People & Gossip

17. Juni 2018 10:54; Akt: 17.06.2018 10:55 Print

Johnny Depp sagt alle Pressetermine ab

Ein Journalist scheint Depp verärgert zu haben, die schwangere Rapperin Cardi B ziert das Cover des «Rolling Stones»-Magazins – und weitere News aus der Welt der Stars.

Bildstrecke im Grossformat »
Schauspieler Johnny Depp (55) sorgte in den letzten Wochen mit seinem Erscheinungsbild für Aufsehen. Völlig abgemagert und bleich im Gesicht schockierte er bei seinen jüngsten Auftritten die Fans. Sorgen müsse man sich laut einem Insider aber keine um ihn machen. Dennoch cancelt Johnny Depp nun all seine Pressetermine. Grund: die wiederholte Anfrage eines deutschen ... ...Journalisten. Gemäss «Times»-Magazin soll dieser immer wieder nachgefragt haben, wie es nun um den Gesundheitszustand des Schauspielers steht. Sein Management reagierte darauf und sagte, dass er damit «Panik unter dem grossen Depp-Lager» verbreiten würde. Mehrere ... ... US-Medien vermuten, dass der aktuelle Zustand von Johnny Depp mit seiner Rolle in dem Drama «Richard Says Goodbye» zu tun hat. Im Streifen spielt er einen todkranken Mann, der sein Leben noch einmal in vollen Zügen auskosten möchte. (17. Juni) Noch nicht mal auf der Welt und schon jetzt ein Rockstar. Am Freitag veröffentlichte das «Rolling Stone»-Magazin sein neues Cover. Darauf zu sehen: die schwangere Rapperin Cardi B mit ihrem Verlobten Offset (26). Auf dem Foto küsst der Musiker liebevoll den Babybauch der 25-Jährigen, während sie in einem langen, schwarzen Umhang und halbnackt in die Kamera blickt. Auf Instagram schrieb ... ... sie stolz: «Dieses Cover ist so bedeutsam für mich. Meine Tochter hat es aufs ‹Rolling Stone›-Cover geschafft.» Für die werdenden Eltern ist es bereits das zweite «Rolling Stone»-Titelblatt. Cardi B wurde 2017 für das Magazin abgelichtet, ihr Verlobter zierte das Cover der Februar-Ausgabe 2018. Es ist übrigens das erste gemeinsame Kind des Paares, es soll im Sommer zur Welt kommen. (17. Juni) Liebes-Glück bei Noah Veraguth: Seit fünf Monaten ist der Pegasus-Sänger glücklich vergeben. Seine neue Freundin heisst Sayori Wada und arbeitet als Künstlerin in Berlin. Gegenüber dem «Sonntagsblick» verrät der 30-Jährige: «Wir haben uns vor einem Jahr kennengelernt.» Es dauerte allerdings eine Weile, bis die beiden ... ... gemerkt haben, dass sich ihre Leben bestens ergänzen, sagt der Musiker weiter. Die 31-jährige Japanerin und der Schweizer mit brasilianischen Wurzeln wohnen mittlerweile gemeinsam in einer Loftwohnung in Berlin Kreuzberg. «Wir lassen uns ... ... gegenseitig den Raum, den wir benötigen», schwärmt Veraguth. Viel zu Hause ist der Sänger derzeit aber ohnehin nicht. Mit seiner Band Pegasus ist er für Konzerte nach Russland gereist, im Sommer tritt er zudem an einigen Schweizer Festivals auf. (17. Juni) Wird Kim Kardashian (37) die erste US-Präsidentin? In einem Interview mit «CNN» wurde die 37-Jährige nun gefragt, ob sie sich vorstellen könne, jemals für das Amt des Staatsoberhauptes zu kandidieren. «Oh, ich glaube nicht, dass ich darüber schon nachgedacht habe», antwortet Kim zaghaft. Journalist Van Jones (49) bohrte nach und machte sie darauf aufmerksam, dass ... ... Donald Trump (72) derzeit US-Präsident ist und somit alles passieren könne. «Ich weiss, deswegen liebt ihn Kanye so. Die Idee, das alles möglich ist», antwortet die dreifache Mutter und sagt weiter: «Ich denke, sag niemals nie. Aber es wird nicht so ablaufen, dass ich für das Amt kandidiere. Das ist nicht, worauf ich aus bin. Ich will ... ... nur helfen, einem Menschen nach dem anderen.» Erst kürzlich hat sich die Reality-Queen mit Trump getroffen, um ihn um die Begnadigung von Alice Johnson zu bitten, die wegen eines kleinen Drogen-Delikts seit Jahren hinter Gittern sass. Die Frau ist mittlerweile frei. (17. Juni) «Arena»-Moderator Jonas Projer wird Papi! Und zwar zum fünften Mal. Der 36-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Frau freuen sich auf den Buben, der voraussichtlich im September zur Welt kommt, wie der «Blick» berichtet. Projer hat bereits zwei Söhne im Alter von sieben und zwei Jahren sowie fünfjährige Zwillingsmädchen. Es sei ein absolutes Wunschbaby, sagt der SRF-Moderator. Aber: ... ... «Vernünftig ist das wahrscheinlich nicht, aber nach der Geburt des letzten Babys spürten wir, dass das Kapitel für uns noch nicht abgeschlossen war.» Nach dem fünften Kind soll aber Schluss sein mit der Familienplanung. Projer: «Wir werden definitiv keine zweite Hand benötigen, um unsere Kleinen abzählen zu können.» (15. Juni) Aus und vorbei: Nach acht Jahren an der Seite von Model-Mama Heidi Klum (44) beendet Thomas Hayo sein Engagement bei «Germany's next Topmodel». Auf Instagram verkündet der 49-Jährige in einem langen Posting: «Die letzten acht Jahre mit meiner GNTM-Familie. Was für eine atemberaubende Reise das war! So viele coole junge Frauen, die ich auf ihrem Weg zu sich selbst ... ... und bei ihrer Karriere ein kleines Stück begleiten durfte.» Zudem bedankt sich Hayo bei seinen Jury-Kollegen Heidi Klum und Designer Michael Michalsky (51) sowie bei den Fans der Castingshow. «Bei aller Freude über die vergangenen Jahre habe ich allerdings auch gemerkt, dass es jetzt für mich an der Zeit ist, erst einmal eine GNTM-Pause ... ... einzulegen und neue Wege zu gehen. Die Produktion nimmt immer einen grossen Anteil meines Jahres in Anspruch, so dass sich bei mir alles immer mehr um GNTM drehte», so Hayo weiter. Er möchte sich nun anderen Dingen widmen, die er in den letzten Jahren stark vernachlässigt habe – «mein ... ... New Yorker Leben, meine dortigen Freunde und viele Projekte, die mir am Herzen liegen, sowohl für meine Werbekunden als auch in Sachen neue Abenteuer im TV-Bereich.» Zum Schluss klärt der Ex-Juror auf, dass er der GNTM-Familie stark verbunden bleiben werde, in welcher Rolle und wann, werde sich erst mit der Zeit ergeben. (15. Juni) Im Zuge der #MeToo-Bewegung gelangen regelmässig neue Vorwürfe gegen Hollywood-Stars an die Öffentlichkeit. Aktuell gibt es Anschuldigungen gegen Schauspieler Jamie Foxx. Laut TMZ.com behauptet eine Frau, der 50-Jährige habe sie mit seinem Penis ins Gesicht geschlagen. Grund: Sie habe sich geweigert, ihm einen Blowjob zu geben. Der Übergriff soll vor 16 Jahren auf einer Feier in der Villa von Foxx in Las Vegas ... ... passiert sein. Anschliessend soll die Frau von einem Freund des Schauspielers von der Party verwiesen worden sein. Jamie Foxx weist die Vorwürfe zurück und bezeichnet sie als «absurde Lüge». Er will sogar rechtlich dagegen vorgehen. Seine Anwältin Allison Hart sagt gegenüber ... ... dem amerikanischen Promi-Portal: «Bis letzten Freitag wurde der angebliche Vorfall weder 2002 oder sonst irgendwann in den letzten 16 Jahren angezeigt, weil er einfach nicht passiert ist.» Das Opfer behauptet allerdings, dass es sich erst mit dem Aufkommen der #MeToo-Bewegung getraut habe, Anzeige einzureichen. (15. Juni) Der Walk-of-Fame-Stern von Michael Jackson war mit Graffiti vollgeschmiert. Ein No-Go für Paris Jackson, die sofort zum Denkmal eilte und es sauber schrubbte. «Manche Leute haben keinen verdammten Respekt» schrieb sie auf Instagram unter ... ... dem Bild ihrer Säuberungsaktion. Bei dem Stern handelte es sich aber gar nicht um den ihres Vaters, sondern um jenen des gleichnamigen, britisch-amerikanischen Radiomoderators (84). «Es ist zwar nicht sein Stern. Aber es ist immer noch sein Name», twitterte die 20-Jährige. Zahlreiche Medien dachten zunächst, das Model habe den Stern seines Vaters ... ... gesäubert. Doch auf der Plakette ist das Symbol eines Mikrofons zu sehen und nicht, wie bei Musikern üblich, eine Schallplatte. Bereits nach dem Tod von Michael Jackson im Jahr 2009 legten zahlreiche Fans fälschlicherweiser Blumen auf den Stern des Moderators nieder. (15. Juni) Am Donnerstag hatte Palina Rojinksi (33) ihren Einstand als Russland-Expertin für die ARD-«Sportschau». Während der Fussball-Weltmeisterschaft stellt die russisch-deutsche Moderatorin nämlich ihr Heimatland vor, doch ihr Beitrag vom Eröffnungstag kam bei den Zuschauern gar nicht gut an. Zwar gab es auch einige positive Stimmen, in den sozialen Netzwerken machten aber ... ... viele Fussball-Fans ihrem Ärger Luft. «Diese Palina Rojinski braucht aber auch keiner, oder?», schrieb etwa ein User. Oder: «Endlich hat die ARD jemanden für sinnfreien Content gefunden.» Ein weiterer Twitter-Nutzer macht den Rundfunkverband zudem darauf aufmerksam, dass es doch so viele junge talentierte Sportjournalisten in Deutschland gäbe. (15. Juni) «Captain Marvel» (im Bild: Brie Larson, 28, welche die Titelheldin spielt) holt eine weitere Frau ins Superhelden-Boot: Komponistin Pinar Toprak wird den Soundtrack des im März 2019 erscheinenden Films produzieren. Die 38-Jährige ist damit die erste weibliche Komponistin, die für einen grossen Comic-Film die Musik macht. Erst kürzlich hat sie den Score für die ... ... erste Staffel von «Krypton» fertiggestellt und zusätzlich den Soundtrack für den DC-Film «Justice League» mitproduziert. Am Donnerstag bedankte sich die gebürtige Türkin auf Instagram für die Mitarbeit an «Captain Marvel»: «Es ist eine unglaubliche Ehre, ein Teil des Marvel-Universums zu sein. Ich möchte so vielen Menschen danken, die mir auf dieser Reise geholfen haben. Vor allem ... ... aber meinen unglaublichen Agenten Laura Engel und Richard Kraft, die von Anfang an an mich geglaubt haben.» Zudem bedankte sich Toprak bei den Regisseuren Anna Boden und Ryan Fleck (beide 41) «dafür, dass sie mir diese einmalige Chance gegeben haben», sowie bei Marvels Musik-Chef Dave Jordan. (15. Juni) Vor kurzem fing sie den Brautstrauss an der Hochzeit eines befreundeten Paares – will heissen: Jennifer Bosshard (25) soll dem Brauch nach die nächste Braut werden. Und das wird die neue «Glanz & Gloria»-Moderatorin nun tatsächlich. Ihr Freund, der FC-Luzern-Fussballer Pascal Schürpf (28), hat ihr in den Italien-Ferien bei einem romantischen Dinner einen Antrag gemacht, wie Bosshard mit diesem ... ... Klunker auf ihrem Insta-Profil bekannt gibt. «Ich habe Nein gesagt und den Ring behalten», schreibt sie dazu. Und fügt an: «Ich mache nur Spass. Ich denke, wir werden bald ein grosses Fest feiern.» Gegenüber ihrem Arbeitgeber führt die «G&G»-Frau weiter aus: «Der Antrag kam komplett unerwartet, aber ich bin überglücklich!» (14. Juni) Die erfolgreiche VOX-Show «Die Höhle der Löwen» um die deutschen Unternehmer Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel (Bild, v.l.) kommt bald in die Schweiz: TV24 hat die Formatlizenz erworben. Senderchef Roger Elsener hat dafür rund zwei Jahre verhandelt. «Die Lizenz war sehr umkämpft», sagte er zu 20 Minuten. Wann die erste Folge ... ... ausgestrahlt wird und wer in der Unternehmer-Jury Einsitz nehmen wird, ist noch offen. Sicher ist: Es wird 2019 und die Sendungen der ersten Staffel werden in einem wöchentlichen Rhythmus zur Primetime gezeigt. In der Show treten Erfinder und Gründer vor die Jury und versuchen, sie als Investoren für ihre Geschäftsidee zu gewinnen. (14. Juni) «Sie ist wirklich hässlich» – das sagen nicht wir über Sängerin Selena Gomez (25), sondern der italienische Star-Designer ... ... Stefano Gabbana (55, l.) von Dolce & Gabbana. Grund für seine Beschimpfung: keiner. Der Modeschöpfer wollte wohl einfach mal ein bisschen stänkern und hat auf dem Insta-Account von «The Catwalk Italia» eine Foto-Collage von Gomez kritisiert. Allerdings hat Gabbana die Rechnung ohne die «Selenators» – die treue Gefolgschaft von Selena – gemacht. «Schau mal in den Spiegel, du bist sowohl innen als auch aussen hässlich», lautet nur eine von zahlreichen bösen Reaktionen. (14. Juni) Auch Kanye West (41) spuckt mal wieder grosse Töne. Der Rapper glaubt nämlich, dass «Deadpool 2» Songs von ihm geklaut habe. «Ich liebe beide ‹Deadpool›-Filme», schreibt er auf Twitter. «Ich habe darin Tracks gehört, die ähnlich wie meine klingen. Bruder, ich hätte meine Musik für ‹Deadpool› freigegeben...». Ein Vorwurf, den ... ... «Deadpool», also Ryan Reyonolds (41), nicht auf sich sitzen lassen will. Der schiebt das Problem nun weiter auf Céline Dion (50), die den Titelsong zum zweiten Film gemacht hat. «Ich stimme zu. Ich werde ein ernstes Wörtchen mit Céline Dion reden», scherzt Reynolds auf Twitter. (14. Juni) Sie wollte die Miss-Schweiz-Wahl umkrempeln und nach der zwischenzeitlichen Neuausrichtung als Charity-Event wieder zur reinen Schönheitswahl machen. Nach nur einer Austragung tritt Angela Fuchs aus dem Verwaltungsrat der Miss-Schweiz-Organisation aus, nachdem sie zuvor bereits als CEO zurückgetreten ist. Es sei ein schwerer Schritt gewesen, mehr als zwei Jahre habe sie in den Wiederaufbau der Marke investiert, sagt Fuchs. Über die ... ... Gründe bleibt sie im Vagen: «Zu viel ist hinter den Kulissen passiert.» Die Wahl habe keine roten Zahlen geschrieben, hält Fuchs fest. Wird Jastina nun zur nächsten Langzeit-Miss? Diese Frage und wie es mit der angeschlagenen Missen-Marke weitergehen soll, bleiben derzeit offen. (13. Juni) Nein, Sie sehen nicht doppelt (ausser Sie haben vielleicht Ihren Kafi heute Morgen mit Schuss getrunken): Kylie Jenner (20) und Kim Kardashian (37) haben Anfang Woche wirklich wie Zwillinge, ach, Klone ausgesehen, als sie in hautengen Outfits, mit verspiegelter Megasonnenbrille auf der Nase und einem kühlen Starbucks-Drink in der Hand in Calabasas bei Los Angeles hin und her stolzierten. Warum ... ... die Halbschwestern das gemacht haben? Nun, einen triftigen Grund für ihre aufsehenerregenden Auftritte brauchen die Mitglieder des Kardashian-Jenner-Clans ja eigentlich