Nacktshooting im Dolder

10. Dezember 2012 11:50; Akt: 11.12.2012 07:35 Print

Mit Rihanna unten ohne in Zürich

Scheint, als müsste Riri nach ihrer desaströsen Promotour nun kräftig die PR-Trommel rühren - die neusten Bilder zeigen so einiges. Der Clou: Die Fotos enstanden im Zürcher Hotel «The Dolder Grand».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Rihannas Abstecher auf der Kunsteisbahn des Zürcher Luxushotels «The Dolder Grand» am Sonntag musste sie sich offensichtlich so richtig aufwärmen. Mit nur einem BH und Pelzmütze bekleidet posiert der Popstar vor einem lodernden Kaminfeuer – in der einen Hand ein Glas Wein, in der anderen ein Joint.

Ihre Freundin Melissa Forde brachte Riris Unten-ohne-Bilder via Twitter in Umlauf. Darunter schrieb sie: «Eine kleine Vorschau auf das nächste Fotoshooting.» Hot!

Die unten-ohne-Fotos entstanden in der Maestro-Suite des Zürcher Hotel «The Dolder Grand». Ob es die Besitzer und die Angestellten gerne sehen, dass in ihren Nicht-Raucher-Zimmer gekifft wird, wollten sie auf Anfrage nicht beantworten. Gratis-Werbung ist es allemal.

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tolga am 10.12.2012 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    arme rihanna

    sollte sich lieber mal professionelle hilfe holen. ich habe je länger je mehr das gefühl, dass sie an diversen persönlichkeitsstörungen leidet. ihre ständiges getwittere mit der aussenwelt ist eher ein schrei nach aufmerksamkeit und hilfe

  • Remo Antonio Portner am 11.12.2012 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbild?

    Wenn die nicht ihren Stil ändert wird sie enden wie vor kurzem Whitney. Drogen, Alk, prügelnde Männer etc. werden ihre überbewertete Karriere zerstören. Warum bieten die Medien diesem "Vorbild" immer wieder Plattform?

  • E. Imonokeo am 10.12.2012 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Produktlebenszyklus

    Irgendwie war das zu erwarten. Sie reiht sich in die lange Liste untergehender Sterne ein, die mit allen Mitteln versuchen ihre Karriere zu retten. Da sie sich nun schon seit längerem auf den Absteigenden Ast befindet, sieht man von ihr jeden Tag etwas mehr Haut. Was bleibt ihr auch anderes übrig. Sie kann zwar ein bisschen trällern, sie ist ja nicht kreativ und deshalb auf Gedeih und Verderben von anderen abhängig. Auch die Schauspielerei war gelinde ausgedrückt ein Schlag ins Wasser. Sie ist ein Produkt, die Zeit als Cash-Cow sind vorbei und nun befindet sie sich in der End-of-Life-Phase

Die neusten Leser-Kommentare

  • Remo Antonio Portner am 11.12.2012 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbild?

    Wenn die nicht ihren Stil ändert wird sie enden wie vor kurzem Whitney. Drogen, Alk, prügelnde Männer etc. werden ihre überbewertete Karriere zerstören. Warum bieten die Medien diesem "Vorbild" immer wieder Plattform?

  • SL am 10.12.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rihanna ist super

    Was diese Frau privat macht ist doch allein ihre sache! Ich finde sie super und sympatisch! Ihr Aussehen ist Bombe und wie man sieht war sie wahrscheinlich noch nie bei einem schönheitschirurgen. Ihre Konzerte sind Nie langweilig und live singen tut sie auch. Nicht so wie andere 0815 Sänger/innen!! ;) Viele #1 hits! Kurz gesagt: das ist mal eine tolle Sängerin die es nicht erst seit gestern gibt ;)

    • D.Rögeler am 11.12.2012 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Künstlerin?

      Die Frau ist in erster linie ein Drogenopfer, und live singt sie auch nicht. So High wie auf den Bildern vom Schlittschuhlaufen, richtig zugedröhnt! Das Gequatsche zwischen den Songs ist Live, der Rest ist aus der Konserve.

    einklappen einklappen
  • Diamond am 10.12.2012 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tropenschönheit

    Leute packt euch mal an der eigenen nase...so viele kommentare à la "wen interessierts",offensichtlich euch alle!!sonst wäre euch di zeit und der aufwand zu gross hier einen kommentar zu hinterlassen...schöne frau,beliebte musikerin-ihr erfolg spricht für sich,heisse bilder,nur der joint,der alkohol und der pelz sind nicht gerade vorbildlich...

  • insider am 10.12.2012 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    hotel

    ...wobei sie sich doch so viele kleider leisten könnte. liebe riri, zieh dich doch bitte wieder an!

  • pedro friburger am 10.12.2012 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    shocking cervelat promi

    Who cares - ist mit jeder Sicherheit nicht die erste Promi welche unten ohne im Hotelzimmer ihr dasein fristete und in zukunft fristen wird.... :-)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren