! Weder 'Strategie' noch 'Masche', der Typ ist so. Arrogant, selbstverliebt und -grundlos- eingebildet. Er hält sich wirklich für den Mittelpunkt der Welt, das ist keine Show. Tragischerweise..

Die neusten Leser-Kommentare

  • saendy am 17.03.2017 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht gar nicht

    Wer so eine krise schiebt, wenn die eigene freundin die Haare abschneidet..... ich muss immer noch lachen......

  • 1+1=2 am 17.03.2017 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    PR-Taktik

    'lange funktioniert seine PR-Taktik noch?' - Ganz einfach, die funktioniert solange, wie es auch Artikel über ihn gibt. Würde niemand über ihn berichten, wäre er sicherlich ganz 'normal'...

  • mr. smith am 17.03.2017 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bad Boy?

    Meiner Meinung nach verfolgt er alles andere als ein Bad-Boy-Image sondern als Mr. Perfect. Das Ergebnis davon ist, dass er völlig schmierig, hochnäsig, berechnend und als falsche Schlange rüberkommt.

  • Beobachter 73 am 17.03.2017 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niveau

    Das Unterhaltungs- Niveau sinkt somit auch im Deutschsprachigen Fernehen.

    • EnBWler am 17.03.2017 11:12 Report Diesen Beitrag melden

      Fernsehen

      Das hat auch bei uns im TV eine langjährige Tradition. Aber man hat ja die Wahl...an/umschalten oder auslassen, oder...

    • Beobachter 73 am 17.03.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @EnBWler

      Genau

    einklappen einklappen
  • wasp am 17.03.2017 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht stimmiges Bad Boy Image

    Genau das nichtstimmige Image fasziniert doch! Der Typ sieht gut aussieht, spricht mit sanfter Stimme, kommt elegant daher... Kurz, ist auf den ersten Blick der Traum jeder Schwiegermutter. Sogar die Gemeinheiten platziert er fein und mit Stil.

    • babs am 17.03.2017 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @wasp

      Genau auf den Punkt. Das wo du schreibst stimmt, warum soviel daumen runter verstehe ich nicht.?

    einklappen einklappen