20 Minuten hilft

28. Dezember 2017 05:47; Akt: 28.12.2017 07:16 Print

«Wir werden heute Zürich erkunden ... Tipps?»

Die Weihnachtsfeiertage verbringt Chiara Ferragni (30) mit ihrer Familie in der Schweiz. Neben Andermatt besucht die erfolgreiche Influencerin auch Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »
Bloggerin Chiara Ferragni (30) verbringt gerade die Weihnachtsfeiertage mit ihrer Familie in Zürich. In einem Luxushotel in Andermatt haben sich die Ferragnis – die aus dem italienischen Städtchen Cremona stammen – eingenistet, um die letzten Tage in diesem Jahr gemeinsam zu geniessen. Neben ihren Eltern sind auch ihre beiden Schwestern Valentina (23, hier rechts im Bild mit ihrem Hund Pablo) und Francesca (28) samt Partner mitgekommen. Mittlerweile arbeitet die ganze Familie an dem Blogger-Business der ältesten Tochter mit. So auch die 23-Jährige, die auf ihrem Instagram-Profil mittlerweile 1,4 Millionen Follower zählt. Und auch ihr Verlobter ist mit von der Partie. Der italienische Rapper Fedez (28) und die 30-Jährige erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Natürlich hat der Internet-Star auch schon das Geschlecht und den Namen verraten: Es wird ein Junge namens Leo. Da die werdende Mutter aber nicht wie ihre Schwester Francesa Ski fahren kann – zu gefährlich für das ungeborene Kind –, vergnügt sie sich lieber beim Posieren und Kuscheln in der verschneiten Landschaft von Andermatt mit ihrem «Babe». Aber nur Berge waren der 30-Jährigen und ihrer Familie dann doch zu wenig, weshalb sie am Montag einen Kurztrip ... ... nach Zürich machten. Auf dem Weg in die Stadt fragte sie ihre 11,3 Millionen Instagram-Follower noch nach Sightseeing-Tipps, die wir ihr natürlich via Direktnachricht gleich zukommen liessen. Der erste Hotspot, den Chiara und ihre Familie unserer Meinung nach während ihres Zürich-Besuches unbedingt besuchen sollten, ist der Weihnachtsmarkt Illuminarium im Landesmuseum. Viele Lichter und leckeres Essen – was eignet sich schliesslich besser für ein gelungenes Instagram-Bild? Anscheinend der Limmatquai, denn da zog es die Star-Bloggerin mit ihrer Familie hin. Dem Landesmuseum stattete Chiara keinen Besuch ab – zumindest gibt es keine Beweis-Fotos auf Instagram. Ein Tipp schon mal für nix. So ein Sightseeing-Tag in Zürich macht hungrig. Aus diesem Grund schlugen wir Chiara ein traditionelles Käsefondue im Zunfthaus zur Zimmerleuten vor. Lecker und wärmend an kalten Wintertagen! Doch statt eines typischen Schweizer Gerichts gab es für die 30-Jährige und ihre Familie lieber ein Schnitzel in der Kronenhalle. Haben die Ferragnis sich etwa in Österreich gewähnt? Auch der zweite Tipp kam nicht an. Werdende Mamis müssen sich auch genug entspannen. Deshalb haben wir Chiara das Thermalbad & Spa Zürich auf dem ehemaligen Hürlimann-Areal mit atemberaubendem Blick über die Stadt ans Herz gelegt. Die Star-Bloggerin bevorzugte mit Fedez allerdings den Spa-Bereich im Luxushotel in Andermatt. Im warmen Thermalbecken knipste sie auch gleich ein Foto ihres wachsenden Babybauches. Klar, das triggert Likes. Auch der dritte Tipp war also nichts. Während eines Besuches in Zürich darf natürlich auch die umliegende Landschaft nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund schlugen wir der 30-Jährigen einen Ausflug auf den Uetliberg vor. Ein Kuss-Selfie mit ihrem Fedez vor dieser unbeschreiblich schönen Kulisse wäre doch das Highlight ihres Städte-Kurztrips und auf Instagram gewesen. Sie ahnen es: Auch der Vorschlag hat nicht gefruchtet. Chiara sah das anders und kuschelte mit dem 28-Jährigen dann doch lieber wieder in der romantischen Bergkulisse in Andermatt. Naja, wir haben es wenigstens versucht! (Und wir sind uns durchaus bewusst, dass der Insta-Star mit den Millionen-Followern unsere Hinweise gut übersehen haben könnte in der Flut an Nachrichten, die sie erreicht haben dürfte.) Bei Deep House und Hip-Hop lässt sich ein Sightseeing-Tag in Zürich gut ausklingen, weshalb auch der In-Club Hiltl auf unserer Empfehlungsliste stand. Blöd nur, dass die Influencerin gern Pelz trägt – und im Hiltl Club seit drei Jahren ein Echtpelzverbot gilt. Ein Tag in Zürich und schon wieder in Andermatt. Chiara (hier mit ihrer Mutter Marina Di Guardo) und ihre Familie besuchten die Stadt nur für einen Nachmittag und fuhren dann wieder in die Schweizer Alpen. Der Abscheid von der Schweiz fällt der Italienerin aber sichtlich schwer. Dieses Instagram-Bild kommentierte Chiara: «Wenn der Familienurlaub bald wieder vorbei ist» – und fügte noch ein trauriges Smiley hinzu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die besinnlichste Zeit des Jahres geniesst Chiara Ferragni gerade mit ihrer gesamten Familie in den Schweizer Alpen. Neben ihrem Verlobten Fedez (28) und dessen Mutter kamen ihre beiden Schwestern Francesca (28) und Valentina (23) mit ihren Partnern, ihre Eltern sowie die beiden französischen Bulldoggen Matilda und Pablo Theodore für Weihnachten nach Andermatt.

Umfrage
Kennen Sie Chiara Ferragni?

Natürlich hat die erfolgreiche Influencerin, die mit ihrem Modeblog The Blonde Salad bekannt wurde und mittlerweile über 11 Millionen Instagram-Follower hat, alle Details der gemeinsamen Ferien für ihre Fans festgehalten. Während sich ihre Familie auf der Piste vergnügt, turtelt Chiara, die im fünften Monat schwanger ist, lieber mit Fedez auf einem Schlitten im Schnee oder lässt es sich im Spa-Bereich des Luxushotels gut gehen, in dem sie über die Festtage logiert.

Unsere Zürich-Empfehlungen für die Star-Bloggerin

Um auch ein wenig Grossstadtluft zu schnuppern, verschlug es die Ferragnis nach Zürich – in rund eineinhalb Autostunden von Andermatt aus zu erreichen. Für den Sightseeing-Trip wollten Ferragnis gut vorbereitet sein, denn Chiara fragte ihre Instagram-Fans während der Fahrt nach Tipps: «Wir werden heute Zürich erkunden ... Schickt mir doch mal eure Tipps, was man sich ansehen sollte?»

Gesagt, getan: Wir haben der werdenden Mama natürlich gleich mal ein paar Vorschläge an sehenswerten Orten zugesandt, die sich (natürlich) auch gut als Instagram-Kulisse eignen. Wie etwa den Weihnachtsmarkt Illuminarium im Landesmuseum gleich neben dem Zürcher Hauptbahnhof, der noch bis Silvester offen ist. Die «Lichter und viel Bling, wie in Las Vegas» – wie wir es der 30-Jährigen beschrieben haben – würden ihren 11,3 Millionen Followern garantiert gefallen.

Auch ein Ausflug auf den Uetliberg hätte unserer Meinung nach gut gepasst. Ein Kuss-Selfie mit ihrem Fedez und hinter ihr der Blick auf Zürich – mehr Romantik braucht kein Feed.

Und wenn man schon mal in der Schweiz zu Besuch ist, darf auch die Kulinarik nicht zu kurz kommen: Darum haben wir der Influencerin und ihrer Familie auch noch einen Besuch im Zunfthaus zur Zimmerleuten für ein Käsefondue nahegelegt. So eine Stadtbesichtigung macht schliesslich hungrig.

Welche Sightseeing-Tipps wir Chiara noch gegeben haben und ob sie diese beherzigt hat, erfahren Sie in der Bildstrecke.

(kao)