Pretty in Pink

09. Juni 2018 12:32; Akt: 09.06.2018 13:41 Print

Das Netz feiert Jaime Kings Sohn für sein Kleid

Sein Outfit für den roten Teppich hat sich der vierjährige James selbst ausgesucht: Der Sohn von Schauspielerin Jaime King kam im rosaroten Prinzessinnen-Kleidchen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor zwei Jahren hat US-Schauspielerin Jamie King eine genderneutrale Kleiderlinie für Kinder entworfen. Und sie hätte kein besseres Aushängeschild für die Outfits finden können als ihren Sohn.

Umfrage
Was halten Sie von James' Auftritt im pinken Kleid?

Der vierjährige James Knight hat sein berühmtes Mami am Donnerstag zur Filmpremiere von «Incredibles 2» in Los Angeles begleitet und wird nun für seinen starken Auftritt auf dem roten Teppich im Netz gefeiert. Grund: Der Junge kam im pinkfarbenen Kleid mit Blumen und Schleifen, dazu trug er Sneakers mit «Star Wars»-Motiven.

«Andere Eltern würden ausflippen»

Auf Instagram hat Jamie nun ein Foto von ihrem gemeinsamen Auftritt gepostet. Darunter schreibt sie: «Ich liebe mein Baby so sehr! Er hat meinen Lippenstift ausgewählt und mein Kleid.»

Für den Post erntet sie Tausende Likes und Kommentare von ihrer Community. «Was für eine tolle Erziehung, sein Kind zu ermächtigen, selbst entscheiden zu können und an seiner Seite zu stehen!», schreibt einer von vielen. «Ich bin so glücklich, zu sehen, dass du deinem Kind erlaubst, sich so auszudrücken, wie es will», meint ein anderer. Ein weiterer Follower kommentiert: «So viele andere Eltern würden ausflippen.»

Sogar Stars haben inzwischen reagiert. Stylistin Rachel Zoe (46) hat den Post mit einer Herzchen-Reihe kommentiert. Und Schauspielerin Selma Blair schreibt: «Rockstars des Lebens.»

Bei der Filmpremiere gabs ebenfalls Komplimente von prominenter Seite: Samuel L. Jackson liess es sich nicht nehmen, mit dem Vierjährigen für ein Foto zu posieren.

«Wir haben unseren Kindern und Babys Grenzen gesetzt, ob bewusst oder unbewusst», sagte Jaime King 2016 im Interview mit People.com, als sie ihre genderneutrale Kollektion auf den Markt brachte. «Irgendwann hat die Welt beschlossen, dass Jungs Blau und Mädchen Pink tragen, und alles andere ist komisch oder verpönt – als ob es einen Jungen in die falsche Richtung lenken würde, wenn man ihm erlaubt, Lila oder Pink zu tragen.»

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 199851788 am 09.06.2018 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "genderneutrale" Kleider

    Hätte nichts gegen genderneutrale Kleider, aber einen Buben ins Mädchenkleid zu stecken ist nicht genderneutral.

    einklappen einklappen
  • Florian Zumb. am 09.06.2018 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder

    Solange der junge freie auswahl hatte von mehreren kleidungs stücken und die Mutter nichts sagte sondern ihn wirklich auch frei auswählen liess dann ist dass schön. Jedoch lenken Eltern ihre kinder offt in eine gewisse richtung um damit aufmerksamkeit zu erlangen. Stellt sich die Frage, freie wahl des 4 Jährigen oder PR Aktion der Mutter?

  • Bob Graal am 09.06.2018 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halte mich für Altmodisch

    Ich finde nicht schlimm , dass das Kind ein Kleid trägt aber ich finde die geschlechtlose Erziehung voll daneben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ein papi am 10.06.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wie jetzt?

    Heist genderneutral dass die kinder genau das gegenteil vom erwarteten machen müssen? Ich bin absolut dafür, finde aber auch nicht schlimm wenn meine jungs "jungssachen" mögen ;)

  • hell yeah am 10.06.2018 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    hihi

    Mein erstes Guns n´Roses T-Shirt ging mir auch bis zu den Knien. :-)

  • Extra am 10.06.2018 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jungs zu Mädchen machen

    Hätte Sie echt ein Mädchen auch in Jungs Kleidern rumlaufen lassen? Oder gibts das nur anderst rum.

  • Toni am 09.06.2018 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mrs.Perfect

    und so macht man Werbung für dir Genderneutrale Modelinie. Als kleines Mädchen trug ich auch lieber Trikots statt Kleidchen jedoch rennte da auch niemand zur Presse damit. Eine Feministin, die eine Genderneutrale-Modelinie besitzt und deren Sohn gerne auch mal rosa Kleidchen trägt... diese Konstelation finde ich doch einbisschen zu perfekt.

  • Catus am 09.06.2018 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daneben

    Ich denke, dass man einen Jungen in diesem Alter als Mutter beraten sollte, was er vielleicht noch cooler fände als einen Madelkleid. Weiss er überhaubt schon den Unterschied zwischen Knaben- und Mädelkleidung? Na ja, eine nicht akzeptable Art, die eigene Mode zu präsentieren!!!

    • kat am 09.06.2018 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Catus

      Nein, wahrscheinlich nicht. Und das ist der Punkt, dass das Kind die Kleidung auswählt, welches ihm gefällt und nicht die, die ihm von der Gesellschaft vorgegeben wurde. Ich kenne auch Jungs, welche früher Kleidchen getragen hatten und die Mama nicht gesagt hat; "Nei das dörfsch nöd ahlege, dass isch nur für Meitli" und sie wuchsen auch zu ganz "normalen" Leuten auf.

    einklappen einklappen