Zurück im Stall

02. Dezember 2012 13:58; Akt: 02.12.2012 13:58 Print

Runaway-Bride will nun doch den Playboy heiraten

Ein Happy End naht in der Playboy-Villa: Hugh Hefner, das Oberhaupt der Häschen, hat seinem entlaufenen Lieblingsbunny Crystal Harris verziehen. Die beiden sollen sogar in den Hafen der Ehe einlaufen.

Bildstrecke im Grossformat »

Bekommt Crystal Harris dieses Mal keine kalten Füsse vor dem Traualter?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was für ein Hin und Her in der Playboy-Villa: Crystal Harris – die Braut, die sich nicht traut – hat sich wieder mit Hugh Hefner versöhnt und eine Hochzeit soll noch dieses Jahr stattfinden.

Gemeinsam ins neue Jahr

Die Versöhnung der Turteltauben kommt überraschend: Denn es war erst letztes Jahr, als die Blondine den Häschenfreund Knall auf Fall verliess und ihn enttäuscht zurückliess. Wie Tmz.com berichtet, wollen sich der 86-Jährige und seine 60 Jahre jüngere Braut nun am Silvesterabend in der Playboy-Mansion das Ja-Wort geben. Eingeladen sind angeblich nur Familienmitglieder und enge Freunde. Die Feierlichkeiten sollen sich im kleinen Rahmen halten.

Es scheint, als ob das Pärchen seine vergangenen Differenzen beilegen konnte, nachdem die 26-Jährige vor einigen Monaten wieder bei Hefner eingezogen ist. Damals verriet ein Bekannter gegenüber RadarOnline.com: «Crystal hat Hef angefleht, sie zurückkommen zu lassen. Überraschenderweise nimmt er es ihr nicht mehr übel, deshalb hat er sie wieder bei sich einziehen lassen.»

Altes Kleid und alte Geschenke

Praktischerweise wird die Braut am grossen Tag das gleiche Kleid anziehen, welches sie für den ersten Anlauf anfertigen liess. Auch die Geschenke sollen die Alten sein. Hoffentlich bleibt das Ende des letzten Versuchs erspart.

(eva)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt am 02.12.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser glückspilz

    Er lebt den traum.soll er seine paar jährchen noch geniessen

  • Gerhard B. am 03.12.2012 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Muss das Liebe

    sein ;-)

  • Blondie am 02.12.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?

    Er machts eh nur noch ein paar Jahre und wenn sie ihn etwas "anspornt" gehts noch schneller... So mit 30 dann heftig erben ist nicht ohne.;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerhard B. am 03.12.2012 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Muss das Liebe

    sein ;-)

  • Blondie am 02.12.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?

    Er machts eh nur noch ein paar Jahre und wenn sie ihn etwas "anspornt" gehts noch schneller... So mit 30 dann heftig erben ist nicht ohne.;)

  • Kurt am 02.12.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser glückspilz

    Er lebt den traum.soll er seine paar jährchen noch geniessen

  • olivia am 02.12.2012 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    ???!!

    trauriger alter mann! sie hat ihn in der klatschpresse dermassen lächerlich gemacht und über ihn gelästert und er nimmt sie trotzdem zurück??!!!! verstehe ich nicht

  • Murphslaw am 02.12.2012 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nekrophilie

    Für Geld gehen gewisse Menschen über ...oder unter... Leichen;-)

    • Jerome am 02.12.2012 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Der ist gut

      Der ist gut. Und wahr !

    • Bernhard am 03.12.2012 07:33 Report Diesen Beitrag melden

      Geld=Frauen

      ....und immer wieder sieht man wie einfach die Frauenwelt tickt....

    • Lena am 05.12.2012 22:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Bernhard

      nicht die frauenwelt! einige frauen. wie auch einige männer. aber es sind deswegen nicht gleich alle so!

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren