Grossbritannien

27. April 2018 12:01; Akt: 27.04.2018 12:36 Print

Der kleine Prinz heisst Louis Arthur Charles

Am Montag hat Herzogin Kate ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Jetzt hat der Kensington-Palast verraten, wie der Junge heisst.

Das Baby wird nun seine Königliche Hoheit Prinz Louis von Cambridge heissen. Video: Tamedia/AFP/AP/SDA
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gespannt wartete die Welt auf den Namen des kleinen Prinzen. Experten haben vorausgesagt, dass das Baby einen traditionellen Namen bekommen wird. An den Wettbüros waren Arthur, Albert oder Alexander hoch im Kurs.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Name des jüngsten Briten-Royals?

Kate bringt einen Sohn zur Welt

Jetzt, ganze vier Tage nach der Geburt, hat der Kensington-Palast auf Twitter verraten, wie der Junge heisst – und damit alle überrascht: Louis Arthur Charles. Oder genauer: Königliche Hoheit Prinz Louis von Cambridge.

Namens-Recycling bei Prinz William

Auch auf Louis wurde zwar in den britischen Wettbüros gesetzt, allerdings erst an sechster Stelle. Der kleine Prinz Louis kam am Montag, 23. April, um 11.01 Uhr zur Welt. Er ist das dritte Kind von Herzogin Kate (36) und Prinz William (35). Sie haben bereits die Kinder George (4) und Charlotte (2).

Überraschend am Namen ist zudem, dass auch Bruder George den Namen Louis trägt. Mit vollem Namen heisst der Erstgeborene George Alexander Louis. Und Vater William trägt gleich zwei der drei Namen von Klein-Louis. Er ist getauft auf William Arthur Philip Louis.

(chi / bla)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Louise de M. am 27.04.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schöner Name

    Ein sehr schöner, klassischer Name. Er zeugt von seiner Herkunft.

  • BaSchi am 27.04.2018 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Royalist

    Louis wurde wohl in Erinnerung an Louis, 1. Earl Mountbatten of Burma gewählt, der Onkel des Duke of Edinburgh.

    einklappen einklappen
  • carlos am 27.04.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hauptsache alle ahnen vertreten

    wieviel mitspracherecht die eltern des kleinen wohl hatten?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Augusta am 28.04.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thüringen

    Arthur ist kein schöner Name,ich hätte einer mit dem Buchstaben D,gegeben,nun er ist ein Prinz und wird ein Sorgloses Leben geniessen,

  • Larry Hotter am 28.04.2018 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Welches Haus

    Das Kind ist geboren. In welches Haus kommt es denn jetzt? Slytherin? Gryffindor oder doch Hufflepuff?

  • Mo am 27.04.2018 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Jedem das Seine. Es sind schöne, klassische Namem die passen und mit denen man sich auch in Grossbritannien identifizieren kann. In meinen Adern fliesst zwar kein Royales Blut, dennoch habe ich 3 Vormamen. Meinen eigenen umd jeweils die Vornamen meiner beider Grossmütter. Ist doch eine nette Geste. Bin jedoch von England. Kennt man solche Traditionen in der Schweiz nicht ?

  • Papa Bär am 27.04.2018 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Das Präwort Mega...

    ...hätte man auch mal bleiben lassen können. Es wird langsam aber sicher zur Farce, ödet nur noch an. Doch der Name Arthur, abgeleitet von Artus hat schon rein historisch betrachtet viel mehr als aktuell biederlich königliches. Da werden Prinz Charles und Harry wohl den Kürzeren ziehen müssen.

  • Kir mirs am 27.04.2018 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Schön aber

    Schön nun jeissen beide Brüder Louis :) Prince George Alexander Louis Charlotte Elizabeth Diana und Louis Arthur Charles nun ja ich