Bei bester Gesundheit

17. Dezember 2012 01:45; Akt: 17.12.2012 13:28 Print

Kate überrascht mit Auftritt an Sportlergala

Nur zehn Tage nach ihrer Entlassung aus dem Spital ist die schwangere Herzogin Kate wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten. In einem langen grünen Kleid ehrte sie die britischen Sportler des Jahres.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die schwangere Herzogin von Cambridge ist am Samstagabend zum ersten Mal seit ihrer Behandlung wegen schwerer Übelkeit in der Öffentlichkeit aufgetreten. Kate verlieh bei der Gala zur Ehrung der britischen Sportler des Jahres Preise.

Zum Abschluss der Gala überreichte Kate dem Sportfunktionär und früheren Leichtathleten Sebastian Coe den Preis für sein Lebenswerk. Als Sportler des Jahres ehrte sie den Tour-de-France-Gewinner Bradley Wiggins.

Die Herzogin von Cambridge trug ein dunkelgrünes Kleid und zeigte keinerlei Anzeichen von Unwohlsein. Es war für sie der erste öffentliche Auftritt, seit sie am 6. Dezember aus dem Spital entlassen wurde. Damals teilte der Palast mit, die Herzogin brauche Ruhe.
Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
(Video: Reuters)

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andrea am 17.12.2012 05:30 Report Diesen Beitrag melden

    Und Jacintha Saldanha ist schon...

    vergessen. Nachdem wir hier ununterbrochen über die Rolle der australischen DJ's beim Tod von Frau Saldanha lesen mussten, überrascht es mich sehr, dass hier nichts über die neuesten Erkenntnisse in diesem Fall berichtet wird. Nämlich die Rolle die das Spital und dessen Mitarbeiter beim Tod der armen Frau gespielt haben. Statt dessen springt man mit der Berichterstattung über diese Gala direkt wieder auf den Royal PR-Zug auf. Wie respektlos!

    einklappen einklappen
  • Ursula am 17.12.2012 05:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nachdem hier die längste Zeit...

    über den Fall Saldanha berichtet wurde, hätte man eine Berichterstattung über die jüngste Entwicklung erwarten dürfen. Nämlich dass nicht die australischen Moderatoren allein Schuld am Tod von Frau Saldanha sind, sondern wahrscheinlich auch Mitarbeiter des Spitals.

  • Hanna am 18.12.2012 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwanger ist nicht krank

    Ich war auch so blöd und habe bis zum 9. Monaten gearbeitet. Leider zahlt unser Sozialamt nicht wenn man "Ruhe" braucht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hanna am 18.12.2012 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwanger ist nicht krank

    Ich war auch so blöd und habe bis zum 9. Monaten gearbeitet. Leider zahlt unser Sozialamt nicht wenn man "Ruhe" braucht.

  • Marie am 17.12.2012 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso muss man lästern?

    Sie hat sich den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Schwangerschaft auch nicht ausgesucht. Aber es ist schon so, dass vor allem wir Briten sie mit Argusaugen beobachten; und wenn sie in ein Spital geht, dann geht's rund. Was soll sie denn tun? Sie kann nichts für die Übelkeit. Hätte sie nichts getan und das Baby verloren, würde man sie lynchen. Sorgt sie vor, ist's dasselbe. Lasst sie in Ruhe. Sie hat noch keine konstitutionelle Rolle und ein Anrecht auf Privatspähre. Wenn sie vielleicht mal Königin ist, sieht es anders aus.

  • Paula am 17.12.2012 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    ich doofe Kuh

    hab ich doch bis einen Tag zur Geburt gearbeitet... ich bin wirklich blöde gewesen. Hätte ich doch blos im 4ten Monat gesagt, ich brauche Ruhe, ich komme in einem Jahr wieder. Danke für den Lohn.

  • G. Kuster am 17.12.2012 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll Kate denn machen?

    Soll Kate ein Trauerjahr einlegen und sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen weil eine psychische labile und fachlich inkompetente Person Spitalinterna über ihre Person fahrlässig und unerlaubt am Telefon verraten hat und damit nicht mehr zurecht kam und dann feige in den Selbstmord ging um ihre Töchter zurückzulassen? Ich denke Kate hat keinen einzigen Grund sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen.

  • E Schwangeri am 17.12.2012 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonen blödsinn...

    Naja, schwanger nichtgleich krank...