Eli ist schwanger

05. Februar 2018 11:17; Akt: 05.02.2018 17:37 Print

«Nüsslisalat ist grad ganz gross bei mir»

von Martin Fischer - Ex-Bachelorette Eli Simic erwartet mit ihrem Freund Dominik ihr erstes Kind. Hier verrät sie, was sie am liebsten isst. Und wie sie in den ersten Wochen gelitten hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Via Instagram verkündet Eli Simic (29) am Montagmorgen die News: Die ehemalige TV-Bachelorette ist schwanger. «Wenn Träume Hand und Fuss bekommen und aus Wünschen Leben wird, dann kann man wohl von einem Wunder sprechen», schreibt sie zum Schwarzweissfoto, auf dem sie und ihr Freund Dominik mit den Händen ein Herz vor ihrem Bauch formen.

Umfrage
Haben Sie Kinder?

Dominik und Eli haben sich im August vergangenen Jahres kennengelernt, seit «September ungefähr» sind sie ein Paar. «Das Kind ist ein Geschenk des Himmels. Wir freuen uns sehr darauf – auch wenn es ratzfatz ging», sagt Eli. Mittlerweile ist sie in der 16. Woche. Der nächste Schritt für das Paar: eine gemeinsame Wohnung finden.

«Die ersten Monate waren ein grosses Bangen»

Den Schwangerschaftstest hat Eli allein gemacht. «Ich war sehr nervös, natürlich. Und ich musste auch dreimal nachlesen, was die Striche jetzt genau bedeuten.» Als Erstes hat sie nach dem positiven Test gleich ihren Freund informiert. Dann ihre Mutter. Die Reaktion von Mama Simic: «Sie sagte nur: ‹Das habe ich dir schon lange angesehen.› Ich glaube, Mütter haben einen sechsten Sinn für so etwas.»

In den ersten Wochen hatte Eli zu kämpfen. Zum einen mit Schwangerschaftsübelkeit, zum anderen mit Angst. «Die ersten drei Monaten war mir oft schlecht und ich war auch total müde.» Und: «Die ersten drei Monate waren ein grosses Bangen. Da kann man nur warten und hoffen, dass alles gut läuft. Ich habe mich gefreut, war aber auch unsicher. Ich habe Freundinnen, die ihr Kind verloren haben.»

«Ein Hausfrauenleben kann ich mir nicht vorstellen»

Zurzeit geht es ihr aber gut, die anfängliche Übelkeit hat sich gelegt. Appetit hat sie gerade auf Saures aller Art. «Alles, bei dem ich Gesichtsgymnastik machen muss», sagt sie. Saure Zungen seien ihr Lieblingssnack. «Und Nüsslisalat steht auch gerade ganz oben auf der Wunschliste.»

Die Bühnenkünstlerin will auch weiterhin arbeiten – «so lange es geht, das tut mir gut». Und für Eli steht auch schon fest: «Ein Hausfrauenleben kommt für mich nicht infrage. Ich werde nach der Geburt wieder arbeiten, allerdings nicht 100 Prozent.»

Warum sie die Schwangerschaft bekannt gegeben hat, hat übrigens ganz pragmatische Gründe: «Morgen bin ich zur Premiere von ‹Fifty Shades Darker› eingeladen. Ich hätte meinen Bauch nicht länger verstecken können.»