Nun ist es offiziell

13. Dezember 2012 13:24; Akt: 13.12.2012 15:56 Print

Krankenschwester Saldanha hat sich erhängt

Die auf den Telefonscherz einer australischen Radiosendung hereingefallene Londoner Krankenschwester hat sich offenbar erhängt. Dies teilte nun die Gerichtsmedizin in London mit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Krankenschwester Jacintha Saldanha sei erhängt in ihrem Zimmer aufgefunden worden, teilte Gerichtsmedizinerin Lynda Martindill am Donnerstag, dem 13. Dezember, mit. Ein Kollege und ein Mitglied des Sicherheitsdienstes des King Edward VII. Hospital hätten die Krankenschwester am 7. Dezember gefunden. Polizeiangaben zufolge wurden zudem drei Notizzettel in dem Zimmer entdeckt. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es nicht. Die Gerichtsmedizin eröffnete eine Untersuchung in dem Fall, die sogleich auf den 26. März 2013 vertagt wurde.

Der plötzliche Tod der Krankenschwester Jacintha S. hatte Grossbritannien und Australien schockiert. Zwei Moderatoren hatten sich als Königin Elizabeth II. und Prinz Charles ausgegeben und sich über den Gesundheitszustand der schwangeren Herzogin Kate informieren lassen. S. war laut einem Bericht des britischen Rundfunksenders die diensthabende Krankenschwester, die den Anruf entgegennahm und an eine Kollegin durchstellte.

(mor/dapd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Claudia am 13.12.2012 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Sorry ABER

    Herrjee, natürlich ist es schlimm. ABER irgendwo muss jetzt aber auch gut sein....vielleicht muss mal genauer beim Spital nachgehakt werden. Diese Frau hat NUR den Anruf angenommen und weitergeleitet. Wurde sie vom Spital gerügt und vermahnt?? Es kann ja nicht sein, dass man sich deswegen gleich umbringt. Da muss etwas anderes vorher schon mächtig schief gelaufen sein!

  • Nachdenker am 13.12.2012 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die wahren Opfer

    sind hier die Radiomoderatoren. Sie dürfen sich nun ein Leben lang Vorwürfe machen, weil Sie nicht wissen konnten, dass die Krankenschwester diese Art von Humor nicht verstand und allerhöchstwahrscheinlich schon lange psychisch vorbelastet war. Ich habe selber schon Freunde und Familienmitgleider durch Freitod verloren und kann garantieren; so etwas wie dieser "Streich" kann in Extremfällen vielleicht Auslöser, aber ganz sicher nicht Grund für so eine Entscheidung sein...

  • Roger S. am 14.12.2012 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe nicht

    Warum sollte sich eine Person wegen einem Jux-Telefonanruf den sie sogar nur weitergeleitet hat umbringen? Kann mir jemand diesen Zusammenhang erklären? Das ist doch totaler Schwachsinn. Das ist wie wenn ich mit den Fingern schnippe und in diesem Moment kommt gerade die Sonne hinter den Wolken hervor. Hab ich das dann mit dem Fingerschnippen ausgelöst?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger S. am 14.12.2012 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe nicht

    Warum sollte sich eine Person wegen einem Jux-Telefonanruf den sie sogar nur weitergeleitet hat umbringen? Kann mir jemand diesen Zusammenhang erklären? Das ist doch totaler Schwachsinn. Das ist wie wenn ich mit den Fingern schnippe und in diesem Moment kommt gerade die Sonne hinter den Wolken hervor. Hab ich das dann mit dem Fingerschnippen ausgelöst?

  • Joker am 14.12.2012 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Jajaaa! Der tödliche Witz!!

    So ein Quatsch aber auch! Das ist ja wie der tödliche Witz bei Monty Python... Es ist doch offensichtlich, dass diese Frau tieferliegende Probleme hatte!

  • Erika am 13.12.2012 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Wahnsinn so etwas. Hatte sie wohl Angst vor Konsequenzen? Kündigung? Sind wir schon so verängstigt. Die königliche Familie sind doch auch bloss Menschen. Das war von den Moderatoren zu wenig durchdacht gewesen. Mein Beileid für die Familie.

  • Sabine am 13.12.2012 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Viele offene Fragen

    Wer hatte nach dem Scherz Kontakt mit Jacinta S. und was wurde mit ihr gesprochen? Hatte aus dem Umfeld der Royals jemand nach dem Vorfall Kontakt mit dem Spital? Inwiefern hat die übertriebene Berichterstattung über den Scherz in der britischen Presse Jacinta S. beeinflusst? Wie kann es sein, dass eine Frau die einen kleinen Fehler macht, in solche Verzweiflung gerät, dass sie Selbstmord begeht? Trägt nicht auch ein System Schuld daran, dass den Royals eine so übertriebene Bedeutung einräumt? Meine Hoffnung, dass wir ehrliche Antworten auf diese Fragen aus England je erhalten werden ist klein

  • Mauro am 13.12.2012 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Wüsste von mir auch nicht wie ich reagieren würde, wenn ich von heute auf morgen das Gelächter der ganzen Welt auf mich gerichtet hätte und überall in der Presse wäre, obwohl ich nur ein Telefon weitergeleitet habe. Jeder Mensch geht anders mit solchen alles andere als tägliche Situationen um. Leider ist die Menschheit zu dumm um aus solch tragischen Ereignissen zu lernen. Sieht man daran wie nun die Reporter im Fokus stehen. RIP