Frauenmagazine

13. November 2012 11:07; Akt: 13.11.2012 11:08 Print

So zugeknöpft waren «Cosmo» und Co. früher

Putzen und Kochen? Sexy! Sex und Liebe? Privatsache! Vor fast 150 Jahren erschien mit «Harper's Bazaar» die erste moderne Frauen-Zeitschrift der Welt. Ein Direktvergleich Damals-Heute.

Bildstrecke im Grossformat »
Die erste Modezeitschrift überhaupt war «Harper's Bazaar», deren Erstausgabe 1867 erschien. Ging es im 19. Jahrhundert darum, welche Flechtfrisuren züchtig genug sind, schreibt das Heft heute lieber über Shoppingtipps. «Ladies Journal Home» kam 1883 zum ersten Mal raus und, wie die Titelseite verrät, war Essen das Thema. Knapp dreissig Jahre später hatte die Frauenzeitschrift bereits über eine Million Abonnentinnen und zählt heute noch zu den erfolgreichsten Zeitschriften Amerikas. Allein der Titel dieses Frauenmagazins sagt schon alles: «Good Housekeeping». So trocken wie das erste Titelblatt war wahrscheinlich auch der Inhalt. «Cosmopolitan» hat ein grosse Verwandlung durchgemacht: Als Familiienheft startete es 1887, bevor es später zu einer Zeitschrift über Literatur wurde. In den Sechzigerjahren wurde endgültig ein Frauenmagazin daraus. Die Modebibel «Vogue» feierte dieses Jahr ihren 120. Jubiläum. Damals wie heute geht es hauptsächlich um Mode. Anfänglich für Frauen konzipiert, gibt es heute auch interessante Berichte für Männer im «Redbook». Auch eine Gartenzeitschrift kann viele Leser haben: «Better Homes and Gardens» ist das viertmeistverkaufte Heft in den USA. Ging es zu Beginn bei «Glamour» nur um Hollywood-Schönheiten, werden heute auch Musiker, Präsidentengattinnen und Reality-Stars auf dem Titelbild abgelichtet. Was für uns die «Bravo» war, ist für die Teenager in Amerika «Seventeen». Das auf Mädchen konzipierte Heft erschien erstmals 1944. Die erste Zeitschrift für die Afroamerikansiche Frau kam 1970 auf den Markt. Heute hat «Essence» über eine Million Leserinnen. Die Themen sind damals wie heute die Rolle der schwarzen Frau in der amerikanischen Gesellschaft. Man könnte meinen, in «Ms.» gehe es um Comics. Doch weit gefehlt: Es eine feministische Zeitschrift, immer noch über die Aufgaben einer Frau schreibt. Das «Self»-Magazin schreibt seit 36 Jahren über die besten und neuesten Diäten. Wie der Name «Shape» bereits sagt, geht es hier um den wohlgeformten Körper. Einziger Unterschied zu heute: Damals konnte man auch in einem Ganzkörperanzug posieren. ... Zwischen diesen beiden Bildern liegen knapp zwanzig Jahre. Die Themen des feministischen Magazins «Bitch» sind die gleichen geblieben: Kulturelle Probleme, politische Debatten und Genderfragen. Gleicher Blick und Smile: Gwen Stefani und Demi Lovato trennt nur der Altersunterschied von über 20 Jahren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frauenzeitschriften gibt es heute wie Sand am Meer - und alle scheinen einem die beste Diät und den besten Sex zu versprechen. Dies war nicht immer so. Vergleicht man alte Titelbilder, bestimmten damals ganz andere Themen die Welt der Frau.

Allen voran ging es um den Haushalt und die neuesten Kochrezepte - aber auch die Mode wurde behandelt. Das allererste Modemagazin - «Harper's Bazaar» - erschien 1867 und zeigt kunstvolle Flechtfrisuren und die richtige Art sie zu Hüten zu tragen. Für die vorbildliche Hausfrau kam 20 Jahre später das passende Heft heraus: «Good Housekeeping» gehört auch heute noch zu den beliebtesten Zeitschriften der Welt.

Den Direktvergleich von damals und heute sehen Sie in der obigen Bildstrecke.

(eva)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • john am 13.11.2012 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    ach was

    Was das mit "Cosmo und Co." zu tnu hat.... -.-

  • Tim Lowe am 13.11.2012 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Gute alte Zeit.

    Tja, die gute alte Zeit. Was heisst schon zugeknöpft? Vielleicht war es auch gut, dass nicht alle Themen in der Öffentlichkeit breitgetreten wurden. Heute wird ja der kleinste Furz öffentlich debattiert.

  • Markus W. am 13.11.2012 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GU7

    Mir gefällt diese zugeknöpfte Art beim roten Kleid. Kann man das als GU7 bezeichnen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • john am 13.11.2012 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    ach was

    Was das mit "Cosmo und Co." zu tnu hat.... -.-

  • Markus W. am 13.11.2012 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GU7

    Mir gefällt diese zugeknöpfte Art beim roten Kleid. Kann man das als GU7 bezeichnen?

    • Enrico Fausto am 13.11.2012 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Denke schon

      Ich denke, dass das rote Kleid durchaus als Gu7 bezeichnet werden kann. Jedoch fände ich an dieser stelle weniger ist mehr...

    einklappen einklappen
  • Tim Lowe am 13.11.2012 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Gute alte Zeit.

    Tja, die gute alte Zeit. Was heisst schon zugeknöpft? Vielleicht war es auch gut, dass nicht alle Themen in der Öffentlichkeit breitgetreten wurden. Heute wird ja der kleinste Furz öffentlich debattiert.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren