Gleichgeschlechtliche Ehe

16. Juni 2017 14:03; Akt: 16.06.2017 14:11 Print

Tamy Glauser schämt sich für die Schweiz

Homosexuelle Paare dürfen in der Schweiz nicht heiraten. Tamy Glauser findet das schockierend. Designerin Vivienne Westwood ebenfalls.

Designerin Vivienne Westwood über die gleichgeschlechtliche Ehe. (Video: Lorena Tucker)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Homosexuelle dürfen in der vermeintlich fortschrittlichen Schweiz nicht den Bund fürs Leben eingehen. Wie der «Tages-Anzeiger» im Dezember 2016 schrieb, bestehen immer noch 20 Unterschiede zwischen einer Ehe und einer eingetragenen Partnerschaft.

Umfrage
Finden Sie es richtig, dass die Homo-Ehe in der Schweiz nicht legal ist?
52 %
40 %
8 %
Insgesamt 4462 Teilnehmer

Ein Fakt, der für Designerin Vivienne Westwood (76) völlig unverständlich ist. «Wieso ist das so in der Schweiz? Wenn sich zwei Menschen des gleichen Geschlechts lieben, behindert das doch niemanden auf irgendeine Weise. Die Homo-Ehe sollte etwas Natürliches sein – man sollte sich dementsprechend verhalten und damit umgehen», sagt sie im kurzen Video, das Glauser gestern auf Facebook postete.

«Es nagt am Nationalstolz»

Das Model, das selbst eine glückliche Beziehung mit einer Frau (Dominique Rinderknecht, 27) führt, veröffentlicht das Video nicht zufällig gerade jetzt: Am Freitag hat der Nationalrat über die Parlamentarische Initiative «Ehe für alle» von Nationalrätin Kathrin Bertschy (Grünliberale, 37) diskutiert – die Fristverlängerung wurde bewilligt.

Das dürfte Glauser freuen. Die aktuelle Gesetzeslage diesbezüglich nagt an ihrem Nationalstolz: «Es wird regelmässig peinlich, wenn ich in Frankreich oder in den USA zugeben muss, dass gleichgeschlechtliche Paare in der Schweiz immer noch nicht die gleichen Rechte haben. Gerade weil die Schweiz im Ausland als modern und zukunftsorientiert gilt.»

Vivienne Westwood nicht als Einzige schockiert

«Eigentlich sollte die gleichgeschlechtliche Ehe längst kein Thema mehr sein. Vivienne war bei weitem nicht die Einzige, die schockiert über den Schweizer Status quo ist», sagt Glauser. Weitere Designer wie Jean Paul Gaultier (65), Nicholas Ghesquiere (46) oder Steven Meisel (63) hätten ebenfalls betroffen reagiert, meint das Model. «Ich hoffe sehr, dass sich das ändert, und ich wieder stolz auf mein Land sein kann.»

(net)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Firephoenix am 16.06.2017 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ......

    Na und? Ich schäme mich schon lange für Tamy Glauser.

  • Yvan am 16.06.2017 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft?

    Von mir aus. Aber hört als "Promis" auf, von "schämen fürs Land" zu schwafeln und immer andere Länder -die meist die weit grösseren Schwierigkeiten und oft noch im gleichen Bereich- als Vergleich heranzuziehen!

  • Pitri am 16.06.2017 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    ich bin auch dafür dass Homo Ehen legal werden sollen, es ist doch egal wer wen liebt. Aber ich mag einfach diese Tamy nicht, kann es mir nicht erklären. Villeicht ist es weil sie und Dominique, immer und überall die Oeffentlichkeit suchen. Es ist doch nichts besonderes mehr, warum tun sie dass denn? Müssen sie sich selber was beweisen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Langweiler am 17.06.2017 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trötten

    Ich bin eigentlich ganz normal und finde mich langsam diskriminiert.

  • Morga am 17.06.2017 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die Kirche hat Recht zur Tradition!

    Wer hat die Heirat ins leben gerufen? Wisst ihr das? Ev. die Christliche Kirche zum Schutze der Frau?? Ihr spuckt immer wieder auf die Kirche, auf den Glauben und bezeichnet uns als Träumer, Geschichtenglauber usw. Sehr Intolerant, aber genau wir sollen dann tolerant Euch gegenüber sein... geht nicht auf für mich. Ihr wollt, dass die Kirche Ihre Tradition aufgibt? Dann verhaltet euch gefälligst respektvoll der Kirche gegenüber!!

  • anna am 17.06.2017 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lesbenliebe

    meine Liebe,wenn Sie nur Stolz auf unser Land sind wegen einer Lesben-Ehe,dann ist bei Ihnen nicht viel los.Hoffe dass es NIE dazu kommt u.davon bin nicht ich nur überzeugt.Könnt Euch doch auch so lieben oder?in ein oder 2 Monaten ist das sowieso vorbei.

  • Blondie am 17.06.2017 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Nationalstolz ist eh verboten

    ich schäme mich auch öfters über die Schweiz. Gerade vorhin war ich im Lift. Der stoppte Unterwegs weil noch jemand gedrückt hat. Ein Mann. Was macht der, knallt die Türe zu mit den Worten "ich nehme den anderen". Ich kannte den gar nicht...

  • Jennifer Si. am 17.06.2017 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Als Christ...

    Als gläubige Christin, musste ich Familie und Kirche verlassen, werde am Arbeitspkatz gemobbt, darf nicht Heiraten, nichts erben trotz 8 Jähriger treuen Liebesbeziehung. Nur weil meine Frau auch eine Frau ist. Es tut manchmal einfach weh.