«Vampir-Lifting»

21. März 2013 21:13; Akt: 21.03.2013 21:13 Print

Kim Kardashians blutiger Kampf gegen Falten

von Isabelle Riederer - Reality-Star Kim Kardashian will jung und faltenfrei sein. Dafür liess sie sich jetzt sogar von Graf Dracula inspirieren. Willkommen bei Kims Horror-Show.

Bildstrecke im Grossformat »
Wer schön sein will, muss leiden: Für ihre Reality-Show hat sich Kim Kardashian einer neuartigen «Beauty-Kur» unterzogen. Bei dem sogenannnten «Vampir-Lifting» wird das eigene Blut wieder unter die Haut gespritzt. Ganz schön gruselig. Doch das It-Girl ist nicht die einzige, die auf bizarre Verjüngungs-Strategien setzt. Victoria Beckham will jung sein, unverschämt jung. Ihr Geburtstgewicht hat sie beinahe schon erreicht, nur im Gesicht meint die 38-Jährige müsste noch was getan werden. Ihr neuster Faltenkiller: Schafplazenta. Das ist aber noch nicht alles. Die vierfache Mutter gönnt sich neben der Schafsplazenta-Behandlung auch gern mal eine Kur mit Vogelkot. Aber nicht von Spatz und Taube, sondern von einer japanischen Nachtigall. Die Hinterlassenschaft des Piepmatz soll wahre Wunder wirken. Posh Spice ist aber nicht allein, wenn es um tierische Schönheitskuren geht. Schauspielerin Demi Moore schwört auf die Blutegel-Kur. Alle paar Monate dürfen sich dafür die Blutsauger an dem Lebensaft der 48-Jährigen laben. Das Schönheitsgeheimnis von «Desperate Housewives»-Star Eva Longoria (37): Plazenta-Crème. Supermodel Elle Macpherson erzürnte mit ihrem Schönheitstipp Tierschützer rund um den Globus. Die 49-Jährige entdeckte nämlich Nashornpulver als ihren Jungbrunnen. Wenn Robbie Williams seine Liebste «heisse Schnecke» nennt, dann nicht ohne einen Grund. Ayda Field lässt sich ihre Falten nämlich von Schneckenschleim glätten. Natürlich nicht von irgendwelchen Kriechern, sondern von der chilenischen Braunschnecke. Superdiva Jennifer Lopez schwört auf den Mutterkuchen anderer Frauen. Die 42-Jährige gibt dafür im Monat bis zu 1000 Dollar aus. Ob es wirkt oder nicht, die Sängerin sieht jedenfalls fabelhaft aus. Apropos Plazenta: Auch der 49-jährige Schauspieler Tom Cruise lässt sich mittels Stammzellen-Kur hin und wieder auffrischen. Das Schönheitsgeheimnis von Jerry Hall ist zwar nicht tierischer Natur, dafür genauso bizarr. Die 57-Jährige lässt sich angeblich Porzellan unter die Haut spritzen. Damit bekommt die Aussage, «sie hat ein Haut wie Porzellan», eine völlig neue Bedeutung. Ihrer Tochter Lizzy Jagger macht die Blondine jedenfalls ziemlich Konkurrenz. Schauspielerin Gwyneth Paltrow lässt sich zwar angeblich kein Botox-Gift spritzen. Dafür setzt die 39-Jährige auf Schlangengift, das sie sich in ihr hübschen Gesicht reibt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Botox, Hyaluronsäure oder doch unters Skalpell - es gibt unzählige Methoden, Krähenfüsse und Lachfalten glatt zu bügeln. Der neuste Trend aus Hollywood ist die Faltenunterspritzung mit Eigenblut.

Dem sogenannten Vampir-Lifting unterzog sich jetzt auch Reality-Star Kim Kardashian und stellte die blutigen Bilder ihres malträtierten Gesichts sogleich auf Twitter. Doch bringt diese neue Methode überhaupt etwas, abgesehen von einer Visage wie aus der Rocky Horror Picture Show? Und wie funktioniert sie? Doktor Dan Iselin, ärztlicher Leiter der Smoothline Klinik in Zürich, klärt auf: «Dem Vampir-Lifting geht eine Blutentnahme voran, wobei in einem anschliessenden Verfahren die Blutbestandteile voneinander getrennt werden. Insbesondere die roten Blutkörperchen werden vom Plasma getrennt. Das Plasma wird dann zur Faltenbekämpfung unter die Haut gespritzt.»

«Langzeitwirkung ziemlich inkonsistent»

Das Vampir-Lifting, in Fachkreisen PRP-Rejuvenation genannt, ist in den USA der letzte Schrei, nebst Kim bekannte sich jüngst aus Popsängerin Kylie Minogue dazu. Womöglich doch ein Geheimrezept aus Draculas Kochbuch? «Ich würde es eher als eine ergänzende Behandlung einstufen», erklärt Iselin gegenüber 20 Minuten Online, und weiter: «Die Langzeitwirkung ist ziemlich inkonsistent und auf eine eher kurze Zeitspanne beschränkt.»

Auch Professorin Getrude Beer, Spezalistin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ist von der Lifting-Methode wenig überzeugt: «Eine junge Frau, wie es Kim mit 32 Jahren ist, hat eine solche Behandlung nicht nötig, und wenn man sieht, wie man nach dieser Behandlung aussieht, sollte doch der Hausverstand einschalten.»

Fragwürdiges Verfahren

Das Verfahren mit vielen hundert Nadelstichen und Injektionen, genannt Needling, ist ihrer Meinung nach sehr fragwürdig. «Ob jetzt da Eigenblut, also Plasma, oder angereichertes Plasma gespritzt wird, der Effekt liegt schliesslich einfach darin, dass man für 3 bis 6 Wochen ein geschwollenes Gesicht hat und somit natürlich auch keine Falten. Doch sobald die Wirkung nachlässt, wäre die nächste Behandlung fällig.» Hinzu kommt, dass die Behandlung sehr aufwendig und teuer ist.

Alles für die Schönheit - Schafplazenta, Nashornpulver und Vogelkot

Doch zum Glück haben die Hollywood-Ladys noch weitere Verjüngungsstrategien in ihrem Nähkästchen bereit. Schafplazenta, Nashornpulver und Vogelkot sind nur ein paar wenige der bizarren Mittelchen, die da zur Faltenbekämpfung zum Einsatz kommen. Mehr dazu erfahren Sie in der Bildstrecke.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sofija am 21.03.2013 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also manchmal frag ich mich

    Also ein paar dieser Sachen sind extrem bizarr. Porzellan und und die Plazenta anderer Frauen?!? Crazy!!! Eigenblut ist irgendwie ecklich und Vogelkot macht mich auch nicht grad an^^ Schlangengift find ich nicht weiter schlimm. Die Creme is relativ teuer wirkt aber echt Wunder ich hab es bei einer bekannten von meiner Mutter gesehen, echt krass :-o Ich persönlich hab nichts dagegen. Und bei den Frauen versteh ichs noch mehr ihre Jobs hängen vom aussehen ab. Ich will mal unsere Moralapostel hier sehen wenn ihr Job davon abhängen würde, die plastische Chirurgen wären noch ausgelasteter.....

  • Lisa am 22.03.2013 00:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder ein böser Artikel

    diese behandlungen gibt es schon lange, nur dauert es wieder lange bis diese auch in der schweiz bekannt werden...und dann gibt es dazu auch noch einen negativen artikel ("geheimrezept aus Draculas Kochbuch"). Ich kann nicht verstehen wieso hier in der schweiz immer alles als negativ dargestellt wird wenn es um das thema kosmetik und schönheitsbehandlungen geht (täglich mind. 1 negativer artikel inkl. gehässiger kommentare). wer geld für die schönheit ausgibt, egal für welche behandlungen, sollte wohl lieber schweigen, denn das wird hier offensichtlich nicht toleriert.

    einklappen einklappen
  • Falte am 22.03.2013 01:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Milch

    Ich nehme mir einfach eine Woche frei, schütte mir kochende Milch ins Gesicht, sofort unter die kalte Dusche und bleibe dann die ganze Woche zu Hause bis alles wider verheilt ist. Rezept von meiner Grossmutter und wirkt ^^ OP's und so sind doch Schwachsinn.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wayne am 22.03.2013 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    die frau war, ist und bleibt hässlich - egal wieviele OPs sie macht! ihr freund ist da nicht besser! die 2 haben sich verdient :D

  • Bruno Aebischer, Bern am 22.03.2013 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Kim wie noch mal

    ist die bekannt? Ok, na ja also die braucht gar nichts mehr zu machen, den hübsch ist sie auf keinen Fall, da bringt jede Behandlung nichts mehr. Sorry Kim, schon bald siehst aus wie eine unantürliche Gummisusi, bist ja jetzt schon, wie man so hört. Versteck dich lieber, weil es geht nur noch bergab mit dir, peinlich ...

    • :) am 23.03.2013 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      :)

      Stop Kim ist schon hübsch als hässlich würde ich sie ietzt nicht nennen +sie ist berühmt Bin übrigens KEIN Fan !!!!

    • Hey am 23.03.2013 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hallo???

      Du hast recht sie ist berühmt:)

    einklappen einklappen
  • Gregi am 22.03.2013 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber MediaMarkt,

    anscheinend gehört die Welt doch noch immer den Blöden! Macht doch endlich mal was!!!

  • Herkules am 22.03.2013 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wie dumm muss man sein?

    Mit Schminke mögen die Damen ja noch sehr gut aussehen. Aber ohne Schminke sehen sie ja immer noch gut aus. Es will mir einfach nicht in den Kopf. Ich denke da sie es mit ihren "Begabungen" nicht auf die Titelblätter schaffen , müssen sie natürlich was machen das es doch noch dazu kommt.

  • Gianna am 22.03.2013 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Inglaublich

    Das sind die probleme, wenn man zu viel geld hat! Charity würde den menschen mehr bringen!!!!!!