Überwachungskamera

22. Februar 2017 12:36; Akt: 22.02.2017 12:36 Print

Neues Video zeigt Harrison Fords Beinahe-Crash

Vergangene Woche wäre der Hollywood-Haudegen mit seiner Maschine fast in ein Passagierflugzeug geknallt. Neue Aufnahmen zeigen, wie knapp es wirklich war.

Bildstrecke im Grossformat »
Gehen Sie mal ganz nahe an den Bildschirm ran und/oder zoomen Sie in die rechte obere Ecke. Dort entdecken Sie Harrison Fords gelbes Kleinflugzeug beim Anflug auf den John Wayne Airport in Orange County, Kalifornien, vergangene Woche. Dabei soll der 74-jährige Hollywood-Star versehentlich die Roll- für eine Landebahn gehalten haben. Auf Landebahnen wird – getreu dem Namen – gelandet, Rollbahnen hingegen verbinden Start- mit Landebahnen, weshalb in ihrer Nähe oft Flugzeuge geparkt sind oder zum Parkplatz fahren. Eine Boeing 737, zu sehen rechts mit dem gestreiften Seitenruder, gleich unterhalb Fords gelbem Flieger, fährt hier Richtung Stellplatz. An Bord sollen sich zu diesem Zeitpunkt 116 Menschen befunden haben und Ford fliegt gerade mal wenige Meter darüber hinweg. Dieses Manöver hat offenbar nicht nur Augenzeugen, sondern auch den Hobbypiloten selbst erschreckt, weshalb er danach kurz schlenkerte, wie im Video zu sehen ist. Dann fasste sich der «Star Wars»- und «Indiana Jones»-Darsteller aber wieder und setzte den Landeanflug auf die Rollbahn fort. Schliesslich landete er ausserhalb des Kamera-Sichtfelds. Verletzt wurde beim Vorfall niemand. Harrison Ford (hier bei einem Promotermin zu seinem 1997er Film «Air Force One») überstand schon mehrere Flugunfälle glimpflich. Vor zwei Jahren brach sich der passionierte Sammler von Oldtimer-Maschinen etwa bei einer unsanften Landung auf einem Golfplatz einen Arm, im Jahr 2000 legte er eine Notlandung hin und schlitterte über die Piste eines Flughafens, 1999 leistete er sich mit einem Hubschrauber eine Bruchlandung. Laut eigenen Angaben hat Ford mehr als 5200 Flugstunden hinter sich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 13. Februar verwechselte Harrison Ford beim Anflug auf den John-Wayne-Flughafen im kalifornischen Orange County angeblich eine Roll- mit einer Landebahn und kam darum einer Boeing 737 mit 116 Insassen an Bord gefährlich nahe.

Umfrage
Haben Sie auch schon mal die Roll- mit der Landebahn verwechselt?
44 %
21 %
13 %
22 %
Insgesamt 937 Teilnehmer

Passiert ist niemandem etwas, aber die amerikanische Flugsicherheitsbehörde FAA muss den Vorfall trotzdem untersuchen. Und dabei dürfte ein nun aufgetauchtes, von Überwachunsgkameras aufgezeichnetes Video eine zentrale Rolle spielen, wie TMZ.com schreibt.


Fords gelbe Maschine kommt von rechts oben angeflogen, die erwähnte Boeing ist die mit dem gestreiften Seitenruder. (Quelle: Youtube/TMZ)

Der 74-jährige «Indiana Jones»-Star und Hobbypilot überstand schon mehrere Flugunfälle glimpflich. Vor zwei Jahren brach sich der passionierte Sammler von Oldtimer-Maschinen etwa bei einer unsanften Landung auf einem Golfplatz einen Arm und 1999 leistete er sich mit einem Hubschrauber eine Bruchlandung. Laut eigenen Angaben hat Ford mehr als 5200 Flugstunden hinter sich.


Der flugbegeisterte Hollywoodstar verwechselte offenbar eine Rollbahn mit einer Landebahn. Es ist nicht sein erster Zwischenfall. (Video: Tamedia/Reuters)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pilot alter Schule am 22.02.2017 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wer viel fliegt

    hat viel Erfahrung und erlebt auch viel, ja und macht auch mal Fehler. Eine wirkliche Gefahr aber sehe ich hier gerade nicht. Also bitte Ruhe und Vernunft beibehalten.

    einklappen einklappen
  • Dandy Warhole am 22.02.2017 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Auszug....

    aus Indiana Jones 3: Sean Connery: Weisst du denn wie man ein Flugzeug fliegt? Harrison Ford sagt "Fliegen Ja" und betätigt den Auslösehebel zum Abwurf vom Zeppelin und meint: "Landen, Nein."

  • urschweizer am 22.02.2017 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    So eine Schrottumfrage...

    Wer von uns Schweizern fliegt schon selber und hat auf einem Grasflugfeld eine separate Rollbahn um "evtl. zu landen"? Wohl kein ganzes Prozent. Also....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sabine am 23.02.2017 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Flugshow

    In St. Moritz hätte er wohl den Cresta Run mit der WM-Piste verwechselt. (-: Oder sass er sogar im "Kabel-touch-Flieger"?

  • Liron am 23.02.2017 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo, Indiana Jones

    Punktlandung (bloss 300 m daneben).

  • Timato am 23.02.2017 06:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An alle gedacht

    Ich rolle und lade nie, ich starte nur. Extra eine Antwortmöglichkeit für Andy Lubitz! Nice

  • Roger L. Grabs am 23.02.2017 00:29 Report Diesen Beitrag melden

    Weder gefährlich noch knapp.

    Ach aufgeblasene Mücke. Das war weder knapp noch gefährlich. In die Lücke hätte sogar noch ein JumboJet gepasst der zur Landung ansetzt. Immer diese Dramatisieren, wo nichts als ein Mückenschiss ist.

  • BSN am 23.02.2017 00:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist da so schlimm!?

    Wenn man im Flugbetrieb von Beinahekollisionen spricht bei doch rechten Abständen - dann müsste man ja im Strassenverkehr und Gegenverkehr mit 50cm Abstand ja schon "kollidieren" aber das ist dann nicht gefährlich???

    • Petra Kneiter am 23.02.2017 09:18 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist so schlimm

      Ein startendes Flugzeug hat dermassen viel Kerosin drin, dass es sich bei einer Kollision in einen Feuerball verwandelt. Da sind Autos tatsächlich ein Mumpitz dagegen. Vor allem, da auch nur maximal 8 Menschen betroffen sind und nicht 300.

    • BSN am 23.02.2017 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petra Kneiter

      Aha - pro Mensch 1m mehr Abstand....logisch! Und ein Feuerball ist tödlicher als eine Frontalkollision von 2 Fahrzeugen mit je 80 km/h auch logisch.... also zumindest nach weiblicher Logik

    einklappen einklappen