nie. Von ungefähr haben sie es diesmal aber nicht getan: Kylie und Kim modelten für die neue Kampagne von Kanye Wests (41) Yeezy-Klamotten-Label. (13. Juni) Angelina Jolie (43) drohe der Entzug des Sorgerechts für ihre sechs Kinder, schreibt TMZ.com und beruft sich dabei auf einen neuen Gerichtsbericht. Demnach empfindet es der Richter als «schädlich», wenn Jolie den Kindern den Kontakt zu deren Vater Brad Pitt (54) verwehrt, und hat sie angehalten, dies zu unterlassen – sollte sie dies nicht tun, könnte das Konsequenzen nach sich ziehen. Ausserdem ... ... habe das Gericht eine neue Handy-Regelung erlassen: Pitt soll seine Kinder nun jederzeit anrufen und ihnen schreiben dürfen, ohne dass Jolie den Kontakt überwacht. Auch Pitts Besuchsrecht und das Recht, Zeit mit ihnen zu verbringen, seien ausgeweitet worden. Das älteste Kind, Maddox (16), dürfe zudem selbst entscheiden, wie viel Kontakt zu seinem Vater es wünscht. (13. Juni) Anfang Woche kam heraus, dass die frisch verliebte Ariana Grande (24) und Pete Davidson (24) bereits verlobt sind, nun hat Davidsons Juwelierin gegenüber «E! News» Details zum Verlobungsring ausgeplaudert. Der «Saturday Night Live»-Comedian habe ihn bereits Ende Mai in Auftrag gegeben, er hat drei Karat und kostete ihn umgerechnet rund 90'000 Franken. Die Popsängerin ... ... trug das Teil demnach bereits Anfang Juni auf der Bühne des iHeart-Radio-Wango-Tango in Los Angeles. Damit des Liebesbeweises des Neo-Paares – beide trennten sich erst vor etwa zwei Monaten von ihren vorherigen Partnern – nicht genug. Nachdem sich Davidson bereits mehrere von Grande inspirierte Tattoos stechen liess, zeigte er nun auch ... ... auf Instagram, dass er sich das comichafte Tattoo (Bild) des Gesichts seiner Ex-Freundin Cazzie David (24, Bild) hat überstechen lassen. Wenn die beiden diese Beziehungsentwicklungs-Geschwindigkeit beibehalten, sind sie nächste Woche bereits dreifache Eltern und streiten sich Ende Monat vor dem Scheidungsrichter ums Sorgerecht. (13. Juni) Weil sie momentan viele Termine in London hat, verbringt Queen Elizabeth II. (92) kaum Zeit auf ihrem Landsitz in Sandringham im Osten Englands – und dort bringen in diesen Wochen die Stuten ihre Fohlen zur Welt. Damit die tierliebe Monarchin diese Ereignisse nicht verpasst, ist sie dank Stall-Überwachungskameras und ihrem iPad stets live dabei. Dies hat David Somers, Manager der royalen Stallungen, gegenüber britischen Medien verraten. (13. Juni) Beim ersten Pro-Am-Turnier (Zweierteams aus Profis und Amateuren) des Battle-Royale-Shooters «Fortnite» während der Videospiel-Messe E3 in Los Angeles haben der beliebte Twitch-Streamer Ninja (27) und EDM-Musiker Marshmello (26) den ersten Platz belegt. Zusammen haben sie ein Preisgeld von einer Million Dollar eingestrichen und ... ... spenden die Hälfte davon der amerikanischen Stiftung Alzheimer's Association, wie Ninja auf Twitter postete. Weitere prominente Turnier-Teilnehmer waren – unter anderem – Rapper Lil Yachty (20, Bild) und EDM-Produzent und -DJ Drezo sowie UFC-Kämpfer Sean OMalley (23). (13. Juni) Kaum zusammen, schon fast unter der Haube: Sängerin Ariana Grande (24) und ihr neuer Freund, «Saturday Night Live»-Star Pete Davidson (26), legen den Turbogang ein und haben sich nach gerade mal einem Monat Beziehung verlobt. Das berichten mehrere US-Portale unisono. «Sie sind einfach ... ... zwei Leute, die sich schnell gefunden haben und sich glücklich machen», sagt eine Quelle aus dem Freundeskreis zu People.com. Der Ring am linken Ringfinger, den Grande an einem Auftritt in Los Angeles Anfang Juni trug (Bild), soll übrigens der Verlobungsring sein, munkelt Eonline.com. Noch gibt es keine ... ... offizielle Bestätigung der Frischverliebten. Die dürfte aber bald kommen. «Beide sprechen seit vergangenem Wochenende darüber. Es gibt nichts, das sie zu verstecken hätten», so der Freund der beiden. (12. Juni) Auf Wolke sieben schweben auch Tiziana Gulino (21) und Freundin Dania Maruccia (22). Jetzt gehen sie den nächsten Schritt: «Wir wollen endlich selbstständig werden und in unsere erste gemeinsame Wohnung ziehen», sagt die Schweizer «The Voice»-Gewinnerin zu «Blick». Zudem träumt das Paar von einer Hochzeit, in ungefähr drei Jahren soll es so weit sein. «Ob wir uns kirchlich trauen lassen oder nicht, ist noch offen. Ich ... ... wünsche mir vor allem eine intime Feier unter freiem Himmel, am liebsten irgendwo am Wasser.» Und wenn wir schon am Pläneschmieden sind – wie sieht es denn mit Nachwuchs aus? Auch das ist offenbar schon ein