«Reputation»

10. November 2017 17:02; Akt: 10.11.2017 17:02 Print

Taylor Swift wird im Internet zur Ikone gekürt

Heute ist das neue Album der Sängerin erschienen – und die Fans kriegen sich kaum mehr ein. Schon kursieren im Netz die wildesten Erklärungen und Theorien.

Bildstrecke im Grossformat »
Heute Freitag ist Taylor Swifts (27) neues Album «Reputation» erschienen. Wie bei fast all ihren bisherigen Alben singt Swift auch im neusten Werk über ihre verflossenen Lebenspartner. Die Fans haben jeden einzelnen Song aufs Genauste analysiert – da sind ganz schön viele Theorien zusammengekommen. Angefangen bei « ...Ready For It?»: In diesem Song spricht Swift zum ersten Mal von ihrem Freund Joe Alwyn (26). Die Zeile «Mitten in der Nacht, in meinen Träumen, solltest du die Dinge sehen, die wir tun, Baby» ist angeblich nur dem Briten gewidmet. Der zweite Song heisst «End Game». Auch diesen haben die Fans gedeutet. «Ich habe ein paar grosse Feinde»: Mit dieser Zeile will sie sagen, dass die Medien und der Rummel um ihre Person ihre Feinde seien. Später singt sie dann: «Ich will nicht einfach nur eine x-beliebige Verflossene sein», und die Fans sehen darin einen deutlichen Wink an ihren Ex Calvin Harris (33). Der soll ja angeblich viele Ex-Freundinnen haben. In «I Did Something Bad» spricht die Sängerin über ihre Zeit nach Harris. Sie kam danach mit Tom Hiddleston (36) zusammen – nur wenige Wochen nach ihrer letzten Beziehung. «Ich habe Playboys nie vertraut. Aber sie lieben mich. Also fliege ich sie um die Welt und denke, sie haben mich gerettet», ist eine Hommage an Hiddleston, mit dem sie um die halbe Welt geflogen ist. Nach ihrem Aus mit Hiddleston und Harris haben viele Fans sie als manipulativ beschrieben – ein Thema, das sie in dem Song auch anschneidet. Die Geschichte geht dann mit ... ... «Getaway Car» weiter, dem nächsten grossen Seitenhieb auf Harris und Hiddleston. «Ich wollte ihn verlassen, ich brauchte nur einen Grund», trällert die Blondine. Die Fans deuten daraus, dass sie Harris sowieso für Hiddleston verlassen wollte. Nach dem Drama scheint ... ... Swift dann im Song «King of My Heart» trotzdem die grosse Liebe gefunden zu haben. Sie singt über denjenigen, auf den sie gewartet hat – also offenbar ihr jetziger Freund. Und sie schiesst noch kurz gegen Harris, indem sie über Jungs mit teuren Autos ablästert. Der DJ soll ja einen Range Rover besitzen. In den weiteren Songs geht es wieder um ihre Verflossenen, bis dann ... ... auf einmal «Dress» kommt. Und dieser Song lässt die Fans stutzig werden. Denn angeblich gesteht sie darin ihre Liebe zu Ed Sheeran (26), ihrem besten Freund. Auffällig oft singt sie über einen Herrn und benutzt dabei den Satz «Shape Of You» – einer von Eds bekanntesten Songs. Dann singt sie darüber, dass ihre Liebe ein goldenes Tattoo trägt. Wie Ed also. Und als ob es nicht offensichtlich genug wäre, sagt sie Folgendes: «Ich will dich nicht nur als besten Freund.» Und er küsse sie, wenn sie betrunken seien, heisst es am Ende des Songs. Nun sind wir verwirrt. Swift hat sich zu den Gerüchten noch nicht geäussert, aber Fans erhoffen sich eine Erklärung. Mit Kanye West (40) hat sie natürlich auch noch ein Hühnchen zu rupfen. «Da war ich, bereit, dir eine zweite Chance zu geben. Aber du warst so zwielichtig und hast mich erstochen, während du meine Hand geschüttelt hast.» Vergeben hat sie dem Rapper offenbar nicht. Die zwei gerieten ja öfters aneinander und erst kürzlich wieder, weil Kanye sang, dass Taylor und er Sex haben sollen. Offenbar hat Swift jetzt mit ihm abgerechnet. Das ganze Album endet dann mit dem Track «New Years Day». Eine schöne Ballade, die die Fans zu Tränen rührt. Sie singt über diejenigen, die auch nach der Party noch da sind. Die beim Aufräumen helfen und immer für sie da sind. Ein schöner Abschluss von einem sehr dramatischen Album. Beigelegt hat sie dem Album ... ... auch noch einen Brief an ihre Fans. Sie erklärt darin ihre Sicht der Beziehungen und Dramen, die sie in den letzten Jahren hatte. Und dass sie jetzt anders sei, eine neue Taylor eben. «Ich bin berühmt, seit ich 15 Jahre alt war. Auf der schönen Seite durfte ich beruflich das machen, was ich liebe. Aber auf der dunklen Seite sind meine Fehler immer wieder gegen mich gewendet worden. Mein gebrochenes Herz wurde als Unterhaltung missbraucht und in meinen Songs würde ich angeblich zu viel preisgeben. Lass es mich lauter sagen, für diejenigen ganz hinten. Wir denken, wir kennen jemanden, aber die Wahrheit ist, wir kennen nur die Version von ihnen, die sie uns zeigen. Da wird keine Erklärung von mir mehr kommen. Da ist jetzt einfach ‹Reputation›.» Natürlich haben die Fans auch zahlreiche Memes zum neuen Album erstellt, weil sie so erfreut darüber waren. Mit einem Arschloch-Gif drückt dieser Fan aus, wie sich Taylor wohl während des Schreibens gefühlt haben muss. «Getaway Car» ist der Song gegen Calvin Harris. Dieses Meme beschreibt, wie er sich nach dem Anhören des Songs gefühlt haben muss. BlackSwiftie schreibt, Swift sei in ihrem neuen Album so frech und rachsüchtig, dass sie des Mordes angeklagt worden sei – des Mordes an Harris', Hiddlestons und Kanyes Ruf offenbar. «Taylor war wirklich nur auf sich und ihre psychische Gesundheit fokussiert. Sie hat sich wirklich um sich gekümmert. Sie schrieb Musik, chillte im Wald, verliebte sich, hing mit Freunden ab, malte, trank viel Wein. Ich liebe sie, ich bin so stolz», kommentiert dieser Fan. Viele Fans teilten auch einfach nur ihre Reaktion auf das neue Album: «Sie beschützt, sie attackiert und sie hat ihren guten Ruf zurück.» Sieht so aus, als hätte Taylor alles erreicht, was sie wollte. Früher gab Taylor noch etwas darauf, was andere von ihr hielten, und wollte geliebt werden. Jetzt nicht mehr, wie 13swift1989 schreibt: «Sie ist glücklich verliebt und legt keinen verdammten Wert auf eure Meinung.» «‹This Is Why We Cant Have Nice Things› lässt mich so fühlen, als wollte ich einen Faustkampf starten. Nachdem mir meine beste Freundin erzählt hat, dass mein Freund mich betrogen hat. Mit einem Mädchen auf einer Party. Dann zerschlage ich Weingläser und schreie», fasst dieser Fan seine Gefühle für «Reputation» zusammen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Song schiesst sie gegen Kanye (40), im nächsten gesteht sie Ed Sheeran (26) ihre Liebe – Taylor Swifts (27) neues Album ist eine wahre Achterbahnfahrt. Seit heute ist «Reputation» auf dem Markt, die Fans haben sich aber schon alle möglichen Theorien zusammengereimt.

Umfrage
Haben Sie das neue Album von Taylor bereits gekauft?

Wie fast alle bisherigen Alben von Swift ist auch «Reputation» voller Seitenhiebe gegen ihre Verflossenen. Die alte Taylor Swift ist zwar tot, die neue versteckt aber offenbar auch gut und gern versteckte Botschaften in ihren Songs. Zahlreiche Fans haben ihre Reaktionen auf den neuen Sound gepostet, Memes erstellt und jeden einzelnen Song genauestens analysiert. Wir verschaffen nun einen Überblick.

Die Theorien rund um Swift sowie auch einige Memes über das neue Album finden Sie in der Bildstrecke.

«... Ready For It?» ist einer der neuen Songs von Swift:

(cts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beltran Leyva am 10.11.2017 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Erstrebenswert!

    ich finde wir sollten alle die Artikel von Taylor Swift und co. kaufen um ihnen weiterhin so ein schönes leben zu finanzieren,sie geben uns ja soviel zurück dafür...!(das war ironisch gemeint--->kevin-gerecht erklärt)

  • DerInternetIdiot am 10.11.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Die Fans

    Echte Fans? Nicht die Mainstream-Marionetten die auf jeden Hypezug aufspringen? Gibt's vielleicht nächstes Jahr schon keine mehr=)

  • Herr Max Bünzlig am 10.11.2017 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    das neue Album, ist nicht gerade der Hit des Tages

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 11.11.2017 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist das?

    Sie ist wohl gut geschminkt sieht aber wie ein Transvestit aus... Weder Charme noch Ausstrahlung!

  • RuediMcSackschweiss am 11.11.2017 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter tag

    Artikel geles und wollte mal ins album reinhören. Gottseidank began in diesem moment das radio mit summer of 69 und dieser dumme gedanke ist weg :)

  • Killerchef am 11.11.2017 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die

    alte ist so langeweilig wie trocknende farbe...next

  • Cynthia Senseless am 11.11.2017 08:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gähhhhn

    Die Swift kann sich alle Internetstimmen mit ihrer Kohle selbst kaufen. Da braucht es euch gar nicht. Ich habe mich auch gefragt, wieso habe ich diesen langweiligen Artikel angeklickt obwohl das Sternchen eine mittelmässige Countrysängerin ist welche von Amis promoted wird?

    • Ella am 11.11.2017 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cynthia Senseless

      Wenn sir wenigstens noch Country-Musikerin wäre. Damals war sie noch gut. Leider hat sie dem Country schon vor Jahren den Rücken gekehrt. Ihre heutige Musik ist schrecklich.

    • I_AM_VAMPIRE am 11.11.2017 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cynthia Senseless

      sie ist ein Weltstar das von mio Menschen auf der ganzen Welt gemocht wird. Ob man sie mag oder nicht.

    einklappen einklappen
  • Boris am 11.11.2017 06:00 Report Diesen Beitrag melden

    Milliarden schweres Mauerblümchen

    Also wenn ich da an früher zum Beispiel an Madonna denke, sie könnte nicht mal richtig singen, aber war trotzdem tausend mal heisser und besser auf der Bühne, die hatte halt eine aufregende Persönlichkeit. Diese Swift singt nur nett und ist hübsch anzuschauen, wie eine langweilige Blumenvase. Ich habe das letzte Album von ihr gekauft, es einmal angehört und wunderbar eingeschlafen dabei. Das reicht mir.