Thema beim lesbischen Paar: «Ich werde wohl das erste Kind austragen», so Tizi. Definitiv entschieden sei es noch nicht. «Wir wünschen uns aber beide unbedingt Kinder.» (12. Juni) Zwei Hip-Hop-Giganten kommen in die Schweiz: Nicki Minaj und Future sind gemeinsam auf Tour und beehren insgesamt 50 Städte in Nordamerika und Europa – darunter gleich zwei in der Schweiz. Am 27. März machen die Superstars Halt im Zürcher Hallenstadion, einen Tag später in der Arena Genf. Der offizielle Vorverkauf beginnt am 15. Juni, 8 Uhr, bei Ticketcorner. (12. Juni) Ein weiterer Star-Musiker kommt in die Schweiz: Vier Jahre nach seiner letzten regulären Zürich-Show spielt Ben Howard (31) am 28. November erneut in der Stadt. Also fast: Mit seiner eben releasten dritten LP «Noonday Dream» kommt der englische Melancho-Folker in die Samsung Hall Dübendorf. Tickets sind ab Freitag, 10 Uhr, bei Starticket erhältlich. (12. Juni) Nach den Suiziden von Anthony Bourdain (61) und Kate Spade (55) vergangene Woche enthüllt Dave Navarro (51), dass auch er darüber nachgedacht hat, sich das Leben zu nehmen. «Ich kann nicht von den Gedanken oder Handlungen anderer sprechen, aber ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Ich war so weit, hatte meinen Abschiedsbrief geschrieben, hatte den Plan, hatte den Vorrat an Pillen, wusste, wie ich mein Eigentum unter meiner Familie aufteilen wollte. Ich war bereit zu gehen», so der Gitarrist der Red Hot Chilli Peppers auf Instagram. Dazu postete ... ... er das Logo einer Beratungsstelle für Selbstmord-Gefährdete. Navarro hatte schon in der Vergangenheit über seine Drogensucht und Missbrauchserfahrungen gesprochen. Seine Mutter wurde von ihrem damaligen Partner missbraucht und ermordet, als er 15-jährig war. (12. Juni) Avicii wurde am Sonntag beerdigt. Der weltberühmte DJ schied am 20. April mit nur 28 Jahren aus dem Leben. Laut schwedischen Medien ... ... fand das Begräbnis unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. In einer privaten Zeremonie verabschiedeten sich die Familie und der engste Freundeskreis am Stockholmer Friedhof Skogskyrkogarden von Tim Bergling. (11. Juni) Hollywoodstar Vince Vaughn (48) ist wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss verhaftet worden. Gemäss TMZ.com geriet er am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht (Ortszeit) etwas ausserhalb von Los Angeles in eine Polizeikontrolle. Als die Beamten ihn und seinen Beifahrer zum Aussteigen aufforderten, hätten die beiden Männer sich geweigert. Um etwa ... ... 1 Uhr klickten die Handschellen und die zwei wurden abgeführt – der Beifahrer übrigens, weil er sich der Staatsgewalt widersetzte und öffentlich berauscht war. Die beiden zahlten Kaution und sind wieder auf freiem Fuss. Auf dem von der Polizei veröffentlichten Verhaftungsfoto scheint Vaughn die Sache mit einem lockeren Grinsen zu nehmen. (11. Juni) Seit der Geburt ihrer Tochter Stormi im Februar hat Kylie Jenner (20) – ganz Influencer-like – fleissig Fotos des Babys auf Social Media gepostet. Nun hat sie alle diese Bilder gelöscht, aber das neue Foto oben mit einer stark angeschnittenen Stormi gepostet. Als sich ein Follower in Grossbuchstaben über das praktisch rausgeshcnittene Kind aufregte, kommentierte Jenner ... ... darunter: «Ich poste im Moment keine Fotos meines Mädchens mehr.» Das obige von vor einer Woche sowie ein weiteres, auf dem Stormis Gesicht ebenfalls nicht zu sehen ist, sind allerdings noch online. Mangelnde Inhalte müssen Jenners Followern nun aber nicht befürchten: Die Influencerin influenct mittlerweile wieder fast so fleissig wie vor ihrer Schwangerschaft. (11. Juni) Der Leichnam von TV-Koch Anthony Bourdain, der sich am Freitag 61-jährig das Leben genommen hat, kann noch nicht aus Frankreich in die USA geflogen werden. Grund: Bürokratie. PageSix.com zitiert die Mutter des Verstorbenen Amerikaners, Gladys Bourdain (83): «Das Prozedere verzögert sich wegen Formalitäten um ein paar Tage.» Das sei aber normal für ... ... dieses «‹Cest la vie›-Land». «Ich habe fünf Jahre dort gelebt», fügte sie an, «da wird nichts schnell erledigt.» Zuständig für die Beerdigung Bourdains ist übrigens dessen Witwe Ottavia Busia (39, im Bild 2015 mit Anthony), mit der er seit 2007 verheiratet war. Im September 2016 hatten sie sich getrennt, sie ist aber nach wie vor seine nächste Familienangehörige. (11. Juni) Moderatorin Alexandra Maurer (35) ist verlobt. Am Samstag stellte ihr Freund – jetzt Verlobter – Greg (38) die Frage, wie sie am Montag auf Instagram schreibt. Ihr schossen daraufhin die Tränen in die Augen und sie sagte: «Ja, natürlich!» Die Zürcherin pendelt zwischen London und der Schweiz, verlobt hat sich das Paar ... ... in der englischen Hauptstadt, genauer: auf dem London-Eye-Riesenrad. Begossen hat Alexandra das freudige Ereignis mit Wasser, denn Alkohol ist tabu: Sie und Greg erwarten ihr erstes Kind. Das Mädchen soll in rund einem Monat in London zur Welt kommen. Ein ungefährer Termin für die Hochzeit steht indes noch nicht. (11. Juni) Auf ihrer aktuellen Tour laden Arcade Fire jeweils einen lokalen Act als Support ein. Für ihren Hallenstadion-Gig am Mittwoch haben die Kanadier nun eine überraschende Wahl getroffen: Die Show eröffnen wird ... ... die Winterthurerin Big Zis (42), deren Mundart-Texte die Indie-Idole zwar nicht verstehen, deren Sound sie aber überzeugt hat. Die Rapperin releaste vor fünf Jahren zum letzten Mal Musik, bekam seither drei Kinder und bringt im Herbst neue Songs heraus. Übermorgen gibt es einen Vorgeschmack. (11. Juni) Der US-Schauspieler Jackson Odell ist im Alter von 20 Jahren verstorben, berichtet TMZ.com. Er wurde tot in seinem Zuhause im San Fernando Valley aufgefunden. Anzeichen auf ein Verbrechen gäbe es keine. Odell war ein Kinderstar – seit er 12 Jahre alt war, stand er vor der Kamera und ... ... war in erfolgreichen Serien wie «iCarly», «The Goldbergs» oder «Modern Family» zu sehen. Daneben war er auch als Musiker unterwegs. Die Todesursache ist noch ungeklärt. Das Bild zeigt ihn bei einer Filmpremiere im Januar 2018 in Los Angeles. (10. Juni) Ein breites Kinopublikum kennt sie bereits als Wakanda-Kriegerin Ayo in den Marvel-Filmen, nun wird Florence Kasumba (41) auch ein fester Bestandteil des Sonntagabends: Die deutsch-ugandische Schauspielerin ist neu im «Tatort»-Cast und die erste schwarze Kommissarin der erfolgreichen Krimi-Reihe. Laut ARD dreht sie als Anaïs Schmitz noch bis am 6. Juli in Göttingen und Hamburg für die Folge mit dem Titel «Born to Die» (Ausstrahlung Ende 2018) an der Seite der ... ... bekannten Darstellerin Maria Furtwängler (51), die seit über 15 Jahren als Kommissarin Charlotte Lindholm «Tatort»-Fälle löst. Gemäss Bild.de musste Kasumba kein Casting durchlaufen, sondern wurde direkt von der Produktionsfirma angefragt – nachdem sie sich in früheren Interviews schon mehrmals interessiert an so einer Rolle zeigte. «Ich freue mich sehr, jetzt Mitglied der ‹Tatort›-Familie zu sein», zitiert ARD sie. (10. Juni) Als sich Anthony Bourdain am Freitag im Alter von 61 Jahren in Frankreich das Leben genommen hat, steckten er und seine Crew mitten in den Dreharbeiten zu neuen Folgen seiner Show «Parts Unknown». Diese Woche drehte er unter anderem in der Wistub La Petite Venise in Colmar im Elsass. TMZ.com zitiert Mitarbeiter des Restaurants, wonach der berühmte Koch «extrem freundlich» war, «Witze machte und lachte». Auch ... ... wenn die Kameras nicht liefen, sei er bester Laune gewesen. Eine der letzten Mahlzeiten, die er für «Parts Unknown» serviert bekam, zeigte Bourdain in seinem finalen Instagram-Post vor seinem Tod. Anfang Woche wurde ihm demnach Choucroute garnie aufgetischt, bestehend aus Sauerkraut, Würsten, gepökeltem Fleisch und Kartoffeln. «Leichter Zmittag», schrieb Bourdain dazu – auch auf Social Media war er Tage vor seinem Tod noch zu Scherzen aufgelegt. (10. Juni) Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige (45) hat am Samstag an einer Produzenten-Konferenz in Los Angeles versprochen, künftig «eine ganze Menge» mehr Frauen für hinter der Kamera von Marvel-Streifen verpflichten zu wollen. Dies sagte er gemäss diversen Branchenportalen als Antwort auf die Frage aus dem Publikum, wie es denn mit weiblichen Regisseuren bei seinen Produktionen aussehe. Während Marvel ... ... seinem Comic-Konkurrenten DC an den Kinokassen meilenweit voraus ist (über 16 Milliarden Dollar bei Marvel und knapp vier Milliarden bei DC), hat DC beim Thema Frauen auf dem Regiestuhl die Vorreiterrolle inne: Beim 2017er Kassenschlager «Wonder Woman» führte Patty Jenkins (46, Bild) Regie und wird das beim für November 2019 angekündigten Nachfolger erneut tun. Der erste Marvel-Film, ... ... bei dem eine Frau am Drücker ist, wird «Captain Marvel» (im Bild: Hauptdarstellerin Brie Larson, 28) im März 2019 sein. Allerdings ist Regisseurin Anna Boden (41) nicht alleine verantwortlich; sie macht den Film zusammen mit ihrem ständigen Regie-Partner Ryan Fleck (41). «Captain Marvel» ist dann auch der erste Marvel-Studios-Film mit einer Superheldin im Zentrum. Weitere solche Streifen und weitere Regisseurinnen wurden noch nicht konkret angekündigt. (10. Juni) Hollywoodstar Josh Duhamel (45, Bild) wurde erstmals mit seiner angeblichen neuen Flamme Eiza González (28) in der Öffentlichkeit gesehen. Die beiden Schauspieler verliessen am Wochenende ein Restaurant in Beverly Hills und wurden dabei von Paparazzi erwischt. Dass zwischen dem «Transformers»-Held und der «Baby Driver»-Gangsterbraut ... ... etwas läuft, wurde schon seit Februar gemunkelt. Duhamel trennte sich im September nach acht Ehe-Jahren von Sängerin Fergie (43), während González (Bild) schon Liebschaften mit Calvin Harris (34) und Liam Hemsworth (28) nachgesagt wurden. (10. Juni) Die Jüngste der Schweden-Royals hatte am Freitag ihren grossen Tag. Die Tochter von Prinzessin Madeleine (35) und Chris O'Neill (43), Prinzessin Adrienne, wurde auf Schloss Drottningholm getauft. Den Segen von Grossvater Carl Gustaf (72) verschlief die Kleine selig. Gefeiert... ...mit den Geschwistern Carl Philip (39) und Victoria (40) (beide in der hintersten Reihe) sowie den Taufpaten und den Grosseltern (vorne rechts). Und auch Adriennes Geschwister Nicolas (2) und Leonore (4) fehlten nicht. Letztere hatte wohl aber wenig Lust auf den Fototermin und versteckte sich kurzerhand hinter ihrem Bruder. (8. Juni) Zwischen Joel Herger (34) und seiner Auserwählten Ludmilla (29) hat es nicht geklappt. Jetzt ist der Bachelor aber frisch verliebt: Er sei «glücklich vergeben», sagt er gegenüber SI online. Seine Freundin sei Ostschweizerin, mehr wolle er nicht verraten. Es sei alles noch frisch. Herger hatte Ende 2017 ... ... als 3+-Rosenkavalier seine Traumfrau gesucht. Und geglaubt, sie in Ludmilla gefunden zu haben. Die Schmetterlinge vom Finale in Marokko fanden den Weg aber nicht in die Schweiz. Mehr als drei Monate liessen sich die beiden Zeit für einen Beziehungsstatus. Und sagten dann gegenüber 20 Minuten: «Wir sehen beide ein, dass wir keine gemeinsame Zukunft als Liebespaar haben.» (8. Juni) Hand in Hand sind George Clooney (57) und Ehefrau Amal (40) zur Verleihung des AFI Life Achieve Awards erschienen. Und sie turtelten ... ... im Publikum munter weiter. In diesen Tagen hat das Paar gerade den ersten Geburtstag seiner Zwillinge Ella und Alexander gefeiert. Clooney, der am Donnerstag für sein ... ... Lebenswerk geehrt wurde, witzelte über die Gebutstags-Sause: «Nun, die Kinder waren betrunken. Ich kam nach Hause und sie hatten eine Flasche Schnaps. Es geht ihnen heute wieder besser.» Über seine Familie sagte er ausserdem: «Es ist wirklich spassig, es ist perfekt.» (8. Juni) 72 Stunden Zeit, um einen 72 Sekunden langen Film zu einem vorgegebenen Thema zu produzieren – dieses Konzept hat sich durchgesetzt. Fünf Jahre nach der ersten Austragung ist der Film-Contest ZFF72 mittlerweile ein fixer Termin im Kinokalender. Die Fünfjahresmarke wird 2018 mit einer Sommer-Sonderausgabe gefeiert. Ab heute ... ... 12 Uhr können sich Filmtalente auf ZFF72.com für den Wettbewerb registrieren. Am 29. Juni wird das Thema bekannt gegeben – ab dann tickt die Uhr. 72 Stunden später, am 2. Juli am Mittag, muss der Film auf der Website hochgeladen sein. Zu gewinnen gibts 3000 Franken. 2017 wurden 258 Filme eingereicht, rund 28'000-mal wurde abgestimmt. (8. Juni) Mit diesem Instagram-Bild und dem damit verbundenen Liebes-Outing überraschte Sarah Lombardi (25) diese Woche ihre Fans. Jetzt hat die Sängerin und Ex von Pietro Lombardi (25) nachgelegt und in einer Insta-Story gesagt, warum sie ihren neuen Freund Roberto ein halbes Jahr geheim gehalten hat. «Natürlich ist es so, dass man es nicht direkt am Anfang ... ... schon publik macht, weil man erstmal schaut, wo die Reise hingeht und sich kennen lernt. Und ich glaube, das war auch ganz vernünftig.» Sarah schwärmt: Sie sei im Moment «sehr, sehr glücklich», dass sie einen «tollen und liebevollen Mann» an ihrer Seite wisse. Ex und Kindsvater Pietro habe von Anfang an Bescheid gewusst. «Und ich glaube auch, dass er sich sehr für mich gefreut hat.» (8. Juni) Von Down Under in die Schweiz: Die vier Australier von 5 Seconds of Summer (5SOS) kommen am 16. November für ein Konzert nach Zürich, wie der Veranstalter heute bekannt gibt. Mit dabei haben sie ihre Platte Nummer drei «Youngblood». Wer die Poprocker, die schon einen ... ... American Music Award, einen People's Choice Award und fünf MTV European Music Awards im Sack haben, live in der Halle 622 erleben möchte, kann sich ab 15. Juni, 10 Uhr, ein Ticket bei Ticketcorner sichern. (8. Juni) Da haben sich zwei gefunden: Paparazzi haben die Schauspielerin Amber Heard (32) und den Kunsthändler Vito Schnabel (31) gemeinsam in New York abgelichtet. Die beiden wirkten sehr gelöst und vertraut, als ... ... sie sich zum gemeinsamen Znacht in die Bar Pitti in Manhattan begaben. Und zwar Händchen haltend! Damit ist klar, dass die beiden mehr als nur Freunde sind. Sowohl Amber als auch Vito führten zuvor Beziehungen mit sehr berühmten Menschen: Amber war mit Johnny Depp (54) verheiratet – was 2016 in einer wüsten Scheidungsschlacht endete. Ihre letzte bestätigte Beziehung war mit Tesla-Gründer Elon Musk. Vito hingegen ... ... war bis September 2017 drei Jahre mit Heidi Klum (45) liiert. Die beiden waren auch hin und wieder zusammen nach St. Moritz gereist, wo Schnabel eine Galerie betreibt. Nun sind also Vito und Amber sichtlich schwer verliebt: Beim Italiener ... ... verbrachten sie gemäss Dailymail.co.uk über vier Stunden. Und hatten nur Augen füreinander. Zum ersten Mal zusammen gesichtet wurden Vito und Amber Anfang Mai, ebenfalls in New York. (7. Juni) Der als «Heisser Häftling» bekannt gewordene Amerikaner Jeremy Meeks (34) und die Engländerin Chloe Green (27) sind erstmals Eltern geworden. Dies verkündete das Model und die Tochter des Topshop-Besitzers auf Instagram, wo sie auch gleich ... ... ein erstes Foto von Jayden Meeks-Green teilte, wie der Junge mit vollem Namen heisst. Mutter und Kind seien wohl auf. Jayden ist übrigens bereits neun Tage alt, sein Geburtstdatum ist der 29. Mai. Für Green ist es das erste Kind, Meeks hat aus seiner früheren Ehe bereits einen Sohn. (7. Juni) Das Musiker-Ehepaar macht auf der Bühne wieder gemeinsame Sache: Beyoncé (36) und Jay Z (48) haben gestern ihre Tournee in der walisischen Hauptstadt Cardiff gestartet – mit viel Brimborium, wie es sich für die Superstars geziemt. In der Show zeigen die beiden erstmals seit Langem ... ... wieder ihre beiden Zwillinge Rumi und Sir Carter, die demnächst ihren ersten Geburtstag feiern. Und beim selben Bühnen-Einspieler enthüllen sie ein weiteres Detail: Jay Z und Beyoncé haben offenbar ihr Ehegelübde kürzlich erneuert. Getreu dem Tour-Motto «This Is Real Love» präsentiert das Paar in seiner Show viel Foto- und Vieomaterial aus ... ...ihrem zehnjährigen Eheleben, das bekanntlich auch von vielen Tiefen geprägt war. Ende letzten Jahres legte Jay Z eine öffentliche Seitensprung-Beichte ab. Die Arbeit am gemeinsamen Album sei ihre Paartherapie gewesen, sagte er damals. (7. Juni) Shakira (41) und Ehemann Gérard Piqué (31) weilten am Dienstag in Deutschland, wegen ihres Konzerts in der Köln-Arena. Einbrecher nutzten die Gunst der Stunde zu Hause in Barcelona und stiegen in die Villa ein. Das Haus war allerdings nicht leer: Shakiras Eltern ... ... waren vor Ort und haben im Wohnzimmer TV geschaut, wie eine Polizei-Sprecherin zur «Bild»-Zeitung sagt. Wegen eines heftigen Sturms in der Nacht, hätten sie aber erst nichts mitbekommen. «Erst als sie gegen Mitternacht nach oben ins Bett gehen wollten, haben sie die Spuren des Einbruchs gesehen, an den Schränken und am Tresor.» Die Diebesbeute: Luxusuhren und Schmuck «in hohem Wert». (7. Juni) «Was passiert jetzt?» fragt der offizielle Twitter-Account von «13 Reasons Why» und enthüllt im selben Atemzug, dass es eine dritte Staffel der der Netflix-Erfolgsserie geben wird. Zeitgleich gibts auch auf Youtube eine Ankündigung der Fortsetzung mit einem kurzen Teaser. Der Plot steht noch unter Verschluss, klar ist aber schon jetzt, dass Hannah Baker (Katherine Langford) kein weiteres Mal dabei sein wird. Sie hat sich unlängst aus der Serie verabschiedet. Seit Ende Mai ist auf Netflix die zweite Staffel der Serie verfügbar, die Dreharbeiten für die dritte Runde sollen noch in diesem Jahr starten. (7. Juni) Für dieses Insta- und Facebook-Bild gabs zünftig Ärger: Nach dem Konzert der Toten Hosen in Dresden gönnte sich Sänger Campino (55) ein erfrischendes, nächtliches Bad im benachbarten Freibad und kassierte für die illegale Aktion eine Anzeige. Jetzt wendet sich die Band schriftlich an die Dresdner Bäder GmbH. «Wir waren ja am Samstag für einen Tag lang ... ... Eure Nachbarn», beginnt der Brief, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die Band erklärt ihr Dilemma wie folgt: «Wir hatten also die ganze Zeit Euer einladendes Schwimmbad vor Augen, konnten aber unserer Begeisterung nicht durch einen Besuch Ausdruck verleihen, weil wir ja bis spät in die Nacht beschäftigt waren. Als wir dann ...

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)